Gute Notrufgespräche im Betrieb - Vorbereitung zählt
Startseite » Aktuelles » „Ähh, Mist, äh, … hier iss was Schlim­mes passiert“

Notfall und Notrufgespräch

Ähh, Mist, äh, … hier iss was Schlim­mes passiert“

Eine neue Publikation der BG RCI zeigt das Wichtigste zum Thema Notfall und Notfallgespräche.
Auch Notfallgespräche im Betrieb sollten vorbereitet und geübt werden. Foto: ©andrea lehmkuhl - stock.adobe.com
Anzeige

Ähh, Mist, äääh, … hier iss was Schlim­mes passiert, … also hier muss mal ganz fix jemand herkom­men!“, ist sicher­lich nicht der opti­male Einstieg in ein Notruf­ge­spräch. Wie es besser geht, zeigt die BG RCI in ihrer neu aufge­leg­ten Publi­ka­tion „Erste Hilfe“.

 

 

Im Notfall zählt jede Minute. Daher ist es wich­tig, dass manche Sach­ver­halte bereits im Vorfeld bekannt sind:

  • Wo ist das nächst­ge­le­gene Tele­fon, von dem aus ich die Rettungs­leit­stelle verstän­di­gen kann?
  • Welche Anga­ben sind bei einem Notruf erfor­der­lich?
  • Wo befin­det sich der Verbands­kas­ten?
  • Gibt es Erst­hel­fende in der Firma und wie sind diese zu errei­chen?

 

Die Publi­ka­tion „Erste Hilfe“ der BG RCI gibt Verant­wort­li­chen einen Leit­fa­den an die Hand, mit dem Beschäf­tigte auf den Ernst­fall vorbe­rei­tet werden können.

Wich­tig ist: Immer auf die eigene Sicher­heit achten, bevor man hilft. Dazu gehört z. B. das Anle­gen von Atem­schutz und/oder Schutz­hand­schu­hen, bevor Verletzte, die in Kontakt mit Gefahr­stof­fen gekom­men sind, in Sicher­heit gebracht werden. Bei schwie­ri­gen örtli­chen Gege­ben­hei­ten, z. B. einem großen Werks­ge­lände, sollte immer eine Person den Rettungs­dienst empfan­gen und einwei­sen, um Zeit­ver­luste zu vermei­den.

Was häufig vernach­läs­sigt wird: Die Betrof­fe­nen brau­chen Zuwen­dung und Betreu­ung. Also nicht weglau­fen, sobald der Notruf verstän­digt ist, sondern die Verletz­ten anspre­chen, beru­hi­gen, Trost spen­den und wenn möglich nicht alleine lassen.

Das Sicher­heits­kurz­ge­spräch „Erste Hilfe“ (SKG 009) besteht aus fünf Lektio­nen, einem Fehler­such­bild (auch als Poster­bei­lage im Format DIN A2) und Erläu­te­run­gen für die Unter­wei­sen­den. Behan­delt werden u. a. Sofort­maß­nah­men, Notruf, ErsteHilfeMaßnah­men bei Unfäl­len mit Gefahr­stof­fen und elek­tri­schem Strom sowie Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten.

Die Publi­ka­tion ist bestell­bar unter http://medienshop.bgrci.de (3,85 Euro, für Mitglieds­be­triebe kosten­los).

Unter­wei­sungs­fo­lien zur Ersten Hilfe können kosten­los unter http://downloadcenter.bgrci.de herun­ter­ge­la­den werden.

 

 

 

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de