Startseite » Sicherheit » Prävention »

Alles aus einem Guss

Umstellung des DGUV Vorschriften- und Regelwerks
Alles aus einem Guss

Aus einem Guss ist jetzt die Nummerierung der DGUV Vorschriften und Regeln. Tab. 1: Kennziffern für die DGUV Fachbereiche Tab. 2: Neues Nummerierungssystem des DGUV Vorschriften- und Regelwerks Foto: Otmar Smit - Fotolia.com
Anzeige
Die Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV) hat ihr Vorschriften- und Regel­w­erk neu aufgestellt und num­meriert. Die Fach­bere­iche der DGUV sind für Neuauf­nah­men von Schriften in das Vorschriften- und Regel­w­erk und für Über­ar­beitun­gen ver­ant­wortlich, sie gewährleis­ten Aktu­al­ität und fach­liche Qual­ität. Bestandss­chriften erhal­ten neue Beze­ich­nun­gen und Nummern.

Dr. Ste­fan Dreller Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV)

Mit der Fusion des Bun­desver­ban­des der Unfal­lka­ssen (BUK) und des Hauptver­ban­des der gewerblichen Beruf­sgenossen­schaften (HVBG) zum Spitzen­ver­band Deutsche Geset­zliche Unfal­lver­sicherung (DGUV) bestanden ab 2007 zunächst die Muster­vorschriften, Regeln, Infor­ma­tio­nen und Grund­sätze im Bere­ich der Präven­tion von BUK und HVBG fort. Zum Teil kam es durch Schriften zum gle­ichen The­ma oder auf­grund der Beze­ich­nun­gen in der Prax­is zu Verun­sicherun­gen und entsprechen­den Nach­fra­gen. Im Sinne ein­er besseren Über­sichtlichkeit ent­fall­en deshalb ab Mai 2014 die bish­er ver­wen­de­ten vielfälti­gen Kürzel zugun­sten der fol­gen­den neuen Bezeichnungen:
  • DGUV Vorschriften
  • DGUV Regeln
  • DGUV Infor­ma­tio­nen und
  • DGUV Grund­sätze
Ergänzend hat die DGUV
  • den neuen Fach­bere­ichen und Sachge­bi­eten der DGUV die Qual­itätssicherung des Vorschriften- und Regel­w­erks auch für Infor­ma­tio­nen und Grund­sätze über­tra­gen und
  • ein ein­heitlich­es, schlüs­siges und inhaltlich geprägtes Sys­tem der Num­merierung für alle Vorschriften, Regeln, Infor­ma­tio­nen und Grund- sätze entwickelt.
Fach­bere­iche sich­ern Qualität
Der bish­erige Bestand der Schriften des DGUV Vorschriften- und Regel­w­erks ist zum 1. Mai 2014 in das neue Regel­w­erk beziehungsweise die neue Sys­tem­atik über­führt wor­den. Die Fach­bere­iche der DGUV erhal­ten zudem die Auf­gabe, die aus dem Bestand über­nomme­nen Schriften inner­halb bes­timmter Fris­ten zu über­prüfen. Dabei wird auch eine Bere­ini­gung ver­meintlich­er „Dop­pelschriften“ erfol­gen, die noch aus der Herkun­ft BUK/HVBG stam­men. Neu erstellte Schriften müssen, sofern sie in das neue Regel­w­erk aufgenom­men wer­den sollen, vom zuständi­gen Fach­bere­ich beschlossen wor­den sein. Damit nehmen die Fach­bere­iche der DGUV die wichtige Auf­gabe wahr, das DGUV Vorschriften- und Regel­w­erk auf dem aktuellen Stand der Tech­nik, der Arbeitsmedi­zin und der Recht­set­zung zu hal­ten. Dies geschieht unter Beach­tung des im August 2011 im Rah­men der Gemein­samen Deutschen Arbeitss­chutzs­trate­gie (GDA) ver­fassten Leitlin­ien­pa­piers zur Neuord­nung des Vorschriften- und Regel­w­erks im Arbeitss­chutz. Durch die Mitwirkung von Experten der Unfal­lver­sicherungsträger, betrof­fen­er Kreise, Her­steller und Betreiber, Sozial­part­ner und staatlich­er Vertreter sind die Fach­bere­iche hierzu gut aufgestellt. Die betrieblichen Anwen­der prof­i­tieren let­ztlich von der Qual­ität des Regel­w­erkes, das sie in der Umset­zung geset­zlich­er Anforderun­gen unterstützt.
Neue Num­merierungssys­tem­atik
Für die Num­merierung der DGUV Vorschriften ist der Zahlen­bere­ich von 1 bis 99 vorge­se­hen. Für DGUV Regeln ist der Zahlen­bere­ich von 100 aufwärts reserviert, für DGUV Infor­ma­tio­nen der Zahlen­bere­ich ab 200 aufwärts und für Grund­sätze ab 300 aufwärts. Da die Anzahl der Regeln und Infor­ma­tio­nen zurzeit jew­eils deut­lich größer als 100 ist, benötigt man zusät­zliche Zif­fern. Diese wer­den nach einem Binde­strich ange­fügt, also
  • DGUV Regeln: 100-xxx
  • DGUV Infor­ma­tio­nen: 200-xxx
  • DGUV Grund­sätze: 300-xxx
Dabei kann xxx eine Zahl zwis­chen 001 und 999 bedeuten.
Die notwendi­ge inhaltliche Anknüp­fung wird erre­icht, indem die Regeln, Infor­ma­tio­nen und Grund­sätze den Beze­ich­nun­gen der neuen Fach­bere­iche der DGUV zuge­ord­net wer­den. Dazu erhal­ten die im DGUV Grund­satz 401 (nun 300–001) genan­nten Fach­bere­iche Kennz­if­fern von 01 bis 15 (siehe Tab. 1).
Diese Kennz­if­fern erset­zen in der Num­mer der Regel, Infor­ma­tion oder des Grund­satzes die zweite und dritte Zif­fer. Damit ist erkennbar, welch­er Branche (zum Beispiel Holz und Met­all) oder welchem The­ma (zum Beispiel Erste Hil­fe, PSA) eine Regel, Infor­ma­tion oder ein Grund­satz zuge­ord­net ist. Schriften, die über­greifend­en Charak­ter haben und nicht ein­deutig einem der Fach­bere­iche zuge­ord­net wer­den kön­nen, behal­ten als zweite und dritte Zif­fern die „00“.
Beispiele:
  • Die Infor­ma­tion „Gesund­heits­di­enst“ (BGI/GUV‑I 8682) ist dem Fach­bere­ich Gesund­heits­di­enst und Wohlfahrt­spflege zuge­ord­net und trägt als „DGUV Infor­ma­tion“ die ersten drei Zif­fern 207-… (voll­ständig nun 207–019).
  • Die Regel „Betreiben von Arbeitsmit­teln“ (BGR 500 bzw. GUV‑R 500) gilt über­greifend und ist keinem speziellen Fach­bere­ich zuge­ord­net. Die neue Num­mer enthält also die ersten drei Zif­fern 100-…, voll­ständig lautet sie 100–500 [frühere BGR] bzw. 100–501 [frühere GUV‑R].
  • Der Grund­satz 401 ist Fach­bere­ich-über­greifend, seine ersten drei Zif­fern laut­en neu 300-… (voll­ständig 300–001).
Wichtig: Die Anzahl der max­i­mal möglichen Num­mern gibt nicht die Anzahl der zu erwartenden DGUV Vorschriften, Regeln und Infor­ma­tio­nen und Grund­sätze wieder. Außer­dem lässt das Sys­tem auch Erweiterun­gen für Schriften, zum Beispiel des Auss­chuss­es Arbeitsmedi­zin der geset­zlichen Unfal­lver­sicherung, zu (Kennz­if­fern „50“). So wer­den die Hand­lungsan­leitun­gen zur arbeitsmedi­zinis­chen Vor­sorge (bish­er BGI/GUV‑I 504–1.1 bis 504–46) nun unter den Num­mern 250–401 bis 250–453 ein­sortiert. Eine Über­sicht über die Num­merierungssys­tem­atik zeigt Tabelle 2. Mit der Umstel­lung auf das neue Sys­tem wird eine Trans­ferliste mit den alten und neuen Num­mern bere­it­gestellt. Die bish­eri­gen Num­mern wer­den für eine Über­gangszeit auf der Schrift ken­ntlich gemacht.
Link­tipp
Unter www.dguv.de/publikationen find­en Sie die DGUV Pub­lika­tions­daten­bank und die Transferliste.
Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de