Startseite » Aktuelles »

Die App Gefahrstoffschnellauskunft (GSA) für Einsatzkräfte wurde erweitert

Unfälle mit Chemikalien
GSAapp gibt Infos für Einsatz­kräfte

Die Gefahrstoffschnellauskunft ist eine wichtige Hilfe bei Unfällen mit Chemikalien (Foto: © Sven Grundmann – stock.adobe.com)
Anzeige

Die Gefahr­stoff­schnell­aus­kunft (GSA) unter­stützt Einsatz­kräfte bei Unfäl­len mit Chemi­ka­lien mit gesi­cher­ten Infor­ma­tio­nen zu Gefahr­stof­fen, Einsatz­maß­nah­men und Erste-Hilfe-Hinweisen. In der GSAapp für Smart­pho­nes sind diese Infos auch offline jeder­zeit verfüg­bar. Die App wurde um neue Funk­tio­nen erwei­tert und steht kosten­los für iPhone und Android zum Down­load bereit.

Einsatz­kräfte von Feuer­weh­ren und Rettungs­diens­ten müssen vor Ort schnell und rich­tig handeln. Damit auch bei Unfäl­len mit Chemi­ka­lien die rich­tige Entschei­dung zur passen­den Schutz­aus­rüs­tung, dem geeig­ne­ten Lösch­mit­tel und essen­ti­el­len Erste-Hilfe-Maßnahmen getrof­fen werden kann, stel­len der Bund und aktu­ell elf Bundes­län­der ihren Einsatz­kräf­ten die Gefahr­stoff­schnell­aus­kunft (GSA) zur Verfü­gung. Die GSA enthält behörd­lich geprüfte Fakten zu ca. 50.000 Chemi­ka­lien, 5.000 Stoff­ge­mi­schen und 4.000 chemi­schen Stoff­klas­sen. Die kosten­lose Anwen­dung, die bereits seit 2014 in Einsatz­fahr­zeu­gen und Mess­fahr­zeu­gen – sog. CBRN-Erkundern – an Bord ist, wurde bisher nur regis­trier­ten Nutzern als sepa­ra­ter Down­load über einen Link zur Verfü­gung gestellt.

Dies ändert sich nun: Ab sofort ist die App in den Stores von Google und Apple frei zum Down­load verfüg­bar. Nutze­rin­nen und Nutzer soll­ten sich nach Möglich­keit bereits vor dem Down­load online beim Zugangs­dienst regis­trie­ren. Im Zuge dieser Umstel­lung wurde die App auch tech­nisch aktua­li­siert, um in den kommen­den Jahren weiter­hin sicher verfüg­bar zu sein. Eine Regis­trie­rung zur Frei­schal­tung des gesam­ten Daten­be­stan­des ist auch für die neue App noch notwen­dig. Beim Down­load aus den Stores erhält jeder Nutzer einen initia­len Test-Datenbestand zum Kennen­ler­nen der App-Funktionen. Der gesamte Daten­satz mit allen Chemi­ka­li­en­in­for­ma­tio­nen kann durch regis­trierte Nutzer nach Eingabe des Pass­wor­tes als Update in die App gela­den werden. Dies muss einma­lig online gesche­hen, anschlie­ßend sind alle Daten voll­stän­dig offline verfüg­bar. Selbst­ver­ständ­lich bleibt die Nutzung der App weiter­hin kosten­los.

Neu ist außer­dem, dass die Nutzer aus drei ange­bo­te­nen Profi­len wählen können. Während Feuer­weh­ren bevor­zugt Infor­ma­tio­nen zur Brand­be­kämp­fung ange­zeigt werden und Rettungs­dienste Hinweise zur Ersten Hilfe erhal­ten, wird der Fach­be­ra­ter umfas­send zur Chemi­ka­lie, ihrer Einstu­fung und ihren Eigen­schaf­ten infor­miert. Auch die Such­funk­tion wurde erwei­tert. Zum Beispiel gibt es neben der bekann­ten Stoff­su­che nun eine Warn­ta­fel­su­che, bei der nach Eingabe von Gefahr­num­mern und UN-Nummern in der oran­gen Warn­ta­fel sofort die zuge­hö­ri­gen recht­li­chen Einstu­fun­gen ange­zeigt werden.

Die Gefahr­stoff­schnell­aus­kunft wird betreut durch das Bund-Länder-Kooperationsprojekt VKoopUIS 53, „Infor­ma­ti­ons­sys­tem Chemi­ka­lien des Bundes und der Länder“, kurz: ChemInfo. Eine Regis­trie­rung für die Nutzung der GSA ist unter neben­ste­hen­dem Link möglich, wenn Sie Ange­stell­ter des Bundes oder Mitar­bei­ter, Fach­be­ra­ter bzw. Einsatz­kraft der Behör­den, Forschungs­ein­rich­tun­gen oder Behör­den und Orga­ni­sa­tio­nen mit Sicher­heits­auf­ga­ben (BOS-Einheiten) in einem der folgen­den Bundes­län­der sind: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saar­land, Sach­sen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thürin­gen.

Die Weiter­ent­wick­lung der App wurde finan­ziert vom Tech­ni­schen Hilfs­werk und dem Umwelt­bun­des­amt.

 

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de