Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk »

Auf unsicheren Beinen zur Toilette

Arbeitsunfall beim betrieblichen Grillabend
Auf unsicheren Beinen zur Toilette

Anzeige

Stürzt eine Arbeit­nehmerin während eines Gril­l­abends inner­halb ein­er betrieblichen Gemein­schaftsver­anstal­tung alko­holisiert auf dem Weg zur Toi­lette, han­delt es sich nach einem Urteil des Sozial­gerichts Dort­mund um einen Arbeit­sun­fall. Geklagt hat­te eine Indus­triekauf­frau, die als Teil­nehmerin eines Work­shops ihres Arbeit­ge­bers zur Verbesserung der Zusam­me­nar­beit der Abteilun­gen in einem Hotel verun­fallte. Während eines Gril­l­abends mit offen­em Ende und freiem Essen und Trinken knick­te die Mitar­bei­t­erin auf dem Weg zur Toi­lette alko­holisiert gegen Mit­ter­nacht um und brach sich das linke Sprungge­lenk. Die Beruf­sgenossen­schaft lehnte die Anerken­nung eines Arbeit­sun­fall­es ab, weil sich die Mitar­bei­t­erin zum Unfal­lzeit­punkt nicht bei ein­er ver­sicherten Tätigkeit befun­den habe. Dage­gen klagte die Frau – mit Erfolg. Die Klägerin habe sich zum Unfal­lzeit­punkt auf einem ver­sicherten Weg zur Toi­lette im Rah­men ein­er betrieblichen Gemein­schaftsver­anstal­tung befun­den. Der Gril­l­abend sei noch nicht been­det gewe­sen, auch wenn zum Unfal­lzeit­punkt keine Anwe­sen­heit­spflicht mehr bestanden habe. Die Alko­holisierung der Klägerin habe dem Ziel der Ver­anstal­tung nicht ent­ge­genge­s­tanden, denn sie sei noch zu ein­er angemesse­nen Teil­nahme an dem gesel­li­gen Beisam­men­sein in der Lage gewe­sen.

(Urteil des Sozial­gerichts Dort­mund vom 01.02.2018, Az. S 18 U 211/15)

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de