Panne auf der Autobahn. Sicherheitsregeln beachten -
Startseite » Allgemein » Panne auf der Auto­bahn

Sicherheitsregeln beachten

Panne auf der Auto­bahn

Immer hinter der Leitplanke auf den Notdienst warten. Foto: © Hieronymus Ukkel - stock.adobe.com
Anzeige

Tragö­die auf der A 67 bei Büttel­bronn in Hessen: Ein Mann steigt nach einer Panne im Dunkeln aus seinem unbe­leuch­te­ten Auto, wird von mehre­ren Fahr­zeu­gen gestreift und schließ­lich zwei­mal über­fah­ren.

Es war der zweite tödli­che Unfall dieser Art binnen einer Woche im April 2018 und leider kein Einzel­fall. Im Jahr 2016 verun­glück­ten auf deut­schen Auto­bah­nen 30 Fußgän­ger tödlich, 31 wurden schwer verletzt.

Eine Panne kann jeden erwi­schen. Passiert sie auf der Auto­bahn, sind die Folgen mitun­ter schwer­wie­gend. Darauf weist das Deut­sche Kraft­fahr­zeug­ge­werbe hin (https://www.kfzgewerbe.de). Deshalb soll­ten die Insas­sen unbe­dingt folgende wich­tige Sicher­heits­re­geln beach­ten:

  • Kündigt sich die Panne an, sollte schnellst­mög­lich der nächste Park­platz oder eine Pannen­bucht ange­steu­ert werden.
  • Wer auf dem Seiten­strei­fen zu stran­den droht, schal­tet die Warn­blin­ker an und hält so nah wie möglich rechts auf der Pannen­spur.
  • Alle Insas­sen legen Warn­wes­ten an, stei­gen auf der Beifah­rer­seite aus und bege­ben sich unver­züg­lich hinter die Leit­planke. Obwohl in Deutsch­land unab­hän­gig von der Zahl der Mitrei­sen­den nur eine Warn­weste vorge­schrie­ben ist, sollte für jeden Insas­sen eine an Bord sein.
  • Zur Absi­che­rung des Pannen­fahr­zeugs wird das Warn­drei­eck ganz rechts am blockier­ten Strei­fen aufge­stellt – auf der Auto­bahn mindes­tens 150 Meter vor dem liegen­ge­blie­be­nen Auto. Orien­tie­rung geben die Leit­pfos­ten, die im Abstand von 50 Metern am rech­ten Fahr­bahn­rand stehen.
  • Reicht die Zeit nicht mehr, auf dem rech­ten Seiten­strei­fen zu parken, blei­ben die Insas­sen natür­lich hinter der Leiplanke auf der linken Seite.

Jetzt wird der Pannen­dienst infor­miert. Wich­tig sind Infor­ma­tio­nen über den Stand­ort und die Fahrt­rich­tung, leicht zu ermit­teln über das GPS im Navi oder Smart­phone.

Wer es noch bis zu einer Notruf­säule geschafft hat, braucht nur den Hilfe­ruf zu akti­vie­ren, der Stand­ort wird auto­ma­tisch über­mit­telt.

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Sicher­heits­in­ge­nieur

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de