Startseite » Aktuelles » Meldungen » Akku beim Trans­port gut schüt­zen

E-Bikes am Auto

Akku beim Trans­port gut schüt­zen

Die Prüforganisation Dekra mahnt: E-Bike-Besitzer sollten beim Transport ihrer Räder die Akkus abnehmen. Der Fahrradträger wiederum muss mit dem erhöhten Gewicht klarkommen. Foto: © losonsky - stock.adobe.com
Anzeige

Rad aufs Dach und los – so einfach geht das bei E‑Bikes nicht, mahnt die Prüf­or­ga­ni­sa­tion Dekra. Sie gibt daher Sicher­heits­tipps für den Trans­port der Bikes, die verwen­de­ten Fahr­rad­trä­ger und die Akkus.

Fahr­rad­trä­ger

Häufig werden E‑Bikes (Pedel­ecs oder S‑Pedelecs) mit einem Heck­trä­ger auf der Anhän­ger­kupp­lung trans­por­tiert. Dabei ist die sichere Befes­ti­gung der Fahr­rä­der zu regel­mä­ßig zu kontrol­lie­ren. Zu beden­ken ist auch das deut­lich höhere Gewicht von E‑Bikes gegen­über Fahr­rä­dern ohne Motor. Zwei gängige E‑Bikes brin­gen aktu­ell rund 50 Kilo­gramm auf die Waage. Der Träger muss für solche Belas­tun­gen ausge­legt sein. Das Glei­che gilt für die Stütz­last der Anhän­ger­kupp­lung, die das Gewicht von Rädern plus Träger aufnimmt.

Akku und Display abneh­men

Für den Trans­port sollte man den Akku und das Display vom Pedelec abneh­men und sicher im Fahr­zeug verstauen. Der Akku muss so unter­ge­bracht werden, dass er keinen mecha­ni­schen Stößen, Quet­schun­gen oder großer Hitze ausge­setzt ist. Andern­falls kann es zu einem Kurz­schluss oder Brand kommen. Daher dürfen auch die Kontakte nicht mit leiten­den Mate­ria­lien in Berüh­rung kommen.

Wegen ihrer hohen Leis­tungs­dichte steckt in Lithium-Ionen-Akkus ein erhöh­tes Gefähr­dungs­po­ten­zial“, warnt Dekra-Gefahrgutexperte Thomas Schnei­der. Er empfiehlt, unbe­dingt die Anga­ben des Herstel­lers zu beach­ten.

Gepols­terte Hülle schützt vor Stößen

Für die Aufbe­wah­rung des Akkus im Auto empfeh­len sich nicht leitende gepols­terte Hüllen, die Stöße abdämp­fen und einen Hitze­schutz bieten. Zudem sollte man am E‑Bike die Anschluss­kon­takte für den Akku, die Fern­be­die­nung am Lenker und die Antriebs­ein­heit vor dem Eindrin­gen von Nässe und Schmutz schüt­zen. Dafür eignen sich wasser­ab­wei­sende Abde­ckun­gen oder etwas Plas­tik­fo­lie. Diese muss dem Fahrt­wind stand­hal­ten.

Beschä­digte Akkus keines­falls weiter benut­zen

Wird ein Akku bei einem Unfall oder durch Herun­ter­fal­len beschä­digt, ist beson­dere Vorsicht ist gebo­ten. Zeigen sich Risse oder ist das Gehäuse aufge­bro­chen, darf der Akku unter keinen Umstän­den weiter benutzt werden. Vorsicht: Unter Umstän­den tritt Elek­tro­lyt­flüs­sig­keit aus, die zu Haut­rei­zun­gen führen kann.

Erhöhte Brand­ge­fahr bei Schä­den

Dekra empfiehlt, beschä­digte Akkus umge­hend zum Händ­ler zu brin­gen und prüfen zu lassen, ob das Bauteil noch funk­tio­niert oder dort fach­ge­recht entsorgt werden muss. E‑Bike-Akkus unter­lie­gen den Gefahr­gut­vor­schrif­ten und dürfen keines­falls in den norma­len Haus­müll. Die Exper­ten warnen weiter davor, beschä­digte Lithium-Ionen-Akkus im Haus oder in der Garage zu lagern. Wegen der erhöh­ten Brand­ge­fahr soll­ten sie, und dies nur kurz­zei­tig, an einem siche­ren Ort im Freien, zum Beispiel in einem mit Sand gefüll­ten Behäl­ter, aufbe­wahrt werden.

www.dekra.de

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de