Startseite » Allgemein » Arbei­ten mit Diabe­tes

Fachärztliche Checkliste entwickelt

Arbei­ten mit Diabe­tes

Eine Beschäftigte kontrolliert ihren Blutzuckerspiegel am Arbeitsplatz. Foto: New Africa - stock.adobe.com
Anzeige

Die Initia­tive „Diabetes@Work“ hat eine praxis­taug­li­che Check­liste in Koope­ra­tion mit Fach­leu­ten entwi­ckelt. Sie soll dazu dienen, den Austausch zwischen Betriebs­ärz­ten und Diabe­to­lo­gen zu fördern und die Beglei­tung von Arbeit­neh­mern mit Diabe­tes in der Arbeits­welt zu opti­mie­ren.

Die Initia­tive Diabetes@Work enga­giert sich für eine bessere Präven­tion und ein verbes­ser­tes Manage­ment von Typ-2-Diabetes in der Arbeits­welt. Unter den 6,5 Millio­nen Menschen mit diagnos­ti­zier­tem Typ-2-Diabetes sind über 2 Millio­nen im erwerbs­fä­hi­gen Alter. Die Präva­lenz der Erkran­kung stieg in den letz­ten Jahren insbe­son­dere zwischen dem 20. und 50. Lebens­jahr über­pro­por­tio­nal an. Dadurch wird Typ-2-Diabetes zu einer immer größe­ren Heraus­for­de­rung in der Arbeits­welt.

Erhalt der Beschäf­ti­gungs­fä­hig­keit

Von zentra­ler Bedeu­tung ist vor diesem Hinter­grund der lang­fris­tige Erhalt der Beschäf­ti­gungs­fä­hig­keit von Mitar­bei­tern mit Diabe­tes. Aus Sicht der Initia­tive ist es hier­bei von Vorteil, wenn sich der behan­delnde Haus­arzt bezie­hungs­weise der Diabe­to­loge und der betreu­ende Betriebs­arzt inten­siv mitein­an­der austau­schen, da durch die gemein­same und koor­di­nierte Betreu­ung von Pati­en­ten am besten Verbes­se­run­gen erreicht werden können. Um hier­für Unter­stüt­zung zu bieten, hat die Initia­tive in Koope­ra­tion mit dem Berufs­ver­band der nieder­ge­las­se­nen Diabe­to­lo­gen, der Deut­schen Diabe­tes Stif­tung und dem Verband Deut­scher Betriebs- und Werks­ärzte eine praxis­nahe Check­liste erar­bei­tet. Sie wird vom Diabe­to­lo­gen und vom Betriebs­arzt koope­ra­tiv geführt und erfasst gezielt Para­me­ter, die es erleich­tern, einer­seits die arbeits­platz­spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen des Diabetes-Patienten zu ermit­teln und ande­rer­seits die Diabetes-Therapie an die indi­vi­du­el­len Bedin­gun­gen des Arbeits­plat­zes anzu­pas­sen.

Arbeits­platz und Erkran­kung in Einklang brin­gen

Die Initia­tive Diabetes@Work ist ein Zusam­men­schluss von Lilly Deutsch­land, der IG BCE Hessen-Thüringen, dem BKK Dach­ver­band und dem Verband der Betriebs- und Werks­ärzte. Gemein­sa­mes Ziel ist es, Poli­tik und Öffent­lich­keit für das Risiko chro­ni­scher Erkran­kun­gen am Arbeits­platz, spezi­ell Typ-2-Diabetes, zu sensi­bi­li­sie­ren sowie die Folgen für Arbeit­neh­mer, Unter­neh­men und Gesell­schaft aufzu­zei­gen und den Austausch von betrieb­li­chen Best-Practice-Beispielen zu fördern. „In zahl­rei­chen Gesprä­chen bei großen und mittel­stän­di­schen Unter­neh­men in ganz Deutsch­land haben wir erkannt, dass Verbes­se­rungs­be­darf beim Austausch zwischen Betriebs­ärz­ten und Diabe­to­lo­gen besteht, um Diabetes-Patienten opti­mal im Arbeits­le­ben zu beglei­ten“, erklärt Prof. Dr. Beate Kret­sch­mer, Corpo­rate Affairs und Direc­tor Market Access bei Lilly Deutsch­land.

Aus diesem Grund hat Diabetes@Work in Koope­ra­tion mit Dr. Niko­laus Sche­per, Vorsit­zen­der des Bundes­ver­bands Nieder­ge­las­se­ner Diabe­to­lo­gen e.V., Dr. Kurt Rinnert, leiten­der Betriebs­arzt bei der Stadt Köln und Kura­to­ri­ums­mit­glied der Deut­schen Diabe­tes Stif­tung, und Dr. Harmen Eilers, Präsi­di­ums­mit­glied beim Verband Deut­scher Betriebs- und Werks­ärzte e. V., die neue Check­liste erar­bei­tet. Unter­stüt­zung erhielt die Initia­tive dabei von Diabe­tesDE – Deut­sche Diabetes-Hilfe und der Deut­schen Diabetes-Stiftung sowie der Siemens AG. „Die Check­liste hilft behan­deln­den Diabe­to­lo­gen bezie­hungs­weise Haus­ärz­ten, arbeits­platz­spe­zi­fi­sche Bedin­gun­gen und die Erkran­kung auf Grund­lage einer indi­vi­du­el­len arbeits­me­di­zi­ni­schen Beur­tei­lung soweit wie möglich in Einklang zu brin­gen, damit Diabe­tes nicht zum Hemm­nis im Arbeits­all­tag wird“, so Kret­sch­mer. Die Check­liste wird in den kommen­den Mona­ten von Unter­neh­men und Arzt­pra­xen getes­tet und soll sukzes­sive eine flächen­de­ckende Anwen­dung in Unter­neh­men und Arzt­pra­xen finden.

Die Check­liste und weitere Infor­ma­tio­nen über die Initia­tive Diabetes@Work stehen auf der Website der Initia­tive www.diabetesatwork.de zur Verfü­gung.

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 8
Ausgabe
8.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de