Startseite » Aktuelles »

Wiederaufnahme des regulären Dienstbetriebes bei Feuerwehren

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard
Feuer­weh­ren und regu­lä­rer Dienst­be­trieb

Foto: © industrieblick - stock.adobe.com
Anzeige

Nach Verab­schie­dung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards durch das Bundes­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les (BMAS) hat das Sach­ge­biet Feuer­weh­ren und Hilfe­leis­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen im Fach­be­reich Feuer­weh­ren Hilfe­leis­tun­gen Brand­schutz der Deut­schen gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung (DGUV) eine Hand­lungs­hilfe als Hilfe­stel­lung zur Umset­zung der Anfor­de­run­gen des o.g. Arbeits­schutz­stan­dards erar­bei­tet.

Gleich­zei­tig ergänzte das Sach­ge­biet den News­let­ter „Fach­be­reich AKTUELL“ mit Hinwei­sen für Einsatz­kräfte zum Umgang mit bzw. zum Schutz vor dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 sowie pande­mie­be­ding­ten Einschrän­kun­gen.

Der bisher über­sandte „Fach­be­reich AKTUELL“ wurde mit Stand vom 18.05.2020 wie folgt ergänzt:

  • neuer Punkt: 3.2.6 Wieder­auf­nahme des regu­lä­ren Dienst­be­trie­bes
  • neue Anlage: Hand­lungs­hilfe zur Umset­zung des Coronavirus-Arbeitsschutzstandards für Frei­wil­lige Feuer­weh­ren,
    wenn der Ausbildungs- und Übungs­dienst wieder aufge­nom­men werden soll

Die Hand­lungs­hilfe dient als Basis oder Ergän­zung der Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung zur Fest­le­gung konkre­ter erfor­der­li­cher Maßnah­men. Diese können noch weiter ergänzt werden.

Es ist auch weiter­hin erfor­der­lich, im Dienst­be­trieb Maßnah­men zu ergrei­fen die verhin­dern, dass große Grup­pen von Einsatz­kräf­ten unter Quaran­täne gestellt werden um die Dienst­fä­hig­keit der kriti­schen Infra­struk­tur Feuer­wehr und Hilfe­leis­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen aufrecht erhal­ten zu können.

Ausbildungs- und Übungs­dienst sowie regel­mä­ßig durch­zu­füh­rende Unter­wei­sun­gen sind auf das notwen­dige Maß zu redu­zie­ren. Bei notwen­di­ger Ausbildung/Übung sind die in der Hand­lungs­hilfe aufge­führ­ten Empfeh­lun­gen zu beach­ten.

Die Notwen­dig­keit des Aufent­halts von Ange­hö­ri­gen der Kinder- und Jugend­feu­er­wehr ist sehr kritisch zu prüfen.

Derzeit öffnen immer mehr Einrich­tun­gen, die Atem­schutz­übungs­an­la­gen vorhal­ten, diese wieder für Übungs­zwe­cke. Es wird gera­ten, bereits jetzt Termine für Wieder­ho­lungs­übun­gen von  Atem­schutz­ge­rä­te­trä­gern in einer Atem­schutz­übungs­stre­cke bzw. für Pflicht­tauch­gänge von Tauchern zu verein­ba­ren.

Weiter­ge­hende Infor­ma­tio­nen zur Fort­schrei­bung der Rege­lun­gen in Feuer­wehr­re­port 3/2020 (Wieder­ho­lungs­übun­gen von Atem­schutz­ge­rä­te­trä­gern), Feuer­wehr­re­port 5/2020 (Fris­ten für Nach­un­ter­su­chun­gen zur Fest­stel­lung der Eignung von Atem­schutz­ge­rä­te­trä­gern) und Feuer­wehr­re­port 8/2020 (Fris­ten für Nach­un­ter­su­chun­gen zur Fest­stel­lung der Eignung von Tauchern) werden zeit­nah veröf­fent­licht.

Diese Infor­ma­tio­nen können Sie finden Sie auch im Feuer­wehr­re­port 9/2020.

Weitere Infor­ma­tio­nen für Einsatz­kräfte finden Sie im Feuer­wehr­por­tal.

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de