Startseite » Aktuelles »

Asbestfunde sachgerecht erkunden

Zwei Entwürfe für Richtlinien zur Erkundung und Bewertung von Asbestfunden
Asbestfunde sachgerecht erkunden

Asbestfasern (hier Krokodylithfasern) bei 20.000-facher Vergrößerung unter einem Transmissionselektronenmikroskop) Foto: © Pvince73 - stock.adobe.com
Anzeige

Der VDI Fach­bere­ich Bautech­nik und die VDI Kom­mis­sion Rein­hal­tung der Luft legten aktuell zwei Entwürfe für Richtlin­ien zur Erkun­dung und Bew­er­tung von Asbest­fun­den vor.

Die Erkun­dung und beson­ders die Bew­er­tung von Fund­stellen für asbesthaltige Mate­ri­alien sind immer noch ein beson­deres The­men­feld. Hier ver­suchen der von dem VDI Fach­bere­ich Bautech­nik vorgelegte Entwurf der Richtlin­ie VDI 6202 Blatt 3 „Schad­stoff­be­lastete bauliche und tech­nis­che Anla­gen – Asbest – Erkun­dung und Bew­er­tung“ sowie der von der VDI Kom­mis­sion Rein­hal­tung der Luft vorgelegte Entwurf der Richtlin­ie VDI 3866 Blatt 1 „Bes­tim­mung von Asbest in tech­nis­chen Pro­duk­ten Ent­nahme und Auf­bere­itung von Proben“ Unter­stützung für die Prax­is zu geben.

Bei­de Entwürfe sind in vie­len Bere­ichen deck­ungs­gle­ich, daher ist es ver­wun­der­lich, dass es für das­selbe Prob­lem und The­men­feld zwei unter­schiedliche Richtlin­ien geben muss. Als prax­is­fre­undlich kann das nicht unbe­d­ingt ange­se­hen wer­den.

Die Richtlin­ie VDI 6202 Blatt 3 „Schad­stoff­be­lastete bauliche und tech­nis­che Anla­gen – Asbest – Erkun­dung und Bew­er­tung“ beschäftigt sich inten­siv mit dem The­ma der Erkun­dung von möglichen Asbest­fund­stellen. Als Grund­vo­raus­set­zung wird in der Richtlin­ie die „Moti­va­tion“ des Auf­tragge­bers zur Ver­an­las­sung ein­er Erkun­dung ange­se­hen und daraus die Anforderun­gen an die Unter­suchungsstrate­gie für den beauf­tragten Gutachter abgeleit­et. Die daraus abgeleit­eten unter­schiedlichen Unter­suchungsstrate­gien für Nutzung, Bau­maß­nah­men, Rück­bau oder Wert­er­mit­tlung sind nur wenig überzeu­gend.

Aus Sicht des Autors ist es für einen Auf­tragge­ber immer notwendig, zu wis­sen, ob und in welchem Umfang sein Objekt mögliche Asbest­fund­stellen enthält, da er son­st der Gefahr von nicht erkan­nten Fund­stellen unter­liegt und damit sein­er Ver­ant­wor­tung gegenüber möglichen Auf­trag­nehmern zur Infor­ma­tion über die möglichen Gefahren nur unzure­ichend nachkom­men kann.

Die im Weit­eren in der Richtlin­ie beschriebe­nen Hin­weise zu Bestandauf­nahme und Erst­be­w­er­tung, Proben­nahme, Probe­n­analyse und Bew­er­tung sind praxis­er­probte Regelun­gen, die als Stand der Tech­nik anzuse­hen sind.

Beson­ders wichtig sind die im Abschnitt Bew­er­tung gegebe­nen Hin­weise zur Beach­tung der drei Rechts­bere­iche Bau­recht, Arbeitss­chutzrecht und Abfall­recht. Der die Erkun­dung und Bew­er­tung der Fund­stellen durch­führende Gutachter ist immer aufge­fordert, zu allen drei Bere­ichen eine für den Auf­tragge­ber ein­deutige Aus­sage zu for­mulieren.

Die als Anhang der Richtlin­ie beige­fügte Tabelle zum Min­destun­ter­suchung­sum­fang ist deck­ungs­gle­ich mit der Tabelle B1 der Richtlin­ie VDI 3866 Blatt 1.

Die VDI-Richtlin­ie 3866 Blatt 1 „Bes­tim­mung von Asbest in tech­nis­chen Pro­duk­ten Ent­nahme und Auf­bere­itung von Proben“ beschreibt ein Ver­fahren zur Ent­nahme von Mate­ri­al­proben, deren Auf­bere­itung für die Analyse und die Gestal­tung des Analy­sen­berichts.

In der Richtlin­ie wird umfassend auf die notwendi­gen Geräte für Proben­nahme und Proben­prä­pa­ra­tion, die Durch­führung der Proben­nahme sowie die Prä­pa­ra­tion und Durch­führung der Analyse einge­gan­gen.

Inter­es­sant ist bei den Hin­weisen zur Proben­nahme der dort vorgenommene Ver­weis auf die VDI-Richtlin­ie 6202 Blatt 3 zur Bestand­sauf­nahme.

Da im Regelfall der Proben­nehmer und der Probe­n­analysator im Labor nicht ein und dieselbe Per­son sind, ist diese umfassende Beschrei­bung der notwendi­gen Arbeitsabläufe für bei­de Seit­en von großer Bedeu­tung.

Die Tabelle A1 des Anhang A „Asbesthaltige Pro­duk­te“ zur Richtlin­ie ist sehr umfassend. Lei­der sind bei eini­gen Asbest­pro­duk­ten die Anwen­dungs­beispiele nur sehr eingeschränkt aus­ge­fall­en. Es fehlt z. B. bei den asbesthalti­gen It-Dich­tun­gen die Ver­weise auf Dich­tun­gen in Ven­tilen, Heißwasser­spe­ich­ern und Waschmaschi­nen. Solch­es Dich­tungs­ma­te­r­i­al ist aber früher auch in der Kfz-Tech­nik als Wasser­pumpen­dich­tung, Abgaskrüm­merdich­tung und anderen Hochtem­per­at­u­ran­wen­dun­gen einge­set­zt wor­den.

Hil­fre­ich wäre auch gewe­sen, wenn die Ersteller der Richtlin­ie 6202 Blatt 3 in ihrem Kapi­tel 4.1 auf diese Tabelle ver­wiesen oder sie gle­ich ganz über­nom­men hät­ten.

Da bei­de Richtlin­ien noch in der Entwurfs­fas­sung vor­liegen kön­nen bis zur End­fas­sung noch Verän­derun­gen vorgenom­men wer­den. Zu beto­nen ist, dass bei­de Richtlin­ie eine wichtige Hil­fe zur Umset­zung der in der Tech­nis­chen Regel zur Gefahrstof­fverord­nung TRGS 519 „Asbest Abbruch‑, Sanierungs- und Instand­set­zungsar­beit­en“ aufgestell­ten Vor­gaben sind.

 


Autor: Dipl.-Ing. Ulf‑J. Schapp­mann

Sicher­heitsin­ge­nieur VDSI, SIMEBU Thürin­gen GmbH

 


Hin­weis: Eine infor­ma­tive und umfassende The­men­seite zu Asbest von Dipl.-Ing. Ulf‑J. Schapp­mann find­en Sie unter www.sifa-sibe.de/asbest

Asbest

 

 

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de