Startseite » Aktuelles » Meldungen »

Ab 2021 gilt die Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung

Praktischen Fahrerlaubnisprüfung
Ab 2021 gilt die Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung

Foto: © Pixelot - stock.adobe.com
Anzeige

Ab Jan­u­ar 2021 gilt bun­desweit die „Opti­mierte Prak­tis­che Fahrerlaub­nis­prü­fung“ (OPFEP). Durch einen aus­führlichen Auf­gabenkat­a­log inklu­sive Bew­er­tungskri­te­rien sowie ein elek­tro­n­is­ches Prüf­pro­tokoll soll sie vor allem das Unfall­risiko von Fahran­fängern verringern.

Katalog zu sicherheitsrelevanten Fahraufgaben und deren Bewertungskriterien

Kern der OPFEP ist ein aus­führlich­er Kat­a­log, der erst­ma­lig alle Anforderun­gen zu sicher­heit­srel­e­van­ten Fahrauf­gaben und deren Bew­er­tungskri­te­rien im Detail beschreibt. Was ist bei der Fahrt in einem Kreisverkehr zu beacht­en? Wie erfol­gt ein Spur­wech­sel zum Beispiel auf der Auto­bahn sich­er? Was ist beim Rechtsab­biegen an ein­er Kreuzung zu beacht­en? Die gel­tenden Bew­er­tungs- und Entschei­dungskri­te­rien wur­den konkretisiert, erweit­ert und an neue verkehr­swis­senschaftliche Erken­nt­nisse zu typ­is­chen Fahran­fängerde­fiziten angepasst.

Die fest­gelegten Fahrauf­gaben, Kom­pe­tenzbere­iche und dazuge­höri­gen Bew­er­tungskri­te­rien schaf­fen eine aus­d­if­feren­zierte Basis für ein objek­tives und trans­par­entes Prü­fungsver­fahren. Gle­ichzeit­ig ist der Kat­a­log eine wichtige Grund­lage für die Aus­bil­dung, weil er beschreibt, was gutes und sicheres Aut­o­fahren ausmacht.

Exakte Prüfkriterien

Die Opti­mierung der Fahrerlaub­nis­prü­fung ist das Ergeb­nis langjähriger Forschungsar­beit. Ziel war es, eine möglichst trans­par­ente Entschei­dungs­find­ung bei der Prü­fungs­fahrt zu ermöglichen. In diesem Sinne sind die gel­tenden Prüfrichtlin­ien weit­er­en­twick­elt und um genaue Maßstäbe sowie eine dig­i­tale Doku­men­ta­tion ergänzt wor­den. „Die OPFEP gibt den Fahrprüferin­nen und ‑prüfern exak­te Kri­te­rien an die Hand, mit denen sie die Aus­führung der Fahrauf­gaben beurteilen kön­nen“, sagte Dr. Dirk Stenkamp, Präsi­dent des TÜV-Ver­bands und CEO TÜV NORD.

Digitales Prüfprotokoll für objektivere Einschätzung und mehr Transparenz

„Während der Prü­fung wer­den die Leis­tun­gen mit Hil­fe eines dig­i­tal­en Prüf­pro­tokolls doku­men­tiert. Damit erle­ichtern wir den Prüfern die objek­tive Ein­schätzung der Fahrleis­tung und schaf­fen gle­ichzeit­ig mehr Trans­parenz für die Prüflinge.“ Beim elek­tro­n­is­chen Prüf­pro­tokoll (ePp) han­delt es sich um eine Soft­ware, welche die PrüferIn­nen auf einem Tablet-Com­put­er bedi­enen. Im ePp wer­den die durchzuführen­den Fahrauf­gaben sowie die jew­eili­gen Bew­er­tungskri­te­rien (über­durch­schnit­tliche Leis­tun­gen und Fehler) angezeigt.

Nach der Prü­fungs­fahrt bew­erten und doku­men­tieren die PrüferIn­nen zusam­men­fassend die Fahrkom­pe­tenz der Bewer­berIn­nen. So gelan­gen sie trans­par­ent und struk­turi­ert von fest­gestell­ten Einzel­ereignis­sen über die zusam­men­fassende Fahrkom­pe­ten­zein­schätzung zur Prü­fungsentschei­dung. Alle Entschei­dun­gen – von der Bew­er­tung einzel­ner Ver­hal­tensweisen bis zur Prü­fungsentschei­dung – tre­f­fen auch bei der Ver­wen­dung des ePp die PrüferIn­nen – das Pro­gramm unter­stützt, der Men­sch entscheidet.

Feedbackgespräch und schriftliche Leistungsrückmeldung

In einem aus­führlichen Gespräch im Anschluss an die Prüf­fahrt erhal­ten die Fahrschü­lerIn­nen kün­ftig ein aus­führlich­es Feed­back und eine Ein­schätzung ihrer Fahrkom­pe­tenz. Außer­dem erhal­ten die Prüflinge eine schriftliche Leis­tungsrück­mel­dung zum Niveau ihrer Fahrkom­pe­tenz, und zwar unab­hängig davon, ob sie die Prü­fung bestanden haben oder nicht. Diese Infor­ma­tio­nen sind sowohl für die Nach­schu­lung in der Fahrschule bei nicht bestanden­er Prü­fung hil­fre­ich, son­dern auch für den weit­eren Fahrerfahrungsauf­bau nach ein­er erfol­gre­ichen Prü­fung, zum Beispiel für das Begleit­ete Fahren ab 17 Jahren.

www.vdtuev.de

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de