Startseite » Aktuelles »

Asbestfunde sachgerecht erkunden

Zwei Entwürfe für Richtlinien zur Erkundung und Bewertung von Asbestfunden
Asbest­funde sach­ge­recht erkun­den

Asbestfasern (hier Krokodylithfasern) bei 20.000-facher Vergrößerung unter einem Transmissionselektronenmikroskop) Foto: © Pvince73 - stock.adobe.com
Anzeige

Der VDI Fach­be­reich Bautech­nik und die VDI Kommis­sion Rein­hal­tung der Luft legten aktu­ell zwei Entwürfe für Richt­li­nien zur Erkun­dung und Bewer­tung von Asbest­fun­den vor.

Die Erkun­dung und beson­ders die Bewer­tung von Fund­stel­len für asbest­hal­tige Mate­ria­lien sind immer noch ein beson­de­res Themen­feld. Hier versu­chen der von dem VDI Fach­be­reich Bautech­nik vorge­legte Entwurf der Richt­li­nie VDI 6202 Blatt 3 „Schad­stoff­be­las­tete bauli­che und tech­ni­sche Anla­gen – Asbest – Erkun­dung und Bewer­tung“ sowie der von der VDI Kommis­sion Rein­hal­tung der Luft vorge­legte Entwurf der Richt­li­nie VDI 3866 Blatt 1 „Bestim­mung von Asbest in tech­ni­schen Produk­ten Entnahme und Aufbe­rei­tung von Proben“ Unter­stüt­zung für die Praxis zu geben.

Beide Entwürfe sind in vielen Berei­chen deckungs­gleich, daher ist es verwun­der­lich, dass es für dasselbe Problem und Themen­feld zwei unter­schied­li­che Richt­li­nien geben muss. Als praxis­freund­lich kann das nicht unbe­dingt ange­se­hen werden.

Die Richt­li­nie VDI 6202 Blatt 3 „Schad­stoff­be­las­tete bauli­che und tech­ni­sche Anla­gen – Asbest – Erkun­dung und Bewer­tung“ beschäf­tigt sich inten­siv mit dem Thema der Erkun­dung von mögli­chen Asbest­fund­stel­len. Als Grund­vor­aus­set­zung wird in der Richt­li­nie die „Moti­va­tion“ des Auftrag­ge­bers zur Veran­las­sung einer Erkun­dung ange­se­hen und daraus die Anfor­de­run­gen an die Unter­su­chungs­stra­te­gie für den beauf­trag­ten Gutach­ter abge­lei­tet. Die daraus abge­lei­te­ten unter­schied­li­chen Unter­su­chungs­stra­te­gien für Nutzung, Baumaß­nah­men, Rück­bau oder Wert­ermitt­lung sind nur wenig über­zeu­gend.

Aus Sicht des Autors ist es für einen Auftrag­ge­ber immer notwen­dig, zu wissen, ob und in welchem Umfang sein Objekt mögli­che Asbest­fund­stel­len enthält, da er sonst der Gefahr von nicht erkann­ten Fund­stel­len unter­liegt und damit seiner Verant­wor­tung gegen­über mögli­chen Auftrag­neh­mern zur Infor­ma­tion über die mögli­chen Gefah­ren nur unzu­rei­chend nach­kom­men kann.

Die im Weite­ren in der Richt­li­nie beschrie­be­nen Hinweise zu Bestand­auf­nahme und Erst­be­wer­tung, Proben­nahme, Proben­ana­lyse und Bewer­tung sind praxis­er­probte Rege­lun­gen, die als Stand der Tech­nik anzu­se­hen sind.

Beson­ders wich­tig sind die im Abschnitt Bewer­tung gege­be­nen Hinweise zur Beach­tung der drei Rechts­be­rei­che Baurecht, Arbeits­schutz­recht und Abfall­recht. Der die Erkun­dung und Bewer­tung der Fund­stel­len durch­füh­rende Gutach­ter ist immer aufge­for­dert, zu allen drei Berei­chen eine für den Auftrag­ge­ber eindeu­tige Aussage zu formu­lie­ren.

Die als Anhang der Richt­li­nie beigefügte Tabelle zum Mindest­un­ter­su­chungs­um­fang ist deckungs­gleich mit der Tabelle B1 der Richt­li­nie VDI 3866 Blatt 1.

Die VDI-Richtlinie 3866 Blatt 1 „Bestim­mung von Asbest in tech­ni­schen Produk­ten Entnahme und Aufbe­rei­tung von Proben“ beschreibt ein Verfah­ren zur Entnahme von Mate­ri­al­pro­ben, deren Aufbe­rei­tung für die Analyse und die Gestal­tung des Analy­sen­be­richts.

In der Richt­li­nie wird umfas­send auf die notwen­di­gen Geräte für Proben­nahme und Proben­prä­pa­ra­tion, die Durch­füh­rung der Proben­nahme sowie die Präpa­ra­tion und Durch­füh­rung der Analyse einge­gan­gen.

Inter­es­sant ist bei den Hinwei­sen zur Proben­nahme der dort vorge­nom­mene Verweis auf die VDI-Richtlinie 6202 Blatt 3 zur Bestands­auf­nahme.

Da im Regel­fall der Proben­neh­mer und der Proben­ana­ly­sa­tor im Labor nicht ein und dieselbe Person sind, ist diese umfas­sende Beschrei­bung der notwen­di­gen Arbeits­ab­läufe für beide Seiten von großer Bedeu­tung.

Die Tabelle A1 des Anhang A „Asbest­hal­tige Produkte“ zur Richt­li­nie ist sehr umfas­send. Leider sind bei eini­gen Asbest­pro­duk­ten die Anwen­dungs­bei­spiele nur sehr einge­schränkt ausge­fal­len. Es fehlt z. B. bei den asbest­hal­ti­gen It-Dichtungen die Verweise auf Dich­tun­gen in Venti­len, Heiß­was­ser­spei­chern und Wasch­ma­schi­nen. Solches Dich­tungs­ma­te­rial ist aber früher auch in der Kfz-Technik als Wasser­pum­pen­dich­tung, Abgas­krüm­mer­dich­tung und ande­ren Hoch­tem­pe­ra­tur­an­wen­dun­gen einge­setzt worden.

Hilf­reich wäre auch gewe­sen, wenn die Erstel­ler der Richt­li­nie 6202 Blatt 3 in ihrem Kapi­tel 4.1 auf diese Tabelle verwie­sen oder sie gleich ganz über­nom­men hätten.

Da beide Richt­li­nien noch in der Entwurfs­fas­sung vorlie­gen können bis zur Endfas­sung noch Verän­de­run­gen vorge­nom­men werden. Zu beto­nen ist, dass beide Richt­li­nie eine wich­tige Hilfe zur Umset­zung der in der Tech­ni­schen Regel zur Gefahr­stoff­ver­ord­nung TRGS 519 „Asbest Abbruch‑, Sanierungs- und Instand­set­zungs­ar­bei­ten“ aufge­stell­ten Vorga­ben sind.

 


Autor: Dipl.-Ing. Ulf‑J. Schapp­mann

Sicher­heits­in­ge­nieur VDSISIMEBU Thürin­gen GmbH

 


Hinweis: Eine infor­ma­tive und umfas­sende Themen­seite zu Asbest von Dipl.-Ing. Ulf‑J. Schapp­mann finden Sie unter www.sifa-sibe.de/asbest

Asbest

 

 

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 3
Ausgabe
3.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de