Startseite » Sicherheit » Arbeitsschutzorganisation »

Arbeits- und Gesundheitsschutz nachweislich verbessert

gesund-pflegen-online.de: Online-Selbstbewertung für Pflegebranche
Arbeits- und Gesundheitsschutz nachweislich verbessert

Annähernd 15 Prozent aller Pflegeunternehmen bundesweit nutzten das Online-Instrument gesund-pflegen-online.de zur Positionsbestimmung im Arbeitsschutz. Foto: Alexander Raths – Fotolia
Anzeige
Das Por­tal gesund-pflegen-online.de hat sich erfol­gre­ich in der Pflege­branche etabliert und dort nach­weis­lich zu sig­nifikan­ten Verbesserun­gen geführt, erk­lärt die Gemein­same Deutsche Arbeitss­chutzs­trate­gie (GDA), die das Ange­bot im Rah­men ihres Arbeit­spro­gramms Pflege im Okto­ber 2010 ini­ti­ierte. Annäh­ernd 15 Prozent aller Pflege­un­ternehmen bun­desweit nutzten inzwis­chen das Online-Instru­ment zur Posi­tions­bes­tim­mung im Arbeitss­chutz, ins­beson­dere im Hin­blick auf Muskel-Skelett-Belas­tun­gen, den Umgang mit psy­chis­ch­er Belas­tung und Regelun­gen zur Arbeitss­chut­zor­gan­i­sa­tion. Dies zeigen die im Abschluss­bericht des Arbeit­spro­gramms Pflege doku­men­tierten Ergeb­nisse. Ergänzt durch Betrieb­s­besich­ti­gun­gen in zehn Prozent aller Pflege­be­triebe zeich­net der Bericht ein repräsen­ta­tives Branchenbild.

Die ambu­lante und sta­tionäre Pflege sowie die Pflege in Kliniken engagieren sich aktiv in der Präven­tion von Belas­tun­gen des Muskel-Skelettsys­tems. Im Vorder­grund ste­hen Einzel­maß­nah­men wie höhen­ver­stell­bare Bet­ten und der Ein­satz von kleinen Hil­f­s­mit­teln. In der Mehrzahl der Unternehmen fehlen jedoch ganzheitliche Konzepte, um Muskel-Skelett-Belas­tun­gen sys­tem­a­tisch zu begeg­nen und sie zu senken.
Ein ähn­lich­es Bild zeigt sich auch bei den The­men Gefährdungs­beurteilung und Arbeitss­chut­zor­gan­i­sa­tion. Nur ein klein­er Prozentsatz der teil­nehmenden Betriebe in der ambu­lanten und sta­tionären Pflege weist voll­ständi­ge Gefährdungs­beurteilun­gen auf. Auch die Arbeitss­chut­zor­gan­i­sa­tion ist in eini­gen Punk­ten verbesserungs­bedürftig. So fehlen regelmäßige Arbeitss­chutzauss­chuss­sitzun­gen und Arbeitss­chutzun­ter­weisun­gen eben­so wie Not­fall- und Erste-Hilfe-Planungen.
Ein­er der Gründe für diese Defizite ist, dass Betriebe die wichtige Rolle der Arbeitss­chutzex­perten unter­schätzen. Wer­den die Betrieb­särztin oder der Betrieb­sarzt und die Fachkraft für Arbeitssicher­heit aktiv in die Beurteilung der Arbeits­be­din­gun­gen einge­bun­den, sind Betriebe im Arbeitss­chutz sig­nifikant bess­er aufgestellt. So lautet ein wichtiges Ergeb­nis des Arbeit­spro-gramms. Eben­falls gute Unter­stützung in der Bew­er­tung und Präven­tion von Muskel-Skelett-Belas­tun­gen bietet die Online-Selb­st­be­w­er­tung. So haben sich ins­beson­dere kleine und mit­tlere Unternehmen, die das Ange­bot mehrfach genutzt haben, deut­lich in diesem The­men­feld verbessert.
In Kliniken dage­gen bewegt sich die Arbeitss­chut­zor­gan­i­sa­tion auf einem hohen Niveau. Auch voll­ständi­ge Gefährdungs­beurteilun­gen sind der Regelfall. Dies ist vor allem der Tat­sache geschuldet, dass Betrieb­särzte und Fachkräfte auf­grund ihrer Organ­i­sa­tions­form fest in den Klinikbe­trieb einge­bun­den sind. Im Bere­ich der Muskel-Skelett-Belas­tun­gen rang­ieren, wie in kleinen und mit­tleren Unternehmen, Einzel­maß­nah­men vor ganzheitlichen Konzepten.
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Webinar
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de