Startseite » Aktuelles » Recht und Regelwerk » Unfall beim Duschen

Grundsätzlich unversichert

Unfall beim Duschen

Anzeige

Das Thürin­ger Landes­so­zi­al­ge­richt hat entschie­den, dass das morgend­li­che Duschen auch auf einer Dienst­reise grund­sätz­lich nicht versi­chert ist. Der Kläger befand sich auf Reisen, um der Eröff­nung eines von ihm betreu­ten Projek­tes beizu­woh­nen. Beim Verlas­sen der Dusche rutschte er auf dem Fußbo­den aus und brach sich die linke Knie­scheibe. Die Berufs­ge­nos­sen­schaft verneinte das Vorlie­gen eines Arbeits­un­fal­les, das Landes­so­zi­al­ge­richt schloss sich ihr an: Das morgend­li­che Duschen stehe in keinem Zusam­men­hang mit der Tätig­keit des Projekt­lei­ters, sondern stelle eine typisch eigen­wirt­schaft­li­che Hand­lung dar. Anhalts­punkte dafür, dass der Unfall durch eine spezi­fi­sche Gefahr der versi­cher­ten Tätig­keit hervor­ge­ru­fen wurde, konnte das Gericht nicht fest­stel­len.

Urteil des Thürin­ger Landes­so­zi­al­ge­richts vom 20.12.2018, Az. L 1 U 491/18

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Lexikon der Unfallversicherung

Asbest

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 2
Ausgabe
2.2020
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 2
Ausgabe
2.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de