Startseite » Allgemein »

BfS warnt vor hohen UV-Werten

BfS warnt vor hohen UV-Werten
Achtung Sonnen­brand­ge­fahr!

Bei einer erhöhten UV-Stahlung steigt die Sonnenbrandgefahr. Foto: Carola Vahldiek - stock.adobe.com
Anzeige

Das Bundes­amt für Strah­len­schutz (BfS) warnt vor deut­lich erhöh­ten Werten der sonnen­brand­wirk­sa­men UV-Strahlung. Hinter­grund ist die arkti­sche Ozon­schicht, die in diesem Früh­jahr erheb­lich dünner ist als sonst.

In den nächs­ten Tagen führen Ausläu­fer dieses Nordpol-Phänomens zu ozon­ar­men Luft­mas­sen über Nord­eu­ropa. Durch eine Verrin­ge­rung der Ozon­kon­zen­tra­tion in der Atmo­sphäre erhöht sich vor allem die Inten­si­tät der UV-B-Strahlung. Das heißt, zusätz­li­che sehr ener­gie­rei­che UV-Strahlung erreicht den Erdbo­den.

Unge­wöhn­lich hohe UV-Werte erwar­tet

Der UV-Index kann daher am Sonn­tag sowie in den folgen­den Tagen einen Wert von bis zu 5 in Nord­deutsch­land und bis zu 6 in Süddeutsch­land errei­chen. In den Alpen sind sogar noch höhere UV-Index-Werte bis zu 8 möglich. Der UV-Index gibt den erwar­te­ten Tagesspit­zen­wert der sonnen­brand­wirk­sa­men UV-Strahlung an.

Die UV-Bestrahlungsstärke ist damit deut­lich höher als norma­ler­weise üblich zu dieser Jahres­zeit. Wer sich zum Sport im Freien aufhält oder einen Spazier­gang unter­nimmt, ist daher einem größe­ren Risiko ausge­setzt, einen Sonnen­brand zu bekom­men.

Tipps zum Sonnen­schutz

Da Sonnen­brände das Hautkrebs-Risiko erhö­hen, empfiehlt das BfS daher, sich zu schüt­zen:

  • Ab UV-Index 3 ist UV-Schutz ange­bracht.
  • Während der Mittags­stun­den – zwischen 11 bis 15 Uhr – soll­ten Sie Schat­ten aufsu­chen.
  • Tragen Sie ange­mes­sene Klei­dung sowie eine Kopf­be­de­ckung, die auch Ohren und Nacken schützt.
  • Tragen Sie eine Sonnen­brille, die UV-Strahlung bis 400 nm komplett ausfil­tert und am Gesicht anliegt.
  • Cremen Sie unbe­deckte Körper­stel­len gut mit einer Sonnen­creme mit ausrei­chen­dem Licht­schutz­fak­tor ein.
  • Schüt­zen Sie beson­ders Kinder – bei ihnen ist die konse­quente Anwen­dung aller Sonnenschutz-Tipps beson­ders wich­tig. Säug­linge gehö­ren gar nicht in die direkte Sonne.

Drei-Tages-Vorhersage

Das BfS verschickt von April bis Septem­ber immer montags, mitt­wochs und frei­tags den UV-Newsletter. Dieser enthält eine Drei-Tages-Vorhersage über den UV-Index für 10 Vorher­sa­ge­ge­biete in Deutsch­land. Auf der BfS-Internetseite werden zudem die tages­ak­tu­el­len Mess­werte, also der UV-Index im Tages­ver­lauf, der derzeit 27 UV-Messstationen ange­zeigt. Die Mess­werte werden alle 30 Minu­ten aktua­li­siert.

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Thema UV-Schutz erhal­ten Sie unter www.bfs.de/uv.

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de