Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk »

Verhängnisvolle Mittagspause

Sturz beim Spaziergang
Verhängnisvolle Mittagspause

Foto: © IRStone - stock.adobe.com
Anzeige

Verunglückt ein Beschäftigter während eines Spazier­gangs in der Mit­tagspause, ist das kein Arbeit­sun­fall. Spazierenge­hen sei vielmehr eine pri­vat­nützige Ver­rich­tung, ver­gle­ich­bar mit Einkaufen, Essen, Trinken, Joggen und Fernse­hen, entsch­ied das Hes­sis­che Landessozialgericht.

Der Kläger arbeit­ete als Fonds­man­ag­er bei ein­er Invest­ment­ge­sellschaft. Als er mit­tags das Fir­menge­bäude für einen Spazier­gang ver­ließ, stolperte er über eine Stein­plat­te und ver­let­zte sich an Handge­lenken und Knie. Die Beruf­sgenossen­schaft (BG) erkan­nte den Sturz nicht als Arbeit­sun­fall an. Die Richter fol­gten der Recht­sauf­fas­sung der BG. Der Spazier­gang des Ver­sicherten sei eine eigen­wirtschaftliche Tätigkeit gewe­sen, die nicht geset­zlich unfal­lver­sichert sei. Wed­er sei Spazierenge­hen eine Pflicht aus dem Beschäf­ti­gungsver­hält­nis, noch seien Arbeit­nehmer zu gesund­heits­fördern­den Maß­nah­men verpflichtet. Aus­nahm­sweise könne Ver­sicherungss­chutz für einen Spazier­gang beste­hen, wenn der Ver­sicherte beson­deren betrieblichen Belas­tun­gen aus­ge­set­zt sei. Dies kon­nte das Gericht aber nicht feststellen.

(Urteil des Hes­sis­chen Lan­dessozial­gerichts vom 14.06.2019, Az. L 9 U 208/17)

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de