Startseite » Allgemein »

Studie: Herzschwäche schadet auch dem Gehirn

Studie schließt Forschungslücke
Ein schwa­ches Herz scha­det auch dem Gehirn

Herzschwäche hat auch Auswirkungen auf die Gehirnstruktur. Foto: iKap - stock.adobe.com
Anzeige

Pumpt das Herz zu wenig Blut in den Körper, wird meist auch das Gehirn nicht ausrei­chend mit Sauer­stoff versorgt. Bislang war unklar, wie sich dies auf die Hirn­struk­tur auswirkt. In Zusam­men­ar­beit mit dem Herz­zen­trum Leip­zig haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neuro­wis­sen­schaf­ten (MPI CBS) nun heraus­ge­fun­den, was das für das Gehirn bedeu­tet.

Etwa 1,8 Millio­nen Menschen leiden in Deutsch­land an einer Herz­schwä­che, auch Herz­in­suf­fi­zi­enz genannt. Sie sind schnel­ler erschöpft und klagen bei Belas­tun­gen über Atem­not. Neben diesen bekann­ten Auswir­kun­gen auf die Leis­tungs­fä­hig­keit, wird auch das Gehirn in Mitlei­den­schaft gezo­gen: Wissen­schaft­ler des MPI CBS haben nun belegt, dass die Dichte der grauen Hirn­sub­stanz sinkt. Beson­ders groß ist der Scha­den nach einem Herz­in­farkt.

Mögli­cher Zusam­men­hang mit Demenz

Je schwä­cher das Herz, desto gerin­ger die Dichte der grauen Substanz“, erklärt Matthias Schroe­ter, Leiter der Forschungs­gruppe für Kogni­tive Neuro­psych­ia­trie am MPI CBS, das zentrale Ergeb­nis der Studie. Beson­ders betrof­fen seien dabei das mitt­lere Stirn­hirn und der soge­nannte Precu­n­eus inner­halb der Groß­hirn­rinde sowie der Hippo­cam­pus. Diese Regio­nen verar­bei­ten vor allem Aufmerk­sam­keits­pro­zesse und Gedächt­nis­in­halte. Und nicht nur das: „Ein Abbau von grauer Substanz in diesen Berei­chen kann die Entste­hung von Demenz begüns­ti­gen“, sagt Schroe­ter.

Unter­sucht haben die Wissen­schaft­ler den Zusam­men­hang zwischen grauer Substanz und Herz­funk­tion an 80 Pati­en­ten des Herz­zen­trums Leip­zig mithilfe der Magnet­re­so­nanz­to­mo­gra­phie (MRT) und zweier Fakto­ren: Der Menge an Blut, die bei einem Herz­schlag ausge­sto­ßen wird, und der Konzen­tra­tion eines bestimm­ten Hormons in der Blut­bahn. Dabei zeigte sich ein signi­fi­kan­ter Zusam­men­hang zwischen dem Grad der Herz­in­suf­fi­zi­enz und den Verän­de­run­gen in der grauen Substanz.

Aufbau der grauen Hirn­sub­stanz

Als graue Substanz bezeich­net man im Gehirn die Gebiete, die vorwie­gend aus den Zell­kör­pern der Nerven­zel­len bestehen. Die langen Enden der Nerven­zel­len, die Nerven­fa­sern, bilden hinge­gen die weiße Substanz. Der bekann­teste Teil der grauen Substanz ist die Groß­hirn­rinde, die das Gehirn als äuße­rer, zwei bis fünf Milli­me­ter dicker Mantel mit seinen zahl­rei­chen Windun­gen umgibt. Hier werden die eigent­li­chen höhe­ren geis­ti­gen Fähig­kei­ten des Menschen – von den Sinnes­ein­drü­cken über Spra­che bis zu Krea­ti­vi­tät – verar­bei­tet.

Bei einer Herz­schwä­che muss also auch bedacht werden, dass dabei die Hirn­struk­tur geschä­digt wird“, sagt der Medi­zi­ner. Frühere Studien hatten gezeigt, was dem Abbau am besten entge­gen­wirkt: Sport und soziale Akti­vi­tä­ten. „Natür­lich muss man auch die vermin­derte Herz­funk­tion selbst behan­deln.“ Soll heißen: Die Ursa­chen wie Rauchen, Diabe­tes oder Adipo­si­tas ange­hen.

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de