Startseite » Aktuelles »

Handlungshilfe zu Arbeitsschutz bei Aufräumarbeiten in Hochwasserregion

Aktuelle Handlungshilfe der BG BAU
Arbeitsschutz bei Aufräumarbeiten in Hochwasserregion

Flutschäden in der Eifel. Foto: © Dwi - stock.adobe.com

Nach den Hochwassern und Über­schwem­mungen im Juli wird in den betrof­fe­nen Städten und Gemein­den geräumt und wieder aufge­baut. Helfende, wie die Mit­glied­sun­ternehmen der Beruf­sgenossen­schaft der Bauwirtschaft (BG BAU) aus dem Bau- und Reini­gungs­gewerbe, tre­f­fen dort angesichts der beson­deren Bedin­gun­gen auf erschw­erte Umstände. Diese kön­nen Gefährdun­gen für die Kräfte vor Ort mit sich brin­gen. Deshalb hat die BG BAU aktuell eine Hand­lung­shil­fe für Bauar­beit­en in Schadens­ge­bi­eten veröf­fentlicht und auf ein­er neuen Son­der­seite umfassende Hin­weise zum Arbeitss­chutz bei den Aufräu­mar­beit­en zusammengefasst.

Seit Wochen wer­den die Hochwasser­schä­den in Nor­drhein-West­falen und Rhein­land-Pfalz beseit­igt. Häuser, Straßen und Infra­struk­tur wer­den wieder aufge­baut. Prog­nosen gehen davon aus, dass die Arbeit­en noch Monate dauern wer­den. Für die haupt- und ehre­namtlichen Ein­satzkräfte vor Ort gibt es beson­dere Gefahren, beispiel­sweise durch nicht befes­tigte Erdlöch­er, aus­ge­laufene Gefahrstoffe oder unter­spülte Häuser und Straßen. „Der Wieder­auf­bau läuft auf Hoch­touren. Allerd­ings ist beson­dere Vor­sicht geboten. Denn ein­sturzge­fährdete Gebäude oder Erdrutsche kön­nen für die Helfend­en lebens­ge­fährlich sein“, sagt Bern­hard Arenz, Leit­er der Haupt­abteilung Präven­tion der BG BAU. „Die Bau­fir­men arbeit­en in den Über­schwem­mungs­ge­bi­eten unter erschw­erten Bedin­gun­gen. Wichtig ist, dass die Auf­bauhelfer mögliche Gefahren ken­nen und sich schützen.“

Was bei Bauar­beit­en in den Schadens­ge­bi­eten zu beacht­en ist, hat die BG BAU in einem neuen Hand­lungsleit­faden zusam­menge­fasst. Er enthält all­ge­meine Ver­hal­tens­grund­la­gen und Hin­weise zu den beson­deren Gefahren für Tätigkeit­en im Katas­tro­phenge­bi­et. Anhand von Check­lis­ten kön­nen Unternehmen für den Ein­satz vor Ort geeignete Schutz­maß­nah­men fest­gele­gen. „Die Umge­bungs­be­din­gun­gen in den Not­fall­ge­bi­eten sind sehr kom­plex. Trotz Zeit­druck braucht es eine gute Vor­bere­itung, damit beim Arbeit­sein­satz nie­mand zu Schaden kommt. Unsere Hand­lung­shil­fe soll dabei unter­stützen, die richti­gen Schutz­maß­nah­men zu ergreifen“, sagt Arenz.

Auf ein­er Son­der­seite „Unter­stützung bei der Hochwasserkatas­tro­phe“ bietet die BG BAU neben dem neuen Hand­lungsleit­faden zahlre­iche weit­ere Arbeitss­chutzme­di­en für die spez­i­fis­chen Bedin­gun­gen beim Wieder­auf­bau in den Hochwasserge­bi­eten an. Unter anderem ste­hen hier Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Gefahrstof­fen sowie mit Elek­triz­ität und elek­trischen Ver­sorgungsleitun­gen zur Ver­fü­gung. Außer­dem gibt es Hin­weise zur per­sön­lichen Schutzaus­rüs­tung sowie zu den The­men Abbruch, Absturzsicherung und Erdarbeiten.

Weit­ere Informationen

Son­der­seite der BG BAU: Unter­stützung bei der Hochwasserkatastrophe

Hand­lung­shil­fe „Bauar­beit­en in Schadensgebieten“

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de