Startseite » Aktuelles » Meldungen »

SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard und SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel

Aktualisiert
SARS-CoV‑2 Arbeitsschutzstandard und SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard und SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel aktualisiert. Foto: © Quality Stock Arts - stock.adobe.com
Anzeige

Das Bun­desmin­is­teri­um für Arbeit und Soziales (BMAS) hat über­ar­beit­ete Fas­sun­gen des SARS-CoV-2-Arbeitss­chutz­s­tan­dards und der SARS-CoV-2-Arbeitss­chutzregel veröf­fentlicht. Der Arbeitss­chutz­s­tan­dard fasst jet­zt Auf­gaben der beteiligten Kreise und Stellen genauer; die bish­er enthal­te­nen Beschrei­bun­gen konkreter Maß­nah­men zum betrieblichen Infek­tion­ss­chutz ent­fall­en. Stattdessen ver­weist der Stan­dard auf die SARS-CoV-2-Arbeitss­chutzregel und die branchen­spez­i­fis­chen Konkretisierun­gen der Unfallversicherungsträger.

SARS-CoV‑2 Arbeitsschutzregel: Informationen zu Lüftung überarbeitet

Die Aktu­al­isierung der SARS-CoV­‑2 Arbeitss­chutzregel trägt ins­beson­dere der erweit­erten Schutz­formel „AHA+L“, Abstand hal­ten – Hände waschen – (Alltags-)Maske + Lüften, Rech­nung. Deshalb hat das BMAS ins­beson­dere den Abschnitt „Lüf­tung“ der Regel über­ar­beit­et und darüber hin­aus klarstel­lende sowie redak­tionelle Änderun­gen vorgenommen.

CO2-Konzentration: keine Aussage über Aerosolbelastung

Lüften bedeutet dem­nach das Zuführen von Außen­luft, zum Beispiel über die freie Fen­ster­lüf­tung (Stoßlüften) oder Raum­luft­tech­nis­che (RLT) Anla­gen mit hohem Außen­luftan­teil. Die Regel stellt außer­dem klar, dass die Qual­ität der Raum­luft über die CO2-Konzen­tra­tion bes­timmt wer­den kann. Die CO2-Konzen­tra­tion liefert jedoch keine Aus­sage über die Aerosol­be­las­tung. Nach wie vor ist die Pet­tenkofer-Zahl von 1000 ppm CO2 als Ober­gren­ze fest­gelegt. Dieser Wert sollte möglichst unter­schrit­ten werden.

Luftreiniger nur zusätzliche Maßnahme

Für die Ermit­tlung der Lüf­tungsin­ter­valle stellt die Beruf­sgenossen­schaft Holz und Met­all (BGHM) einen Lüf­tungsrech­n­er zur Ver­fü­gung. Die Dauer der Lüf­tung soll entsprechend der ASR A3.6 abhängig von den Außen­tem­per­a­turen fest­gelegt wer­den. Luftreiniger dür­fen nur zusät­zlich zu den genan­nten Lüf­tungs­maß­nah­men einge­set­zt werden.

Neue Mindesthöhen für Abtrennungen zur Abstandsmarkierung

Auch die Min­desthöhen für Abtren­nun­gen zur Abstands­markierung ändern sich: Zwis­chen sitzen­den Per­so­n­en muss der obere Rand der Abtren­nung min­destens 1,50 Meter über dem Fuß­bo­den sein, zwis­chen sitzen­den und gegenüber­ste­hen­den Per­so­n­en 1,80 Meter sowie zwis­chen ste­hen­den Per­so­n­en 2 Meter. Der Abstand zu der Abtren­nung soll zu bei­den Seit­en zusät­zlich mit einem Sicher­heit­sauf­schlag von 30 cm erweit­ert werden. 

Erlaubt: Medizinische Gesichtsmasken, Atemschutzmasken (Standards FFP2/KN95/N95) 

Fak­ten schafft die aktu­al­isierte Arbeitss­chutzregel auch in Bezug auf den Ein­satz von Gesichtsvisieren und Klar­gesichts­masken: Sie gel­ten nicht mehr als Ersatz für Mund-Nase-Bedeck­un­gen oder Atem­schutz­masken. Unab­hängig von der aktu­al­isierten SARS-CoV-2-Arbeitss­chutzregel ist der Vor­rang der (aktuell bis 15.3.2021 befris­teten) SARS-CoV-2-Arbeitss­chutzverord­nung zu beacht­en. Auf­grund dieser sind nur noch medi­zinis­che Gesichts­masken („OP-Masken“) und Atem­schutz­masken mit den Stan­dards FFP2/KN95/N95 im betrieblichen Arbeitss­chutz erlaubt, aber keine Mund-Nasen-Bedeck­un­gen (MNB, „Com­mu­ni­ty-Masken) mehr.

Die BGHM wird ihre branchen­spez­i­fis­chen Hand­lung­shil­fen zügig an den aktu­al­isierten Stan­dard und an die neuen Regeln anpassen und die Betriebe so prax­is­nah bei der Umset­zung unterstützen.

Hintergrund

Die Arbeitss­chutzregel konkretisiert für den fest­gestell­ten Zeitraum der epi­demis­chen Lage von nationaler Trag­weite die Anforderun­gen an den Arbeitss­chutz in Hin­blick auf SARS-CoV­‑2. Bei Ein­hal­tung dieser Konkretisierun­gen kann der Arbeit­ge­ber davon aus­ge­hen, dass die Anforderun­gen aus den Verord­nun­gen erfüllt sind.


Link­tipps:

  • Arbeitss­chutz­s­tan­dard und Arbeitss­chutzregel kön­nen hier einge­se­hen werden.
  • Die Bun­de­sanstalt für Arbeitss­chutz und Arbeitsmedi­zin stellt außer­dem ein Doku­ment zur Ver­fü­gung, indem alle Änderun­gen markiert sind.

https://www.bghm.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de