Ein tödlicher Arbeitsunfall und die Folgen. Maschinenmanipulation -
Startseite » Aktuelles » Meldungen » Ein tödli­cher Arbeits­un­fall und die Folgen

Maschinenmanipulation

Ein tödli­cher Arbeits­un­fall und die Folgen

© Onypix - stock.adobe.com
Anzeige

Der 19‐jährige Auszu­bil­den­der Björn S. beugt sich bei der Arbeit in eine Glas­kan­ten­schleif­ma­schine, wird einge­klemmt und stirbt. Wie sich später heraus­stellt, führ­ten Mani­pu­la­tio­nen an der Licht­schranke zu dem tragi­schen Unfall: Die Schutz­ein­rich­tung war ausge­baut worden, um die Produk­ti­vi­tät der Maschine zu erhö­hen. Ohne diese ausge­baute Sicher­heits­vor­keh­rung wäre es nicht zu dem tödli­chen Arbeits­un­fall gekom­men.

Gegen die externe Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit ermit­telte die Staats­an­walt­schaft Osna­brück nicht. Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren gegen den Sicher­heits­be­auf­trag­ten wurde einge­stellt. Folgende Unter­neh­mens­ver­ant­wort­li­che verur­teilte das Land­ge­richt Osna­brück mit dem Urteil vom 20. Septem­ber 2013 (Az. 10 Kls 16/13) wegen fahr­läs­si­ger Tötung bezie­hungs­weise Aufsichts­pflicht­ver­let­zung:

Außer­dem wurde ein Gewer­be­auf­sichts­be­am­ter verur­teilt.

Den gesam­ten Fall analy­siert Rechts­an­walt Dr. Thomas Wilrich in seiner Online‐Artikelserie, die Sie hier (Reiter „Down­loads“) einse­hen können. Die einzel­nen Urteils­be­grün­dun­gen werden dort nach und nach einge­stellt.

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de