Startseite » Aktuelles » Meldungen »

Wie sich Einsatzkräften von Feuerwehren vor dem Coronavirus schützen können

SARS-CoV-2
Wie sich Feuerwehreinsatzkräfte schützen können

Wie können sich Einsatzkräften von Feuerwehren vor dem Coronavirus schützen? Eine neue DGUV-Schrift hilft weiter. Foto: © Sven Grundmann - stock.adobe.com
Anzeige

Ein neue Fach­bere­ich AKTUELL des DGUV-Sachge­bi­ets Feuer­wehren und Hil­feleis­tung­sor­gan­i­sa­tio­nen gibt Ein­satzkräften von Feuer­wehren und nicht-medi­zinis­chen Hil­feleis­tung­sor­gan­i­sa­tio­nen Hin­weise zum Umgang mit beziehungsweise zum Schutz vor dem Coro­n­avirus SARS-CoV­‑2. Außer­dem informiert die Schrift über mögliche pan­demiebe­d­ingte Ein­schränkun­gen bei der Durch­führung regelmäßiger Prü­fun­gen von Arbeitsmit­teln wie Aus­rüs­tun­gen und Geräte.

Die neue Fach­bere­ich AKTUELL FBFHB-016 „Hin­weise für Ein­satzkräfte zum Umgang mit bzw. zum Schutz vor dem Coro­n­avirus SARS-CoV­‑2 sowie pan­demiebe­d­ingten Ein­schränkun­gen“ geht anfangs kurz auf SARS-CoV­‑2 und dessen Symp­to­matik ein, wonach dann aus­führlich die „Betrof­fen­heit der Feuer­wehren und der nicht-medi­zinis­chen Hil­feleis­tung­sor­gan­i­sa­tio­nen“ erläutert wird.

Hier geht es zunächst um die Ein­sätze, gefol­gt vom Haupt-Kapi­tel „Dien­st­be­trieb der Feuer­wehren und nicht-medi­zinis­chen Hil­feleis­tung­sor­gan­i­sa­tio­nen“. Die The­men hier sind:

  • All­ge­meine Maß­nah­men für alle Einsatzkräfte
  • Maß­nah­men der Trägerin oder des Trägers der Feuer­wehr der Hilfeleistungsorganisation
  • Reduzierung des gegen­seit­i­gen Infektionsrisikos
  • Pan­demiebe­d­ingte Einschränkun­gen bei der Durch­führung von (Belas­tungs-) Übun­gen für das Tra­gen von Atemschutz
  • Eig­nung von Ein­satzkräften für den Dienst nach ein­er Infek­tion mit SARS-CoV­‑2
  • Wieder­auf­nahme des reg­ulären Dienstbetriebes
  • Pan­demiebe­d­ingte Ein­schränkun­gen bei der Durch­führung von regelmäßi­gen Prü­fun­gen von Arbeitsmit­teln, wie der Ausrüstun­gen und Geräte

 Die „Anlage zum FBFHB-016“ liefert Hand­lung­shil­fen zur Umset­zung der Coro­n­avirus-Arbeitss­chutz­s­tan­dards für frei­willige Feuer­wehren und Hilfeleistungsorganisationen. 

Hier geht es um

  • Informationsmanagement/Maßnahmenkoordination,
  • Kon­tak­tver­mei­dung und Hygiene,
  • das Tra­gen von Schutzmasken,
  • Fahrten in Einsatzfahrzeugen,
  • Tätigkeit­en im Außenbereich,
  • San­itär­räume und
  • Werk­statt­di­enst.

Abgerun­det wird die Fach­bere­ich AKTUELL FBFHB-016 durch ein Plakat der kom­m­mit­men­sch-Kam­pagne mit leicht ver­ständlichen Pik­togram­men zu all­ge­meinen Maß­nah­men zum Schutz vor dem Coronavirus.

Die in der Infor­ma­tion­ss­chrift enthal­te­nen Hin­weise kön­nen grund­sät­zlich auch bei Werk- und Betrieb­s­feuer­wehren angewen­det wer­den. Beste­hen organ­i­sa­tion­sin­terne oder lan­desspez­i­fis­che Regelun­gen, sind diese vor­rangig zu beachten.

Die AKTUELL FBFHB-016 kann hier herun­terge­laden werden.

 

https://publikationen.dguv.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de