Startseite » Aktuelles » Meldungen »

Praktische Lösungen gegen arbeitsbedingte Muskel-Skelett-Erkrankungen

Wettbewerb zur EU-OSHA-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze - Entlasten Dich!"
Praktische Lösungen gegen arbeitsbedingte Muskel-Skelett-Erkrankungen

Foto: © Sona - stock.adobe.com
Anzeige

Bis zum 15. Okto­ber 2021 kön­nen prak­tis­che Lösun­gen zur Präven­tion von Muskel-Skelett-Erkrankun­gen am europäis­chen Wet­tbe­werb im Rah­men der Kam­pagne “Gesunde Arbeit­splätze — Ent­las­ten Dich!” ein­gere­icht wer­den. Mit­machen kön­nen Betriebe aller Größen und Branchen. Die prämierten Beispiele wer­den in ein­er Pub­lika­tion europaweit veröffentlicht.

Ganzheitliche Konzepte gesucht

Beim Wet­tbe­werb für gute prak­tis­che Lösun­gen im Bere­ich Sicher­heit und Gesund­heit bei der Arbeit 2020–2022 wer­den her­aus­ra­gende Beispiele aus Unternehmen oder Organ­i­sa­tio­nen gesucht, die Erkrankun­gen des Muskel-Skelett-Sys­tems am Arbeit­splatz vor­beu­gen und bekämpfen. Der „Good Prac­tice Award” gehört zur europäis­chen Kam­pagne „Gesunde Arbeit­splätze — Ent­las­ten Dich”. Dabei sucht die EU-OSHA nach Beispie­len für ganzheitliche Konzepte, bei denen die Sozial­part­ner gemein­sam nach nach­halti­gen Lösun­gen suchen. Die Beispiele soll­ten sich auch auf andere Betriebe oder Organ­i­sa­tio­nen über­tra­gen lassen.

Arbeitsplatzgestaltung und die Gestaltung von Arbeitsmitteln und Arbeitsabläufen im Fokus

Am Wet­tbe­werb kön­nen sich Betriebe aller Größen und Branchen beteili­gen. Auch Bil­dung­sein­rich­tun­gen, Organ­i­sa­tio­nen, NGOs sowie die Sozial­part­ner und Akteure des Arbeits- und Gesund­heitss­chutzes dür­fen konkrete Beispiele für inno­v­a­tive und wirk­same Konzepte ein­re­ichen. Die Beiträge soll­ten klar beschreiben, wie die Maß­nah­men am Arbeit­splatz prak­tisch umge­set­zt wur­den und was damit erre­icht wurde. Dabei wird auf Beispiele für Arbeit­splatzgestal­tung und die Gestal­tung von Arbeitsmit­teln und Arbeitsabläufen beson­der­er Wert gelegt. Jedoch sind auch Maß­nah­men, die beispiel­sweise eine Präven­tion­skul­tur oder die Reha­bil­i­ta­tion von Beschäftigten nach ein­er Muskel-Skelett-Erkrankung fördern, gefragt.

Ausgezeichnete Beispiele in Publikation europaweit veröffentlicht

Bei der Preisver­lei­hung anlässlich der Kam­pag­nen-Abschlussver­anstal­tung Ende 2022 wer­den die Preisträger aus­geze­ich­net und die Leis­tun­gen aller Beteiligten gewürdigt. Alle prämierten und aus­geze­ich­neten Beispiele veröf­fentlicht die EU-OSHA in ein­er Pub­lika­tion, die in ganz Europa ver­bre­it­et und auf der Web­site der EU-OSHA bekan­nt gemacht wird. Die Preisträger wer­den zur Preisver­lei­hung eingeladen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Europäis­chen Kam­pagne und zum europäis­chen Wet­tbe­werb, wie Aus­lobung, Teil­nah­mebe­din­gun­gen und Bewer­bung­sun­ter­la­gen, gibt es im Inter­ne­tange­bot des deutschen Focal Points unter www.osha.de.

Direk­ter link: www.baua.de/DE/Aufgaben/Forschung/Kooperationen-und-Internationales/Europaeischer-Wettbewerb.html

Ein­re­ichungss­chluss ist der 15. Okto­ber 2021.

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 1
Ausgabe
1.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de