Ausstellung mit Begleitprogramm „Arbeitswelt 4.0“ auf der Arbeitsschutz aktuell. Miteinander zum gesunden, zukunftsfähigen Unternehmen -
Startseite » Aktuelles » Meldungen » Ausstel­lung mit Begleit­pro­gramm „Arbeits­welt 4.0“ auf der Arbeits­schutz aktu­ell

Miteinander zum gesunden, zukunftsfähigen Unternehmen

Ausstel­lung mit Begleit­pro­gramm „Arbeits­welt 4.0“ auf der Arbeits­schutz aktu­ell

© Hinte Messe
Anzeige

Mitein­an­der zum gesun­den, zukunfts­fä­hi­gen Unter­neh­men. Keiner kann alles und keiner kann es alleine“ ist das Motto der Ausstel­lung mit Begleit­pro­gramm: Arbeits­welt 4.0 auf der Arbeits­schutz aktu­ell vom 23. bis 25. Okto­ber in Stutt­gart. In drei Schrit­ten vom Unter­neh­mer- über den Gesund­heits­tag zum Tag der Umset­zer werden mit  Führun­gen und beglei­ten­dem Veran­stal­tungs­pro­gramm das notwen­dige Wissen vermitt­telt – und begin­nen am letz­ten Tag bereits mit der Umset­zung im eige­nen Unter­neh­men.

Wer kennt das nicht: Nach dem Besuch eines Vortrags oder Work­shops kehren die Teil­neh­mer unab­hän­gig ob Unter­neh­mer oder Mitar­bei­ter mit vielen guten Ansät­zen und Vorsät­zen in ihre Unter­neh­men zurück. Kaum dort ange­kom­men, verschlingt nicht nur das Tages­ge­schäft die Moti­va­tion, die neuen Erkennt­nisse in die Praxis umzu­set­zen, sondern der Aufwand Gese­he­nes und Erfah­re­nes erst­mal an die ande­ren betrieb­li­chen Akteure zu vermit­teln.

Diese typi­schen Verpuf­fungs­ef­fekte verhin­dert das drei-Schrittte-Konzept, indem sich der Unter­neh­mer und die betrieb­li­chen Akteure durch die Führung über die Arbeits­welt auf dem glei­chen Wissens­stand sind und vor Ort direkt und unmit­tel­bar mit der prak­ti­schen Umset­zung in ihren eige­nen Unter­neh­men in einem mode­rier­ten Work­shop begin­nen.

Inno­va­ti­ves Konzept verhin­dert wirkungs­lo­ses Verpuf­fen

Nach dem Workflow-Konzept von Ausstel­lungs­ma­cher Michael Schurr erar­bei­ten die Teil­neh­mer unter prak­ti­scher Anlei­tung Schritt für Schritt konkrete Verbes­se­run­gen in ihren Unter­neh­men:

  1. Wo stehe ich (IST-Zustand-Check)? Was mache ich bereits für das Thema?
  2. Wie begründe ich gegen­über den betrieb­li­chen Akteu­ren die Notwen­dig­keit, das Thema anzu­ge­hen (Argu­men­ta­ti­ons­hilfe)?
  3. Welches Konzept dient zur Umset­zung und wie präsen­tiere ich das Thema schlüs­sig und profes­sio­nell (Präsen­ta­tion)?
  4. Wie sieht die Umset­zung im Unter­neh­men aus (Umset­zungs­schritte)?
  5. Wo kann ich mir Hilfe holen – zum Beispiel bei regio­na­len Netz­wer­ken?

Die Arbeits­schutz aktu­ell setzt dieses neue Konzept in Koope­ra­tion mit dem ISG e.V. Inte­gra­tive System­er­go­no­mie und Gesund­heit, dem Deut­schen Netz­werk Büro (DNB) und dem Bildungs­werk Baden-Württemberg um.

Hinweis: die Ausstel­lung zu sich holen und über den Event die regio­na­len Akteure vernet­zen. Kosten­lo­ses Ticket anfor­dern und weite­res im Vortrag: „ Arbeits­welt 4.0  – die Ausstel­lung direkt bei Ihnen vor Ort“ am Donners­tag, den 25. Okto­ber von 16:00 bis 16:30 Uhr.

www.arbeitsschutz-aktuell.de

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de