Startseite » Allgemein » Auszeich­nung für inno­va­tive Projekte

Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“

Auszeich­nung für inno­va­tive Projekte

Karlheinz Kalenberg (Geschäftsführer VDSI), Rudolph Abel (Bonifer) , Wolfgang Schott (Bonifer), Christian Kellner (DVR-Hauptgeschäftsführer) und Christoph Benning (BSR) bei der Preisverleihug auf der A+A 2019. Foto: DVR/Jörg Loeffke
Anzeige

Zwei Projekte über­zeug­ten die Jury beim Wett­be­werb „Unter­wegs – aber sicher!“, den der Deut­sche Verkehrs­si­cher­heits­rat (DVR) und der Verband für Sicher­heit, Gesund­heit und Umwelt­schutz bei der Arbeit (VDSI) gemein­sam ausschrei­ben: Die Preis­trä­ger Unfall­kasse Berlin und Berli­ner Stadt­rei­ni­gung sowie die Firma ABS Boni­fer GmbH & Co. KG. nahmen die Auszeich­nung auf der A+A 2019 entge­gen.

Die Unfall­kasse Berlin und die Berli­ner Stadt­rei­ni­gung erhiel­ten die Auszeich­nung für ihren Film „Der Hollän­di­sche Griff“. Der Film und die Initia­tive „Berlin nimmt Rück­sicht“ dienen dazu, soge­nannte Dooring-Unfälle zu verhin­dern – Verkehrs­un­fälle, bei denen Auto­fah­rer durch das unver­mit­telte Öffnen einer Auto­tür Radfah­rer zu Fall brin­gen. Zwar liegt der Anteil dieser Unfälle laut ADFC bei weni­ger als zehn Prozent aller Fahr­rad­un­fälle, Dooring-Unfälle führen jedoch häufig zu schwe­ren oder sogar tödli­chen Verlet­zun­gen. Zudem lassen sich diese Art Unfälle recht einfach in den Griff bekom­men – im wort­wört­li­chen Sinn: Der „Hollän­di­sche Griff“ hilft, derar­tige Kolli­sio­nen zu vermei­den: In den Nieder­lan­den lernen alle Fahr­an­fän­ger, Fahrzeugtüren mit der rech­ten Hand zu öffnen, wobei sie auto­ma­tisch einen Blick nach hinten werfen. Ein Aufkle­ber der Initia­tive soll dabei helfen, an dieses einfa­che Verfah­ren zu denken.

Die zweite Auszeich­nung gilt der ABS Boni­fer GmbH & Co. KG für die Einrich­tung eines statio­nä­ren Plat­zes zum Rich­ten der Lkw-Spiegel: Hier können die Fahr­zeug­füh­rer vor der Abfahrt vom Firmen­ge­lände alle Spie­gel mit Hilfe der Spie­gel­ein­stell­pla­nen der BG Verkehr opti­mal einstel­len. Ziel ist es, Unfälle beim Rechts­ab­bie­gen durch gute Sicht­fel­der zu verhin­dern. Die beiden Preis­trä­ger konn­ten sich jeweils über ein Preis­geld in Höhe von 3000 Euro freuen.

Über den Wett­be­werb

Unter­wegs – aber sicher!“ ist ein gemein­sa­mer Wett­be­werb von DVR und VDSI. Ausge­zeich­net werden inno­va­tive Projekte, die helfen, Unfälle auf Arbeits‑, Dienst- und Schul­we­gen oder Trans­port­un­fälle im betrieb­li­chen Kontext zu redu­zie­ren. Welche Projekte einen Preis erhal­ten, bestim­men folgende Krite­rien:

  • Schutz­wir­kung: Wie stark verbes­sert das Projekt die betrieb­li­che Verkehrs­si­cher­heits­ar­beit?
  • Über­trag­bar­keit: Inwie­weit lässt sich das Projekt auch in ande­ren Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen umset­zen?
  • Nach­hal­tig­keit: Wie stark wirken die Ergeb­nisse des Projekts über den Wett­be­werbs­zeit­raum hinaus?
  • Berück­sich­ti­gung von Umwelt­as­pek­ten: Steht das Projekt im Einklang mit den Prin­zi­pien des Umwelt­schut­zes?
  • Wirt­schaft­lich­keit: Wie hoch ist der Aufwand im Vergleich zum erziel­ten Ergeb­nis? Eine hohe Wirt­schaft­lich­keit bedeu­tet, dass mit den Maßnah­men eine dauer­hafte Verbes­se­rung der betrieb­li­chen Verkehrs­si­cher­heits­ar­beit erzielt wird.
  • Krea­ti­vi­tät: Wie krea­tiv und inno­va­tiv ist der Wett­be­werbs­bei­trag?

Der Wett­be­werb rich­tet sich an alle Verant­wort­li­chen in der betrieb­li­chen Verkehrs­si­cher­heits­ar­beit – zum Beispiel Fach­kräfte für Arbeits­si­cher­heit, Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter der Unfall­ver­si­che­rungs­trä­ger sowie andere betrieb­li­che und über­be­trieb­li­che Fach­leute. Teil­neh­men können auch Perso­nen, die Insti­tu­tio­nen wie Schu­len, Hoch­schu­len oder Kran­ken­häu­ser in Fragen der Verkehrs­si­cher­heit betreuen.

Nächste Runde eröff­net

Mit der Auszeich­nung auf der A+A 2019 star­tet gleich­zei­tig der fünfte Wett­be­werbs­durch­lauf. Inno­va­tive Beiträge können bis zum 30. Juni 2021 einge­reicht werden. Weitere Infor­ma­tio­nen zum Wett­be­werb finden Sie hier http://www.vdsi-unterwegs-aber-sicher.de

Hier geht es zum Film „Der Hollän­di­sche Griff“

Hier finden Sie eine Anlei­tung für den Spiegel-Einstellplatz von der BG Verkehr

 

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 12
Ausgabe
12.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de