Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk » Deut­lich zu früh gestar­tet

Kein Wegeunfall trotz gewöhnlicher Arbeitsstrecke

Deut­lich zu früh gestar­tet

Anzeige

Nicht jeder Unfall auf dem Arbeits­weg ist ein Wege­un­fall. Fährt der Versi­cherte mehrere Stun­den früher als gewöhn­lich von zu Hause los, um noch private Besor­gun­gen zu erle­di­gen, fehlt es am erfor­der­li­chen Zusam­men­hang mit der versi­cher­ten beruf­li­chen Tätig­keit. Das gilt nach einem Urteil des Landes­so­zi­al­ge­richts Baden-Württemberg auch dann, wenn sich der Unfall auf der gewöhn­li­chen Stre­cke ereig­net. Der Kläger hatte am Unfall­tag um 13.30 Uhr Arbeits­be­ginn, fuhr mit dem Motor­rol­ler aber schon um 9.30 Uhr los, weil er auf dem Weg bei einem Wasch­sa­lon halten wollte. Die übli­che Fahrt­zeit zur Arbeit beträgt rund 30 Minu­ten. Auf der Stre­cke, noch vor Errei­chen der Wäsche­rei, erlitt er einen Verkehrs­un­fall, bei dem er schwer verletzt wurde. Das frühe Losfah­ren habe rein private Gründe gehabt, so das Gericht. Ohne die Absicht, noch Wäsche im Wasch­sa­lon zu waschen, wäre der Mann nicht so früh aufge­bro­chen.

(Urteil des Landes­so­zi­al­ge­richts Baden-Württemberg vom 29.06.2018, Az. L 8 U 4324/16)

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de