Startseite » Aktuelles »

IFA und UKH aktualisieren CO2-App

Infektionsgefahr in Innenräumen
IFA und UKH aktualisieren CO2-App

die CO2-App der Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und der Unfallkasse Hessen, Grafik: DGUV

Das Infek­tion­srisiko in Innen­räu­men ist vorhan­den selb­st dann, wenn eine infizierte Per­son den Raum bere­its wieder ver­lassen hat, bevor eine andere Per­son ihn betritt. Darauf macht die DGUV aufmerk­sam. Regelmäßiges Stoßlüften ist dann beson­ders wichtig. Denn während größere Tröpfchen schnell zu Boden sinken, kön­nen die kleineren Aerosole — auch über län­gere Zeit — in der Luft schweben und sich im geschlosse­nen Raum verteilen. Regelmäßiges Stoßlüften ist dann beson­ders wichtig. Dabei hil­ft die die CO2-App des IFA und der Unfal­lka­sse Hes­sen, die kür­zlich aktu­al­isiert wurde.

Für jede Raum­größe und Per­so­nen­zahl berech­net die CO2-App der Insti­tuts für Arbeitss­chutz der Deutschen Geset­zlichen Unfal­lver­sicherung (IFA) und der Unfal­lka­sse Hes­sen (UKH) die opti­male, infek­tion­ss­chutzgerechte Lüf­tungs­fre­quenz. „Der nor­male Lüf­tungszeit­punkt liegt bei ein­er CO2-Konzen­tra­tion von 1000 ppm, für infek­tion­ss­chutzgerecht­es Lüften wurde in der App jet­zt ein zusät­zlich­er Zeit­punkt bei 800 ppm einge­führt”, sagt Dr. Simone Peters, Gefahrstof­f­ex­per­tin im IFA.

Da diese Konzen­tra­tion eher erre­icht sei, müsse natür­lich auch früher gelüftet wer­den. Die App bietet eine Timer-Funk­tion, die an das Lüften zum berech­neten Zeit­punkt erin­nert. In der Anwen­dung kann bedarf­s­gerecht zwis­chen den Anforderun­gen Nor­mal-Lüften und Infek­tion­ss­chutz-Lüften gewech­selt werden.

Wie man richtig stoßlüftet und was noch beachtet wer­den sollte, um der Pan­demie zu begeg­nen, lesen Sie in Folgenden:

  • Lüften: Als Faus­tregel für Innen­räume gilt: stündlich über die gesamte Fen­ster­fläche zwis­chen 3 Minuten (im Win­ter) und 10 Minuten (im Som­mer) lüften. Besprechungs- und Sem­i­nar­räume soll­ten min­destens alle 20 Minuten sowie vor und nach ein­er Sitzung gelüftet wer­den. Mit Hil­fe der App lässt sich diese Faus­tregel den indi­vidu­ellen örtlichen Gegeben­heit­en anpassen.
  • Schützen: Hände waschen, 1,5 Meter Min­destab­stand hal­ten und vor allem: Maske auf. Vielerorts sind FFP2-Masken in Innen­räu­men mit­tler­weile Pflicht. Sie bieten nicht nur anderen Schutz vor der Ausatem­luft des oder der die Maske tra­gen­den Per­son, son­dern schützen auch diese selb­st. Voraus­set­zung dafür ist, dass sie kor­rekt angewen­det werden.
  • Testen: Selb­sttests gibt es mit­tler­weile über­all zu kaufen. Viele Unternehmen und Schulen geben sie kosten­los aus, ins­beson­dere in Bil­dung­sein­rich­tun­gen beste­ht mit­tler­weile oft auch eine Testpflicht. Wichtig auch bei neg­a­tivem Ergeb­nis: Es ist nur für den laufend­en Tag gültig. Die Hygien­eregeln müssen weit­er einge­hal­ten werden.
  • Impfen: Ohne Imp­fung kein Ende der Pan­demie: Sich gegen eine Covid-19-Erkrankung impfen zu lassen bedeutet, sich selb­st zu schützen, eine Über­las­tung der Kranken­häuser zu ver­hin­dern und die Ver­bre­itung der Infek­tio­nen zu reduzieren. Daher set­zen sich BG Kliniken, Beruf­sgenossen­schaften, Unfal­lka­ssen und ihr Ver­band, die Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV), unter dem Mot­to #Impfen-Schützt für die Wahrnehmung der COVID-19-Imp­fange­bote ein.

Mehr zur CO2-App hier.

Die App kann im App­Store und bei Google­Play herun­terge­laden werden.

Wie sollte am Arbeit­splatz gelüftet wer­den? Dieses Erk­lärvideo der Deutschen Geset­zlichen Unfal­lver­sicherung zeigt, wie man es richtig macht.

Das Video ist ein weit­er­er Infor­ma­tions­baustein rund um das The­ma Lüften.

www.dguv.de

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de