Startseite » Aktuelles »

Corona-Hotline: Psychologische Unterstützung in der Coronazeit

BDP-Corona-Hotline zieht positive Bilanz
100 Tage psycho­lo­gi­sche Unter­stüt­zung

Foto: © jakkapan - stock.adobe.com
Anzeige

Nach inten­si­ver Nutzung mit über 12.000 Anru­fen allein im April und Mai wurde die promi­nente BDP-Corona-Hotline  am Frei­tag, den 3. Juli 2020 geschlos­sen. Zu Beginn der Quaran­tä­ne­maß­nah­men hatte der Berufs­ver­band Deut­scher Psycho­lo­gin­nen und Psycho­lo­gen (BDP) die BDP-Corona-Hotline zur psycho­lo­gi­schen Unter­stüt­zung der Bevöl­ke­rung gestar­tet. Vom ersten Tag an war die Nach­frage mit bis zu 400 Anru­fen pro Tag sehr groß, erst seit den Locke­rungs­maß­nah­men der letz­ten Wochen ging die Anzahl der Anrufe zurück.

Von Anfang an war ein sehr großer Bedarf vorhan­den: Themen wie Ängste, Hoff­nungs­lo­sig­keit und Nieder­ge­schla­gen­heit sowie ein hohes Stress­ni­veau bestimm­ten die Gesprä­che. Viele Bera­tun­gen wurden von den Anru­fen­den einge­lei­tet mit: „Ich weiß gar nicht, wo ich anfan­gen soll.“ Die Angst, sich mit dem Virus anzu­ste­cken, der zeit­wei­lige Lock­down, geschlos­sene Schu­len und Kinder­gär­ten, Home­of­fice oder der Verlust der Arbeit – die Pande­mie führte bei vielen Menschen zu hohen psychi­schen Belas­tun­gen.

Zeit­gleich entfie­len in der Krise zahl­rei­che soziale Ressour­cen und Unter­stüt­zungs­maß­nah­men, wie etwa enge Kontakte mit Freun­den und Verwand­ten, Förder­maß­nah­men und Trai­nings in Schu­len, am Arbeits­platz oder in der Gesund­heits­ver­sor­gung.

In dieser Situa­tion leis­tete das kosten­lose profes­sio­nelle Bera­tungs­an­ge­bot des Berufs­ver­ban­des eine wert­volle und effek­tive Unter­stüt­zung. Zahl­rei­che Berichte der bera­ten­den Psycho­lo­gin­nen und Psycho­lo­gen über die hohe Dank­bar­keit der Anru­fen­den und allein die Zahl von ca. 6.000 monat­li­chen Anru­fen jeweils im April und Mai bele­gen dies eindrück­lich.

Rück­blick und Ausblick

In einer ersten Rück­schau ist hervor­zu­he­ben, dass sich viele Menschen in komple­xen Problem­la­gen und sozia­len Konstel­la­tio­nen befin­den, zu deren Bewäl­ti­gung sie zusätz­li­che Kompe­ten­zen oder Unter­stüt­zung benö­ti­gen, erklärt BDP-Präsidentin Dr. Meltem Avci-Werning: „In den Bera­tungs­ge­sprä­chen wurde deut­lich, dass Wissen über Angst und Stress, psycho­so­ziale Dyna­mi­ken und Bezie­hungs­aspekte in der Bevöl­ke­rung eher wenig vorhan­den ist. Zudem fällt es vielen schwer, das Gesche­hen und die gesund­heits­po­li­ti­schen Maßnah­men zur Eindäm­mung der Pande­mie rich­tig einzu­ord­nen.“

Ein nied­rig­schwel­li­ges psycho­lo­gi­sches Bera­tungs­an­ge­bot ist wünschens­wert, kann jedoch in der notwen­di­gen Quali­tät und Menge nicht allein durch ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment geleis­tet werden“, so Avci-Werning weiter. „Wir benö­ti­gen daher lang­fris­tig mehr Bildung und Trai­ning persön­li­cher Kompe­ten­zen, auch bereits im Früh­för­der­be­reich, in Schu­len, aber auch im Arbeits­le­ben.“

Weitere nied­rig­schwel­lige psycho­lo­gi­sche Bera­tungs­an­ge­bote in Bildung, Gesund­heit, Pflege, Arbeits­schutz etc. müssen entwi­ckelt werden. Insbe­son­dere für Grup­pen mit beson­de­rem Bedarf wie zum Beispiel Allein­er­zie­hende, pfle­gende Ange­hö­rige und andere psychisch belas­tete Menschen muss eine hohe präven­tive Wirkung hinsicht­lich der Erhal­tung und Förde­rung von besse­ren Gesundheits- und Bildungs­chan­cen erreicht werden.

Der BDP hat Infor­ma­tio­nen und Mate­ria­lien zum Umgang mit der Corona-Krise erstellt. Er hat verschie­dene Akti­vi­tä­ten der poli­tisch Verant­wort­li­chen (BMG, BZgA) unter­stützt und wurde mit der BDP-Corona-Hotline auf der Webseite der Bundes­re­gie­rung aufge­führt. Zum Ende des Jahres wird eine Auswer­tung der BDP-Corona-Hotline gemein­sam mit der BZgA erschei­nen. Der BDP wird die Hotline erneut akti­vie­ren, sollte der Bedarf in der Bevöl­ke­rung wieder erfor­der­lich werden.

https://www.bdp-verband.de/

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de