Startseite » Akademie » Akademie-Meldungen » Tag der Ergo­no­mie in Mann­heim

Praxiskongress

Tag der Ergo­no­mie in Mann­heim

Illustration: Konradin Mediengruppe
Anzeige
In Deutsch­land herrscht Fach­kräf­te­man­gel. Arbeit­ge­ber wollen daher ihre Beschäf­tig­ten möglichst lange arbeits­fä­hig halten – ergo­no­mi­sche Arbeits­be­din­gun­gen sind hier­für eine wich­tige Voraus­set­zung. Beim „Tag der Ergo­no­mie“ disku­tie­ren Fach­leute neue Entwick­lun­gen und betrieb­li­che Lösun­gen – disku­tie­ren Sie mit!

Der Kongress, der von den beiden Fach­zeit­schrif­ten „Sicher­heits­in­ge­nieur“ und „Sicher­heits­be­auf­trag­ter“ zusam­men mit der Si-Akademie am 4. April 2019 im Dorint Kongress­ho­tel Mann­heim veran­stal­tet wird, führt renom­mierte Exper­ten aus Wissen­schaft und Praxis zusam­men. Die Refe­ren­ten schla­gen einen brei­ten Bogen, der vom rapi­den Wandel in der Indus­trie 4.0 über die ergo­no­mi­sche Gestal­tung moder­ner Coworking-Spaces bis hin zu Praxis­sze­na­rien aus dem Fraun­ho­fer „Future Work Lab“ reicht. Dabei kommen aktu­elle recht­li­che Grund­la­gen wie zum Beispiel die DIN EN 10075–2 sowie die Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung nicht zu kurz.

Arbeit im Wandel

Den Auftakt macht Prof. Dr. Sascha Stowas­ser vom Insti­tut für ange­wandte Arbeits­wis­sen­schaft (ifaa). Er skiz­ziert in seinem Vortrag den digi­ta­len und demo­gra­fi­schen Wandel und die damit einher­ge­hen­den Heraus­for­de­run­gen und Poten­ziale für die Ergo­no­mie. Beispiel­haft seien der Einsatz von Assis­tenz­sys­te­men wie Daten­bril­len oder Smart Watches sowie tech­ni­sche Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten wie Exoske­lette genannt. Stowas­ser zeigt, welche Fragen vernetzte und mobile Arbeits­sys­teme aufwer­fen – und in welchen Berei­chen die Ergo­no­mie Antwor­ten finden muss. Im Anschluss refe­riert Dr. Michael Bretschneider-Hagemes von der Kommis­sion Arbeits­schutz und Normung (KAN) über die DIN EN 10075–2 „Ergo­no­mi­schen Grund­la­gen bezüg­lich psychi­scher Arbeits­be­las­tung“. Teil 2 der Normen­reihe steht vor einer Revi­sion. Bretschneider-Hagemes fasst in seinem Vortrag Anmer­kun­gen aus Arbeit­neh­mer­sicht zusam­men und spannt zugleich den Bogen zu Beschäf­tig­ten in soge­nann­ten „agilen Arbeits­for­men“. Damit sind Mitar­bei­ter gemeint, die – unab­hän­gig von bestimm­ten Bran­chen – in zuneh­mend selbst­or­ga­ni­sier­ten komple­xen Syste­men arbei­ten.

Mobile Arbeit und das Büro der Zukunft

Um Bild­schirm­ar­beit in Arbeits­stät­ten geht es in dem Vortrag von Prof. Dr. Martin Schmau­der von der TU Dres­den: Dabei müssen nicht nur statio­näre Arbeits­plätze, sondern auch mobile Geräte berück­sich­tigt werden. Schmau­der zeigt, wie Bild­schirm­ar­beit auf Basis der Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung gesund­heits­ge­recht gestal­tet werden kann. Einen Blick auf neue Büro­kon­zepte wie „Coworking-Spaces“ wirft anschlie­ßend Andreas Stephan von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft. So viel vorweg: Patent­re­zepte für das „Büro der Zukunft“ gibt es nicht; Büro­räume müssen viel­mehr den viel­fäl­ti­gen Arbeits­auf­ga­ben in einem Unter­neh­men und den Bedürf­nis­sen der Beschäf­tig­ten ange­passt werden. Stephan beschreibt, welche ergo­no­mi­schen und recht­li­chen Anfor­de­run­gen an Bild­schirm­ar­beits­plätze bestehen und welcher Gestal­tungs­spiel­raum vorhan­den ist.

Büro und Produk­tion – jetzt und in Zukunft

Die Gestal­tung ergo­no­mi­scher Arbeits­be­din­gun­gen ist ein brei­tes Aufga­ben­feld. Gut, wenn es eine spezi­elle Bera­tung und Unter­stüt­zung durch ausge­bil­dete Fach­leute gibt. Ergonomie-Coaches brin­gen dieses umfang­rei­che Fach­wis­sen mit: Sie kennen die beson­de­ren körper­li­chen Belas­tun­gen und gesund­heit­li­chen Risi­ken bei der Arbeit und wissen, welche Hilfs­mit­tel für Abhilfe sorgen können. Chris­tian Brun­ner vom Insti­tut für Gesund­heit und Ergo­no­mie (IGR) stellt die Tätig­kei­ten von Ergonomie-Coaches vor.

Der Abschluss­vor­trag wirft dann noch einmal einen Blick in die Zukunft: Stefa­nie Find­ei­sen vom Fraunhofer-Institut für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­tion (IAO) beschreibt, wie sich Produk­ti­ons­ar­beit durch die Digi­ta­li­sie­rung und eine zuneh­mende Produkt­viel­falt verän­dert. Sie stellt ausge­wählte Praxis­bei­spiele aus dem „Future Work Lab“ vor, wobei ihr beson­de­rer Fokus auf Assis­tenz­sys­te­men liegt.

Die von Dr. Julia Kropf mode­rierte Veran­stal­tung glie­dert sich in insge­samt vier Kongress­blö­cke, nach denen jeweils ausrei­chend Möglich­keit zur Diskus­sion besteht. In den Veran­stal­tungs­pau­sen lohnt sich ein Besuch der beglei­ten­den Fach­aus­stel­lung: Hier präsen­tie­ren sich Ausstel­ler aus den Berei­chen Büro­er­go­no­mie und ‑mobi­liar, Raum­akus­tik, Arbeits­platz­sys­teme und Lager­tech­nik sowie Sicher­heits­schuhe. Die Hoch­schule für Tech­nik, Wirt­schaft und Kultur (HTWK) Leip­zig stellt „Ergo­no­mics in Motion“ vor, ein System zur ergo­no­mi­schen Bewer­tung von Arbeits­ab­läu­fen.


Anmel­de­in­for­ma­tio­nen

Tag der Ergo­no­mie, 4. April 2019

Tagungs­ort: Dorint Kongress­ho­tel Mann­heim, Fried­richs­ring 6,
68161 Mann­heim

Teil­nah­me­ge­bühr: 345,00 Euro netto (inklu­sive Cate­ring)

Anmel­dung unter: www.tag-der-ergonomie.de

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 8
Ausgabe
8.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de