Startseite » Aktuelles »

DASA Ausstellung "Stop and Go" - Mobilität mit allen Sinnen erleben

DASA-Ausstellung „Stop and Go“
Geht mehr als voll ab

Goldener Opel Corsa in der DASA Ausstellung "Stop an Go". Doch die Ausstellung bietet noch viel mehr für alle. Foto: © Andreas Wahlbrink - DASA
Anzeige

Neue Wege gehen kön­nen Gäste der DASA Arbeitswelt Ausstel­lung ab 26. Okto­ber. „Stop and Go“ ist ein bunter Erleb­nis­par­cours zu allem, was uns täglich bewegt.

Die DASA hat eine Art Spielfeld aufge­baut, auf dem die Besuch­er  an Kreuzungspunk­ten Mobil­ität­sentschei­dun­gen tre­f­fen. So wie eben jeden Tag. Sie schlüpfen dabei in ver­schiedene Rollen. Mal nehmen sie die Per­spek­tive des motorisierten Verkehrsteil­nehmers ein, mal die des Fußgängers. Die Ausstel­lung gibt inspiri­erende Ein­sicht­en in Busse und Bah­nen, mit­ten ins Auto, auf Fahrräder und natür­lich zu Fuß. Sie zeigt: Wir haben die Wahl. Und über allem ste­ht die Frage nach der Zukun­ft der Mobil­ität.

Zehn Ausstel­lungsin­seln laden zu bewe­gen­den Momenten ein. An vie­len Stellen gibt es Mit­mach-Ele­mente, Hörsta­tio­nen, Filme oder Sachen zum Anguck­en. Ein aufge­motzter gold­en­er Opel Cor­sa ste­ht für bedin­gungslose Autoliebe, ein erb­sen­grün­er VW-Bul­li zeugt von Reiseträu­men und Traum­reisen der 1970er. Und wer endlich noch ein­mal mit  fer­nges­teuerten Autos oder ein­er Car­rera-Bahn spie­len will, ist in der DASA nun genau richtig. Fahrspaß im Sim­u­la­tor und die Erfahrung kom­plet­ter Entschle­u­ni­gung: „Stop and Go“ zeigt viele Facetten des täglichen Unter­wegs­seins auf.

Arbeits-„Mobilitäter“ erzählen von Lust und Frust des Pen­delns und mobilen Arbeit­ens, pas­sion­ierte und geplagte Bah­n­fahrer bericht­en vom prallen Leben in vollen Zügen. Rad­fahrer machen klar, wer oder was sie aus­bremst. Rät­sel­fra­gen, Karten­spiel oder Sch­neck­en­tem­po: Die Idee der Ausstel­lung ist es, sich über das eigene Ver­hal­ten in Sachen Fort­be­we­gung Gedanken zu machen.

Ein umfan­gre­ich­es Rah­men­pro­gramm und ein vielgestaltiges Work­shop-Pro­gramm sor­gen nicht zulet­zt für frische Impulse im Spiel der Wege.

Für Kinder zwis­chen einem und sechs Jahren ist ein Bob­by Car-Par­cours aufge­baut. Eine Stem­pelka­rte hil­ft, im Straßengetüm­mel die Über­sicht über die besucht­en Ausstel­lungssta­tio­nen zu bewahren. Das Beglei­theft zur Ausstel­lung set­zt auf „Grüne Welle“  für span­nende Ent­deck­un­gen.

„Stop and Go“ ist bis zum 14. Juli 2019 in der DASA Arbeitswelt Ausstel­lung in Dort­mund zu sehen. Geöffnet ist sie während der Woche von 9 bis 17 Uhr und am Woch­enende von 10 bis 18 Uhr. Der Stan­dard­ein­tritt beträgt 8 EUR.

Mehr unter www.dasa-dortmund.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de