Startseite » Aktuelles »

Ressourcen im Krisen- und Katastrophenfall

Ressourcen im Krisen- und Katastrophenfall
Resiliente, krisenrelevante Versorgungsnetze

Foto: © lightpoet - stock.adobe.com

Am 1. Juni 2021 startete das vom Bun­desmin­is­teri­um für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Pro­jekt »ResKriV­er – Kom­mu­nika­tions- und Infor­ma­tion­splat­tform für resiliente, krisen­rel­e­vante Ver­sorgungsnet­ze«. Ziel des Pro­jek­tes ist die Entwick­lung ein­er dig­i­tal­en Plat­tform, die die Resilienz von Ver­sorgungsnet­zen mit krisen-rel­e­van­ten Gütern und Ressourcen im Krisen- und Katas­tro­phen­fall stärken soll. Darüber hin­aus soll die Plat­tform die Kom­mu­nika­tion mit der Bevölkerung und zwis­chen Krisen­stäben verbessern. 

Die dig­i­tale Plat­tform dient der Erhe­bung, Doku­men­ta­tion und Analyse von Infor­ma­tio­nen über Ver­sorgungsnet­ze von krisen­rel­e­van­ten Gütern und Ressourcen. Während der drei­jähri­gen Pro­jek­t­laufzeit ist die Entwick­lung von fünf Demon­stra­toren geplant. Sie sollen den Ein­satz der Plat­tform bei der Ver­sorgung mit sub­sti­tu­ier­baren Gütern und Ressourcen, der Ver­sorgung mit Blutkon­ser­ven, der präk­lin­is­chen Not­fallmedi­zin, bei großflächi­gen und lan­gan­hal­tenden Brän­den und bei der Unter­stützung der Arbeit von Krisen­stäben zeigen.

Fraun­hofer FOKUS entwick­elt im Pro­jekt eine verteilte, skalier­bare Plat­tform zur wis­sens­basierten Doku­men­ta­tion von Ver­sorgungs­beziehun­gen zwis­chen Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen, und Meth­o­d­en zur Analyse der Abhängigkeit­en in diesen Net­zen. Ziel dieser Plat­tform ist die organ­i­sa­tions-über­greifende, sichere Doku­men­ta­tion sen­si­bler Liefer­beziehun­gen, um sie im Krisen­fall analysier­bar zu machen und die kri­tis­chen Knoten und Abhängigkeit­en in Ver­sorgungsnet­zen zu identifizieren.

Prof. Dr. Thomas Hoppe, Kon­sor­tialleit­er und Pro­jek­tleit­er bei Fraun­hofer FOKUS, erk­lärt: »Die Coro­na-Pan­demie hat uns gezeigt, wie anfäl­lig unsere auf arbeit­steiliger Just-In-Time Pro­duk­tion basierende glob­ale Wirtschaft für Störun­gen von Liefer­ket­ten gewor­den ist. Sofern die Wirtschaft rund läuft, erken­nen wir dies nicht, erst im Krisen- oder Katas­tro­phen­fall wird dies wirk­lich wahrnehm­bar. Auch wenn Krisen und Katas­tro­phen sel­ten ein­treten, gilt es doch vorauss­chauen­der zu han­deln und krisen-rel­e­vante Güter in geeignetem Umfang vorzuhal­ten, Pro­duk­tion­ska­paz­itäten zu re-lokalisieren, alter­na­tive Ver­sorgungswege und sub­sti­tu­ierende Pro­duk­te zu kennen.«

Das ResKriV­er-Kon­sor­tium ist offen für weit­ere Krisen- und Katas­tro­phen-rel­e­vante Szenar­ien, die dazu beitra­gen, ein umfassenderes Ökosys­tem aufzubauen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie von Prof. Dr. Thomas Hoppe: thomas.hoppe@fokus.fraunhofer.de

Das Pro­jekt wird vom Bun­desmin­is­teri­um für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rah­men des KI-Inno­va­tion­swet­tbe­werbs »Kün­stliche Intel­li­genz und ver­net­zte Daten­tech­nolo­gien für infek­ti­ol­o­gis­che und andere die Wirtschaft bedro­hende Krisen« gefördert. Dem Pro­jek­tkon­sor­tium unter der Leitung des Fraun­hofer-Insti­tuts für Offene Kom­mu­nika­tion­ssys­teme FOKUS gehören die Berlin­er Feuer­wehr, Char­ité-Uni­ver­sitätsmedi­zin Berlin, Con­dat AG, eccen­ca GmbH, das Fraun­hofer-Insti­tut für Mate­ri­alfluss und Logis­tik IML, HFC Human-Fac­tors-Con­sult GmbH, die Kom­Re AG, Mer­an­tix Labs GmbH, der Rund­funk Berlin-Bran­den­burg (rbb), die Vere­ini­gung zur Förderung des Deutschen Brand­schutzes (vfdb) e. V. und die YOUSE GmbH an.

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de