Startseite » Aktuelles » Meldungen »

Neue Branchenregel für Tischler und Schreiner

Sicher und gesund arbeiten
Neue Branchenregel für Tischler und Schreiner

Die Branchenregel „Tischler- und Schreinerhandwerk" gibt praxisnahe Tipps für erfolgreichen Arbeitsschutz. Foto: © industrieblick - stock.adobe.com
Anzeige

Auch mit ihrer neuen Branchen­regel „Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk” bietet die Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV) ger­ade kleinen und mit­tel­ständis­chen Betrieben einen kom­pak­ten und anschaulichen Überblick über Gefährdun­gen und Arbeitss­chutz­maß­nah­men in Tis­chlereien und Schreinereien.

Säge, Hobel, Hand­schleifer – im Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk sind viele Werkzeuge im täglichen Gebrauch. Umso höher ist die Unfall­ge­fahr. „Viele Unfälle sind auf eine falsche Hand­habung von Werkzeu­gen oder unsachgemäßes Ein­richt­en von Maschi­nen zurück­zuführen”, sagt Hubert Gen­tner von der Beruf­sgenossen­schaft Holz und Met­all (BGHM). Der Diplom-Inge­nieur ist Spezial­ist für Holzbe- und ‑ver­ar­beitung und ein­er der Ver­fass­er der neuen „Branchen­regel 109–606 Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk” der Deutschen Geset­zlichen Unfal­lver­sicherung (DGUV). Sie fasst rechtliche Bes­tim­mungen und Nor­men, mögliche Gefährdun­gen und die wichtig­sten Präven­tion­s­maß­nah­men zusam­men und gibt prak­tis­che Tipps und Hin­weise für einen erfol­gre­ichen Arbeitss­chutz im Unternehmen.

Praxisnahes Kompendium für Tischler und Schreiner

Die Branchen­regel richtet sich ins­beson­dere an kleine und mit­tel­ständis­che Betriebe. „Die Unternehmer haben im Tages­geschäft oft gar nicht die Zeit, sich umfan­gre­iche Schriften im Detail durchzule­sen”, weiß Präven­tion­sex­perte Gen­tner. „Die Branchen­regel ist ein knappes, prax­is­na­h­es Kom­pendi­um, um sie zu ent­las­ten und sie in ihrer Ver­ant­wor­tung als Arbeit­ge­ber im Hin­blick auf die Sicher­heit und Gesund­heit ihrer Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er zu unterstützen.”

Maßnahmen für sicheres Arbeiten an den gängigen Maschinen

Um einen hohen Prax­is­bezug der Branchen­regel „Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk” zu gewährleis­ten, haben Fach­leute der Beruf­sgenossen­schaft Holz und Met­all (BGHM) inten­siv mit erfahre­nen Prak­tik­ern und Handw­erksmeis­tern zusam­mengear­beit­et: In der Branchen­regel wer­den die gängi­gen sta­tionären Maschi­nen dargestellt, die rechtlichen Grund­la­gen genan­nt und die wesentlichen Gefährdun­gen sowie die Maß­nah­men für sicheres Arbeit­en an der jew­eili­gen Mas­chine erläutert. Dazu gibt es stets ein Beispiel für beste Prax­is und Hin­weise auf weit­er­führende Informationen.

Arbeitsort Bau- und Montagestellen

Da die Arbeit auf Bau- und Mon­tagestellen, wo haupt­säch­lich Hand­maschi­nen ver­wen­det wer­den, für das Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk immer wichtiger wird, geht die Branchen­regel aus­führlich auf diese Arbeits­geräte ein. Weit­ere The­men dieses Kapi­tels: Organ­i­sa­tion­s­maß­nah­men, Arbeit­splätze und Verkehr­swege, Gerüste und fahrbare Büh­nen sowie Ladungssicherung.

Neben den Grund­la­gen für den Arbeits- und Gesund­heitss­chutz ver­mit­telt die Branchen­regel wichtiges Wis­sen über Holzs­taub, Brand- und Explo­sion­ss­chutz und gängige Gefahrstoffe, wie etwa Lacke und Lasuren.

„Das Beson­dere an dieser Branchen­regel sind die zahlre­ichen und aus­sagekräfti­gen Fotos, die den Inhalt konkret und anschaulich machen”, hebt Gen­tner her­vor. Die Broschüre eigne sich zudem für die Beschäftigten, um rasch darin nachzuschla­gen, wie sie die Arbeitsmit­tel kor­rekt und sich­er benutzen. Die Fotos erle­ichtern das Ver­ständ­nis, so dass das Kom­pendi­um auch für Arbeit­skräfte ohne fließende Deutschken­nt­nisse von Nutzen ist.

Die DGUV-Regel 109–606 für die Branche Tis­chler- und Schrein­er­handw­erk ste­ht hier zum Down­load bereit.
Ab Mitte Juni kann sie auch als gedruck­tes Exem­plar kostenpflichtig bestellt oder von Mit­glieds­be­trieben kosten­frei über die BGHM oder die zuständi­ge Unfal­lka­sse bezo­gen werden.

https://publikationen.dguv.de

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de