Schnelle Erstversorgung. RET-Bags im Katastrophenfall -
Startseite » Aktuelles » Schnelle Erst­ver­sor­gung

RET-Bags im Katastrophenfall

Schnelle Erst­ver­sor­gung

In Berlin wurden für Katastrophenfälle einheitliche Sets für die Erstversorgung von Verletzten angeschafft. Foto: ©k_rahn - stock.adobe.com
Anzeige

Einhei­ten der Poli­zei in Berlin sowie Rettungs­wa­gen, Notarzt­ein­satz­fahr­zeuge und Lösch­fahr­zeuge der örtli­chen Feuer­wehr erhiel­ten kürz­lich soge­nann­ten RET-Bags (Rettungs-, Erstversorgungs- und Transport-Bags) zur Erst­ver­sor­gung von Verletz­ten bei Massen­un­fäl­len. Auslö­ser waren die tragi­schen Ereig­nisse am Breit­scheid­platz im Dezem­ber 2016.

 

Die RET-Bags wurden gemein­sam durch Fach­leute der Berli­ner Feuer­wehr und Poli­zei, durch Notärzte des Bundes­wehr­kran­ken­hau­ses und leitende Notärzte des Landes Berlin konzi­piert. Dabei wurden sowohl aktu­elle Leit­li­nien der Trau­ma­ver­sor­gung und der takti­schen Verwun­de­ten­ver­sor­gung als auch die Bedürf­nisse und takti­schen Vorga­ben von Poli­zei und Feuer­wehr im Land Berlin berück­sich­tigt.

Die Ruck­sä­cke enthal­ten unter ande­rem acht kleine Modul­ta­schen (Mini-Trauma-Kits) mit spezi­el­ler Ausrüs­tung zur Unter­bin­dung stark bluten­der Wunden (Spezi­al­ban­da­gen und Tour­ni­quets), Wärme­de­cken, Spezi­al­ver­bände für Brust­korb­ver­let­zun­gen sowie vier stabile Trage­tü­cher.

Durch die einheit­li­che Beschaf­fung aller Taschen für Poli­zei, Feuer­wehr und Rettungs­dienst wurde eine für Deutsch­land einma­lige Austausch­bar­keit von Erst­ver­sor­gungs­ma­te­rial erreicht, die gerade bei Szena­rien wie am Breit­scheid­platz – aber auch in Alltags­la­gen – eine bessere und schnel­lere Versor­gung der Pati­en­ten gewähr­leis­tet. Bei poli­zei­li­chen Gefah­ren­la­gen können ‧Poli­zei­kräfte mit dem Mate­rial bereits im unsi­che­ren Bereich mit einer Erst­ver­sor­gung begin­nen. Pati­en­ten können unter Zuhil­fe­nahme der Trage­tü­cher in die ‧gesi­cher­ten Berei­che der Feuer­wehr und des Rettungs­diens­tes gebracht werden.

www.berliner-feuerwehr.de

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meist­ge­le­sen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de