Startseite » Aktuelles »

Studie zu Covid-19

Studie zu Covid-19
Blut­hoch­druck erhöht das Ster­be­ri­siko

Patienten mit Bluthochdruck haben ein höheres Risiko an Covid-19 zu sterben. (Foto: © eyetronic – stock.adobe.com)
Anzeige

Bei Menschen mit Vorer­kran­kun­gen verläuft Covid-19 häufi­ger schwer und führt auch öfter zum Tod – das gilt unter ande­rem für Menschen mit Blut­hoch­druck. Wie hoch deren Risiko ist und welche Rolle die Einnahme von Blut­druck­sen­kern spielt, haben nun Forscher aus China in einer Studie geklärt. Dort star­ben Bluthochdruck-Patienten gut doppelt so häufig an Covid-19 wie Menschen ohne erhöh­ten Blut­druck. Dieje­ni­gen, die Blut­druck­sen­ker einnah­men, konn­ten ihr Risiko jedoch stark verrin­gern.

Beob­ach­tun­gen im Zuge der Corona-Pandemie legen schon länger nahe, dass Bluthochdruck-Patienten zu den Risi­ko­grup­pen für einen schwe­ren Verlauf von Covid-19 gehö­ren – mögli­cher­weise, weil bei ihnen Blut­ge­fäße und Herz oft schon vorge­schä­digt sind.

Diese Beob­ach­tun­gen geben schon länger Anlass zur Frage, wie hoch das Risiko für Blut­hoch­druck­pa­ti­en­ten bei Covid-19 konkret ist und wie sich die Einnahme von Bluts­druck­sen­kern auswirkt. Bislang gab es dazu aber nur wenige, stark vari­ie­rende Aussa­gen. Weil viele Blut­druck­pa­ti­en­ten aufgrund ihres Alters oder weite­rer Erkran­kun­gen wie Diabe­tes außer­dem gleich in mehr­fa­cher Hinsicht zu Risi­ko­grup­pen gehö­ren, war es bislang schwer, den konkre­ten Effekt allein des Blut­hoch­drucks aus diesen Daten zu ermit­teln. Jetzt liefert eine der bislang umfang­reichs­ten Studien zu diesem Thema mehr Aufschluss. Dafür haben Forscher unter Leitung von Chao Gao vom Xijing Hospi­tal die medi­zi­ni­schen Daten aller 2866 Covid-19-Patienten ausge­wer­tet, die vom 5. Februar bis 15.März 2020 im Huo Shen Shan Hospi­tal in Wuhan behan­delt wurden. Von diesen Pati­en­ten litten 850 Perso­nen – das entspricht 29,5 Prozent unter Blut­hoch­druck.

Der Vergleich der Krank­heits­ver­läufe und Ster­be­ra­ten ergab, dass 34 der 850 Blut­druck­pa­ti­en­ten an Covid-19 star­ben, aber nur 22 von 2027 Pati­en­ten ohne Blut­hoch­druck. Das entspre­che einem Verhält­nis von vier zu 1,1 Prozent, berich­ten die Forscher. „Nach Berück­sich­ti­gung von ande­ren Einfluss­fak­to­ren blieb noch immer ein gut doppelt so hohes Ster­be­ri­siko für Blut­hoch­druck­pa­ti­en­ten bestehen“, so Gao und seine Kolle­gen. Zudem verlief die Covid-19-Erkrankung bei den Pati­en­ten mit erhöh­tem Blut­druck eher schwe­rer und sie muss­ten häufi­ger intu­biert und beatmet werden. „Es ist daher wich­tig, dass Perso­nen mit hohem Blut­druck sich dessen bewusst sind, dass sie ein erhöh­tes Ster­be­ri­siko bei Covid-19 haben“, sagt Gaos Kollege Fei Li. „Gleich­zei­tig muss diesen Pati­en­ten mehr Aufmerk­sam­keit gewid­met werden, wenn sie mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert sind.“

Blut­druck­sen­ker schüt­zen

Die Auswer­tung zeigte aber auch, dass die Einnahme blut­druck­sen­ken­der Mittel das Ster­be­ri­siko verrin­gern kann. So star­ben von den 850 Blut­druck­pa­ti­en­ten dieje­ni­gen mit unbe­han­del­tem Blut­hoch­druck zu 7,9 Prozent, bei denje­ni­gen, die Blut­druck­sen­ker einnah­men, lag die Todes­rate nur bei 3,2 Prozent, wie die Forscher berich­ten. Nach Einbe­rech­nung der weite­ren Einfluss­fak­to­ren ergibt sich daraus, dass ein medi­ka­men­tös einge­stell­ter Blut­druck das Risiko für einen tödli­chen Verlauf von Covid-19 immer­hin halbie­ren kann. „Wir raten daher Pati­en­ten, ihre blut­druck­sen­kende Behand­lung nicht zu stop­pen oder zu verän­dern, ohne mit dem Arzt Rück­spra­che zu halten“, betont Li. In der Studie gab es zudem keine Anzei­chen dafür, dass ACE-Hemmer und andere am Angiotensin-System anset­zende Wirk­stoffe einen nega­ti­ven Effekt auf den Verlauf der Coronavirus-Infektion hatten.

Defi­ni­tive Aussa­gen über den spezi­fi­schen Effekt verschie­de­ner Blut­druck­mit­tel könne man nicht tref­fen. „Die Daten zeigen aber ganz klar, dass unbe­han­delte Blut­hoch­druck­pa­ti­en­ten das höchste Risiko haben“, so die Forscher.

Quelle: Chao Gao (Xijing Hospi­tal, Xi’an) et al., Euro­pean Heart Jour­nal, doi: 10.1093/eurheartj/ehaa433

www.wissenschaft.de

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de