Startseite » Aktuelles »

Social Media für den Arbeits­schutz nutzen

Kostenfreies Whitepaper der BG ETEM
Social Media für den Arbeits­schutz nutzen

Foto: ©Aleksei - stock.adobe.com
Anzeige

Diskus­sio­nen in sozia­len Netz­wer­ken wie Face­book oder Twit­ter bestim­men häufig die öffent­li­che Meinung. Wer in den sozia­len Medien nicht präsent ist, hat kaum eine Chance, gehört zu werden. Soziale Medien bieten die Möglich­keit, sich zu vernet­zen und Themen voran­zu­trei­ben. Das ist auch für Arbeits­schüt­ze­rin­nen und Arbeits­schüt­zer inter­es­sant.

Aber viel­fach herrscht Unsi­cher­heit über den rich­ti­gen Umgang mit dem Thema: Welche Chan­cen bieten soziale Netz­werke wie Xing oder Linkedin? Muss ich auf Twit­ter sein oder ist Face­book besser? Was darf ich posten? Worauf muss ich achten?

Für alle Arbeits­schüt­ze­rin­nen und ‑schüt­zer, die sich mit sozia­len Medien näher beschäf­ti­gen wollen, hat die Berufs­ge­nos­sen­schaft Ener­gie Textil Elek­tro Medi­en­er­zeug­nisse (BG ETEM) jetzt ein White­pa­per zusam­men­ge­stellt. Auf sechs Seiten wird ein Über­blick der wich­tigs­ten Kanäle und ihrer Beson­der­hei­ten gege­ben, ergänzt um zahl­rei­che prak­ti­sche Tipps für den Einstieg in die Nutzung sozia­ler Netz­werke.

Wer in den sozia­len Medien aktiv wird, macht sich selbst und das Thema „Arbeits­schutz“ sicht­bar. Soziale Medien fördern die Vernet­zung und helfen dabei, Themen voran­zu­brin­gen. Das ist wich­tig, denn Sicher­heit und Gesund­heit bei der Arbeit verdie­nen mehr Wahr­neh­mung und mehr Wert­schät­zung“, unter­streicht Holger Zings­heim, Leiter der Kommunikations-Abteilung der BG ETEM.

Das White­pa­per kann kosten­los unter www.bgetem.de, Webcode: 20447845 herun­ter­ge­la­den werden.

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de