Startseite » Allgemein »

Fahrtüchtigkeit unter Medikamenteneinfluss: Cannabis am Steuer

Fahrtüchtigkeit unter Medikamenteneinfluss
Nach Cannabis-Konsum Auto fahren: Ist das erlaubt?

Bei manchen Erkrankungen kann der Arzt Cannabis verschreiben. Foto: Africa Studio - stock.adobe.com
Anzeige

Im berauscht­en Zus­tand am Steuer – das kann teuer wer­den, kostet wom­öglich den Führerschein oder gefährdet im schlimm­sten Fall Leib und Leben der beteiligten Verkehrsteil­nehmer. Was aber ist mit den rund ein­tausend Men­schen in Deutsch­land, die Cannabis legal kon­sum­ieren? Sind sie per se vom Straßen­verkehr aus­geschlossen?

Vor allem Schmerz­pa­tien­ten, aber auch Men­schen mit Epilep­sie, ADHS oder Angst­störun­gen, bekom­men Cannabis vom Arzt ver­schrieben. Der Wirk­stoff Tetrahy­dro­cannabi­nol (THC) ver­spricht ihnen Lin­derung, macht aber auch, je nach Dosis, „high“. Eine eingeschränk­te Wahrnehmung und verzögerte Reak­tion kön­nen die Folge sein.

Richtige Dosierung beachten

Cannabis­blüten, die lose auf Rezept in Apotheken erhältlich sind, ver­fü­gen über keinen Beipackzettel. Die Patien­ten müssen also selb­st sich­er­stellen, dass sie die verord­nete Menge auch in Kle­in­st­men­gen, zum Teil bis unter 0,1 Gramm, richtig dosieren. Anders als alle anderen Kon­sumenten dür­fen diese Per­so­n­en trotz­dem grund­sät­zlich am Straßen­verkehr teil­nehmen – soweit sie in der Lage sind, ein Fahrzeug sich­er zu fahren.

Persönliche Verantwortung

Es emp­fiehlt sich jedoch, einen Nach­weis für den Fall ein­er polizeilichen Kon­trolle mitzuführen. Sollte nachgewiesen wer­den kön­nen, dass das cannabishaltige Medika­ment miss­bräuch­lich ein­genom­men wurde, kann die Fahrerlaub­nis ent­zo­gen wer­den. Es gilt also: Wer Cannabis legal kon­sum­iert, darf zwar ein Auto fahren, ist aber für sich selb­st ver­ant­wortlich. Auch in der Ein­stel­lungs- und Eingewöh­nungsphase von cannabishalti­gen Medika­menten kann die Fahrtüchtigkeit beein­trächtigt sein. Im Zweifels­fall sollte das Auto ste­hen bleiben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Fahrtüchtigkeit unter Medika­mentenein­nahme hält die aktuelle Aus­gabe des Mag­a­zins „Sich­er zuhause & unter­wegs”, her­aus­gegeben von der Aktion Das sichere Haus (DSH), bere­it. Die Zeitschrift kann hier herun­terge­laden oder als Print-Aus­gabe kosten­los bestellt wer­den.

www.das-sichere-haus.de

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de