Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk »

Kein Unfallversicherungsschutz bei Sturz

Epileptischer Anfall
Kein Unfallversicherungsschutz bei Sturz

Anzeige

Der Sturz eines Müll­mannes vom Trit­tbrett ist nicht als Arbeit­sun­fall zu werten, wenn sich aus den Gesam­tum­stän­den ergibt, dass nicht die Arbeit­sum­stände oder die daraus resul­tieren­den Risiken die Ursache für den Sturz gewe­sen sind, son­dern auss­chließlich eine innere Ursache.

Ein Müll­mann stürzte während des Ein­ladens von Sper­rmüll vom Trit­tbrett und zog sich infolgedessen schwere Kopfver­let­zun­gen zu. Zudem hat­te er einen epilep­tis­chen Anfall erlit­ten. Die zuständi­ge Beruf­sgenossen­schaft lehnte die Anerken­nung als Arbeit­sun­fall ab. Der Sturz sei auf den epilep­tis­chen Anfall zurück­zuführen und nicht auf ein äußeres Ereig­nis. Dem schlossen sich die Land­shuter Richter an. Die Kol­le­gen des Ver­let­zten sagten vor Gericht aus, dass sich beim Kläger schon vor dem Sturz Anze­ichen eines dro­hen­den Anfall­es gezeigt hät­ten (Unwohl­sein und starre Kör­per­hal­tung direkt vor dem Sturz). Dage­gen hät­ten sie ein Stolpern oder Ähn­lich­es nicht beobachtet. Das sprach nach Ansicht der Richter ein­deutig dafür, dass der Sturz auf eine innere Ursache zurück­zuführen war.

(Urteil des Sozial­gerichts Land­shut vom 27.02.2017, Az. S 13 U 133/15)

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de