Schmerzensgeld vom Arbeitgeber. Verstoß gegen Unfallverhütungsbestimmungen -
Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk » Schmer­zens­geld vom Arbeit­ge­ber

Verstoß gegen Unfallverhütungsbestimmungen

Schmer­zens­geld vom Arbeit­ge­ber

Anzeige

Das Landes­ar­beits­ge­richt Nürn­berg sprach einer ange­hen­den medi­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten (MFA) 150.000 Euro Schmer­zens­geld zu, weil ihr Arbeit­ge­ber ihr nicht die für eine Blut­ent­nahme vorge­schrie­be­nen Kanü­len zur Verfü­gung stellte. Die Kläge­rin hatte sich um eine Einstel­lung nach dem baldi­gen Abschluss ihrer Ausbil­dung bewor­ben. Als sie an einem Tag zum Probe­ar­bei­ten in der Praxis war, sollte sie einem mit Hepa­ti­tis C infi­zier­ten Pati­en­ten Blut abneh­men. Der beklagte Arzt gab ihr bewusst nicht die seit Jahren vorge­schrie­be­nen Sicher­heits­ka­nü­len, obwohl er wusste, dass der Pati­ent an Hepa­ti­tis C erkrankt ist. Die Auszu­bil­dende infi­zierte sich daher bei der Blut­ent­nahme selbst. Die Infek­tion wurde mit Inter­fe­ron behan­delt, worauf­hin sie an rheu­ma­toi­der Arthri­tis erkrankte. Der Arzt habe sowohl arbeits­recht­li­che Schutz­vor­schrif­ten als auch seine vertrag­li­chen Pflich­ten gegen­über der ange­hen­den MFA verletzt, so die Begrün­dung des Gerichts.

(Urteil des Landes­ar­beits­ge­richts Nürn­berg vom 09.06.2017, Az. 7 Sa 231/16)

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de