Wenn die Augen brennen. Verschreibung von Bildschirmbrillen -
Startseite » Aktuelles » Wenn die Augen bren­nen

Verschreibung von Bildschirmbrillen

Wenn die Augen bren­nen

DEKRA_Arbeitsmedizin_Augenuntersuchung.jpg
Foto: DEKRA Arbeitsmedizin
Anzeige

Wenn bei der Arbeit am Bild­schirm häufig die Augen bren­nen oder die Schrift auf dem Moni­tor verschwimmt, soll­ten Arbeit­neh­mer einen Termin beim Betriebs­arzt verein­ba­ren.

Oft lässt sich das Sehen mithilfe einer spezi­el­len Bild­schirm­brille verbes­sern. „Die Verschlech­te­rung der Sehfä­hig­keit ist in der Regel eine Frage des Lebens­al­ters. Ab Mitte 40 sind normal­sich­tige Menschen auf eine Lese­brille ange­wie­sen“, erklärt Dr. Sieg­fried Drescher, Arbeits­me­di­zi­ner bei Dekra. Als Sofort­maß­nahme empfiehlt der Medi­zi­ner, häufi­ger Bild­schirm­pau­sen einzu­streuen und sich möglichst viel zu bewe­gen.

Ebenso wich­tig sei aber auch ein Besuch beim Betriebs­arzt. „Unter­neh­men sind verpflich­tet, eine Arbeits­me­di­zi­ni­sche Vorsorge für Arbeit­neh­mer anzu­bie­ten, die sich auch auf Bild­schirm­ar­beits­plätze erstreckt.“

Bei diesem Ange­bot, das für Arbeit­neh­mer nicht zwin­gend ist, hat der Betriebs­arzt unter ande­rem zu klären, ob der Arbeit­neh­mer Anspruch auf eine spezi­elle Bild­schirm­brille hat. Dies ist der Fall, wenn eine normale Lese­brille für die Arbeit am Moni­tor nicht ausreicht. Die Kosten für die Brille sind voll­um­fäng­lich vom Arbeit­ge­ber zu tragen. Bei der Verord­nung ist eine enge Zusam­men­ar­beit von Betriebs­arzt, Augen­arzt und Opti­ker sinn­voll.

www.dekra.de

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de