Unzureichende Informationen zur Bewertung von Chemikalien im Rahmen von REACH. 10-Jahres-Überblick der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) -
Startseite » Aktuelles » Meldungen » Unzu­rei­chende Infor­ma­tio­nen zur Bewer­tung von Chemi­ka­lien im Rahmen von REACH

10-Jahres-Überblick der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA)

Unzu­rei­chende Infor­ma­tio­nen zur Bewer­tung von Chemi­ka­lien im Rahmen von REACH

Ein ECHA-Bericht zur Bewertung im Rahmen von REACH zeigt, dass Unternehmen oftmals nur lückenhafte Informationen u Chemikalien liefern. Foto: © Leigh Prather - stock.adobe.com
Anzeige

Ein 10-Jahres-Überblick zur Bewer­tung im Rahmen von REACH der Euro­päi­schen Chemi­ka­li­en­agen­tur (ECHA) zeigt, dass viele Chemi­ka­lien aufgrund unzu­rei­chen­der Infor­ma­tio­nen nicht umfas­sende bewer­tet werden können.

Seit 2008 hat die ECHA die Einhal­tung von 1952 Regis­trie­run­gen über­prüft. Der über­wie­gende Teil wies verdäch­tige Daten­lü­cken auf. In den aller­meis­ten Fällen fehl­ten wich­tige Sicher­heits­in­for­ma­tio­nen zu Chemi­ka­lien – haupt­säch­lich im Zusam­men­hang mit präna­ta­ler Entwick­lungs­to­xi­zi­tät, Muta­ge­ni­tät oder Geno­to­xi­zi­tät, Fort­pflan­zungs­to­xi­zi­tät und lang­fris­ti­ger aqua­ti­scher Toxi­zi­tät.

Im Jahr 2017 prüfte die ECHA die Zuläs­sig­keit von 222 Regis­trie­run­gen, von denen die meis­ten auf poten­zi­ell bedenk­li­che Stoffe entfie­len. In 151 Fällen forderte die Agen­tur weitere Infor­ma­tio­nen an, die für den Nach­weis der siche­ren Verwen­dung des Stof­fes uner­läss­lich sind.

Bjorn Hansen, Execu­tive Direc­tor der ECHA, fordert: „Die Indus­trie muss ihre Dossiers unter Berück­sich­ti­gung neuer Infor­ma­tio­nen in Bezug auf Tonna­gen, Verwen­dun­gen, Expo­si­tion und Gefah­ren­in­for­ma­tio­nen weiter auf den neues­ten Stand brin­gen.“

Bereits im April 2017 warnte die ECHA laut dem Deut­schem Natur­schutz­ring davor, dass poten­zi­ell gefähr­li­che Chemi­ka­lien nicht iden­ti­fi­ziert werden könn­ten, wenn Unter­neh­men keine ausrei­chen­den Infor­ma­tio­nen über die Verwen­dung und mögli­chen Gefah­ren von Stof­fen einrei­chen.

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de