Sitzen will gelehrt sein. Ergonomieberater Sitzergonomie -
Startseite » Akademie » Akademie-Meldungen » Sitzen will gelehrt sein

Ergonomieberater Sitzergonomie

Sitzen will gelehrt sein

Seminarteilnehmer (Bild links: Klöber, Bild rechts: Köhl)
Anzeige

Im Juni veran­stal­tete die Si-Akademie in Koope­ra­tion mit dem IGR e. V. – Insti­tut für Gesund­heit und Ergo­no­mie* – weitere Schu­lun­gen zum „Ergo­no­mie­be­ra­ter Sitz­ergo­no­mie“. Die Büro­stuhl­her­stel­ler Klöber und Köhl luden jeweils ihre Fach­han­dels­part­ner und eigene Außen­dienst­mit­ar­bei­ter zu den Veran­stal­tun­gen.

Bei Klöber bat man direkt zum Firmen­sitz nach Owin­gen (13. – 14. Juni 2018) im Boden­see­kreis und Köhl ging ins hessi­sche Seli­gen­stadt (6. – 7. und 19. – 20. Juni 2018). Chris­tian Brun­ner, erster Vorsit­zen­der des IGR in Nürn­berg, und Dr. Chris­tian Haid waren die Refe­ren­ten des Semi­nars. Dr. Haid ist Leiter des Biome­cha­ni­schen Labors der Unikli­nik für Ortho­pä­die in Inns­bruck. Sie vermit­tel­ten an den zwei Semi­nar­ta­gen den Teil­neh­mern nicht nur Wissens­wer­tes zur Sitz­ergo­no­mie, sondern erklär­ten auch, wie man im Bera­tungs­ein­satz dieses Wissen nach­hal­tig weiter­gibt.

Von den Vortei­len eines Sitz-Steh-Arbeitsplatzes muss zum Glück heute kaum noch jemand über­zeugt werden. Doch da ist eben auch das Sitzen wich­tig und ein guter Schreib­tisch­stuhl gehört zur selbst­ver­ständ­li­chen Stan­dard­aus­stat­tung für den Büro­ar­beits­platz. Dafür muss man aller­dings den Stuhl eben rich­tig nutz­bar machen und nutzen. Moderne Schreib­tisch­stühle können ihrem „Besit­zer“ viel bieten, aber da ist auch Bera­tung gefragt. Ob Mitar­bei­ter des Herstel­lers oder Händ­ler – wer mit Büro­stüh­len handelt, über­zeugt auch durch seine Kompe­tenz beim Thema Ergo­no­mie.

So waren funk­tio­nelle Anato­mie und Biome­cha­nik die Schwer­punkte des ersten Semi­nar­ta­ges. Dr. Chris­tian Haid erklärt: „Biome­cha­nik verbin­det Wissen aus der Biolo­gie mit der Mecha­nik. Auch wenn es ums Sitzen geht, müssen wir immer Anato­mie, Muskel­phy­sio­lo­gie und Mecha­nik gemein­sam betrach­ten.“ Da fühlte man sich öfters in den eige­nen Physik­un­ter­richt zurück­ver­setzt, aber er zeigte den Teil­neh­mern, warum diese Kombi­na­tion so wich­tig ist. „Man muss wissen, wie und wo Belas­tung entsteht. Da zählt nicht nur das Körper­ge­wicht, sondern ein ganzes Hebel­sys­tem verur­sacht hohe Kräfte im Körper.“ Ein Beispiel mit dem Dr. Haid gerne mal verblüfft: Um wie viel wird die Belas­tung auf das Hüft­ge­lenk größer, wenn man nicht mehr auf zwei, sondern nur noch auf einem Bein steht? Dass es gleich das Sechs­fa­che ist, erwar­tet kaum jemand.

Am zwei­ten Tag stan­den Ergo­no­mie und Ergo­no­mie­be­ra­tung auf dem Programm. „In Zeiten von Desk­s­ha­ring, Flexi­ble Office und Home­of­fice ist es heute wich­ti­ger als je zuvor, die Gesundheits- und Ergo­no­mie­kom­pe­tenz der Fach­händ­ler zu fördern und sie als Bera­ter zu schu­len“, erläu­tert Chris­tian Brun­ner. Es genüge nicht mehr, beim Kunden einfach die neuen Büro­mö­bel auszu­lie­fern. Viel­mehr müsse eine fach­kun­dige Einwei­sung in die rich­tige Nutzung selbst­ver­ständ­lich sein. Eine Aufgabe also des Fach­händ­lers oder des Außen­diens­tes vom Herstel­ler. „Der Händ­ler muss heute zum Beispiel auch quali­fi­ziert sein, in Rich­tung Verhal­tens­er­go­no­mie zu bera­ten. Wie posi­tio­niere ich meine Arbeits­mit­tel? Wie baue ich Bewe­gung in den Arbeits­all­tag ein?“ Für die Nach­hal­tig­keit der Bera­tung ist es dabei von entschei­den­der Bedeu­tung, dass man nicht nur sagt, wie etwas gemacht wird, sondern auch warum.

Dass so eine fundierte Bera­tung durch den Fach­händ­ler auch einen Preis haben darf, machte Chris­tian Brun­ner allen Teil­neh­mern klar: „Eine solche Bera­tung sollte immer schon mit auf Ihrem Ange­bot stehen. Und dann sind Sie auch in der Rolle des Bera­ters und nicht allein als Händ­ler da. Das eröff­net völlig neue Möglich­kei­ten.“ Er verwies dabei gleich auf Händ­ler, die größe­ren Unter­neh­men erfolg­reich eine regel­mä­ßige Ergonomie-Sprechstunde anbie­ten.

Die Teil­neh­mer beka­men zudem immer wieder prak­ti­sche Tipps, die sie bei der Bera­tung weiter­ge­ben können. Dem Kunden mit Sitz-Steh-Arbeitsplatz kann man zum Beispiel raten, den Tisch vor dem Heim­ge­hen immer hoch­zu­fah­ren. Dann wird man am nächs­ten Arbeits­tag nicht gleich auto­ma­tisch auf den Büro­stuhl sacken. Wenn man dann noch einen Aufstel­ler mit zehn Ergonomie-Tipps und eige­nem Händler-Logo beim Kunden lässt, ist eigent­lich die Präsenz gesi­chert.

Der nächste Kurs zum „Ergo­no­mie­be­ra­ter Sitz­ergo­no­mie (IGR e.V. zert.)“ findet vom 14.–15. Novem­ber 2018 in Fulda statt. Weitere Infos und Anmel­dung hier

Autor: Peter M. Gregor


Teilnehmer- und Veran­stal­ter­stim­men“

Frede­rik Schöll (Papier­haus Julius Schöll, Fürth):
„Wir haben nicht nur viel über Biome­cha­nik und Ergo­no­mie gelernt, sondern es wurde auch vermit­telt, wie man es an den Mann bringt. Ich erwarte Denk­an­stöße und Impulse für meine Arbeit. Dabei ist es gar nicht nötig, dass man alles eins zu eins umsetzt. Die zwei Tage waren eine echte Berei­che­rung.“

Volker Speer (Marke­ting und Kommu­ni­ka­tion bei Köhl GmbH, Röder­mark):
„Wir unter­stüt­zen unsere Fach­händ­ler immer wieder durch Quali­fi­zie­rungs­maß­nah­men und arbei­ten schon lange mit dem IGR zusam­men. Da ich noch rela­tiv neu bei Köhl bin, war es sehr gut, dass ich dies­mal gemein­sam mit zwei Kolle­gen vom Außen­dienst die Gele­gen­heit hatte, selbst teil­zu­neh­men. Es gab wirk­lich sehr viel Neues und Wissens­wer­tes zu erfah­ren, dass sehr gut präsen­tiert wurde. Sicher hilft das jedem im Beruf. Also ganz klar, dass sich dieses Semi­nar gelohnt hat.“

Frank Will­mann (Key Account Mana­ger bei Klöber GmbH, Owin­gen):
„Ein sehr praxis­na­hes Semi­nar, dessen Inhalte hervor­ra­gend in die tägli­che Arbeit inte­griert werden können. Beide Refe­ren­ten haben ihr Wissen kurz­wei­lig und span­nend vermit­telt. Mich persön­lich bringt das Zerti­fi­kat „Ergo­no­mie­be­ra­ter Sitz­ergo­no­mie IGR e.V. zerti­fi­ziert“ weiter, da ich bereits Ergo­no­mie­schu­lun­gen bei Kunden gege­ben habe und dies meine Bera­tungs­kom­pe­tenz unter­mau­ert. Ganz klar eine Pflicht­ver­an­stal­tung für jeden, der fach­kun­dig kompe­tent Kunden über ergo­no­mi­sche Sitz­mö­bel bera­ten will.“

Martina Köppel (Leite­rin Marke­ting bei Klöber GmbH, Owin­gen)
„Das Semi­nar Ergo­no­mie­be­ra­ter „Sitz­ergo­no­mie“ ist breit ange­legt und vermit­telt neben Fach­wis­sen zur Anato­mie auch Orien­tie­rung über verschie­dene Sitz­kon­zepte und Sitz­phi­lo­so­phien. Wich­tig ist uns dabei die profes­sio­nelle und neutrale Beur­tei­lung verschie­de­ner Sitz­tech­ni­ken aus Sicht der Biome­cha­nik. Der Blick auf die Heraus­for­de­rung an inno­va­tive Arbeits­or­ga­ni­sa­tio­nen im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung rundet das Semi­nar aus unse­rer Sicht perfekt ab. Last but not least ist der Abschluss als zerti­fi­zier­ter Ergo­no­mi­be­ra­ter Sitz­ergo­no­mie IGR als Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ein guter Nach­weis für die Exper­tise und Spezia­li­sie­rungs­tiefe unse­rer Mitar­bei­ter und Fach­händ­ler.“

* Vor kurzem wurde die „Inter­es­sen­ge­mein­schaft der Rückenschullehrer/-innen e. V.“ in „IGR e. V. – Insti­tut für Gesund­heit und Ergo­no­mie“ umbe­nannt.

 

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meist­ge­le­sen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de