Startseite » Aktuelles »

VDSI distanziert sich

Stellungnahme zu E-Mails der "VDSI-Experten"
VDSI distanziert sich

Foto: © Bits and Splits - stock.adobe.com
Anzeige
In jüng­ster Zeit sind bei mehreren Unfal­lver­sicherungsträgern, Gewer­beauf­sicht­sämtern und anderen staatlichen Behör­den des Arbeitss­chutzes anonyme Schreiben eingetrof­fen, in welchen den Auf­sichts­be­hör­den eine man­gel­hafte Überwachung des Arbeitssicher­heits­ge­set­zes vorge­wor­fen wird. In diesen Schreiben sind darüber hin­aus Unternehmen genan­nt, die ange­blich ihren Verpflich­tun­gen nicht nachkom­men wür­den. Diese Vor­würfe wer­den nicht konkretisiert und auch Belege nicht vorgelegt.
 

Die Schreiben in Form von E‑Mails stam­men von anony­men Ver­fassern, die sich selb­st als „eine Gruppe engagiert­er Sicher­heits­fachkräfte beim VDSI“ beze­ich­nen und behaupten „eng mit ver­schiede­nen Betrieb­särzte­ver­bän­den zusam­men­zuar­beit­en“. Die Absender beze­ich­nen sich als soge­nan­nte „VDSI-Experten Deutsch­land – München Ham­burg Berlin Köln Frank­furt Dres­den“ und erweck­en, auch durch die Nutzung ein­er entsprechen­den E‑Mail-Adresse, den Ein­druck, dass es sich um ein offizielles Schreiben des VDSI handelt.

Der VDSI – Ver­band für Sicher­heit, Gesund­heit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. dis­tanziert sich von diesen Schreiben.

  • Die Schreiben stam­men nicht vom VDSI und der Inhalt der Schreiben ist nicht mit dem Vor­stand des VDSI abgestimmt.
  • Der VDSI würde niemals anonymisiert Behör­den und Insti­tu­tio­nen anschreiben.
  • Der VDSI beschuldigt keine Unternehmen anonymisiert.
  • Der VDSI ver­ste­ht sich als Fachver­band, der die Belange des Arbeitss­chutzes inhaltlich voran­brin­gen möchte und einen aktiv­en Beitrag zur Sicher­heit und Gesund­heit von Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern leis­ten möchte und nicht als Überwachung­sor­gan. Für die Überwachung des Arbeitss­chutzes sind die gemäß Arb­SchG und SGB VII zuständi­gen Insti­tu­tio­nen verantwortlich.

Der VDSI bedauert außeror­dentlich, dass durch eine solche Vorge­hensweise das berechtigte Anliegen des Arbeitss­chutzes kon­terkari­ert wird — und das ger­ade in ein­er für die gesamte Gesellschaft schwieri­gen Zeit, in der die Sol­i­dar­ität aller gefordert ist. 

Die anonym fir­mieren­den Autoren sind dem VDSI lei­der nicht bekan­nt. Wir tun aber alles, um her­auszufind­en, wer hin­ter den Schreiben steckt und prüfen für diesen Fall auch, ob wir rechtliche Schritte ein­leit­en können. 

Prof. Dr. Arno Weber
Vor­sitzen­der des Vor­stands des VDSI

www.vdsi.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 3
Ausgabe
3.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de