Startseite » Allgemein »

Der TÜV Rheinland bietet betriebspsychologische Beratung an

Betriebspsychologische Beratung
Probleme lösen, bevor sie krank machen

Beratungstermine können die Betroffenen zeitnah vereinbaren. (Foto: © TÜV Rheinland)

Psy­chis­che Erkrankun­gen belas­ten nicht nur die Betrof­fe­nen, son­dern unmit­tel­bar auch Unternehmen durch steigende Fal­lzahlen und lange Aus­fal­lzeit­en der betrof­fe­nen Mitar­beit­er: Nach Angaben des Gesund­heit­sre­ports der Tech­niker Krankenkasse führten psy­chis­che Erkrankun­gen im Jahr 2017 mit mehr als 40 Tagen zu den läng­sten Aus­fal­lzeit­en von Beschäftigten. Eine frühzeit­ige psy­chol­o­gis­che Beratung kann den Betrof­fe­nen helfen.

Bere­its bei ersten Anze­ichen ein­er psy­chis­chen Belas­tung ist es für die Betrof­fe­nen oft hil­fre­ich, mit ein­er neu­tralen Per­son über ihre Prob­leme sprechen zu kön­nen. Mit ein­er betrieb­spsy­chol­o­gis­chen Beratung geben mit­tel­ständis­che Unternehmen, Konz­erne und Organ­i­sa­tio­nen ihren Beschäftigten dazu Gele­gen­heit. „Eine betrieb­spsy­chol­o­gis­che Beratung bietet in ein oder zwei Ter­mi­nen die Möglichkeit, Prob­leme gezielt anzus­prechen und zu reflek­tieren. Rat­suchen­den geben unsere Psy­chologin­nen und Psy­cholo­gen konkrete Tipps, wie sie mit ein­er belas­ten­den Sit­u­a­tion umge­hen kön­nen“, erläutert Iris Dohmen, die als Psy­cholo­gin bei TÜV Rhein­land Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen ver­schieden­er Branchen zu betrieb­spsy­chol­o­gis­chen Fragestel­lun­gen berät. Wichtig: „Alle Inhalte sind streng ver­traulich, denn unsere Psy­cholo­gen unter­liegen der gle­ichen Schweigepflicht wie beispiel­sweise Ärzte.“ 

Schnelle Hil­fe bei konkreten Problemen

Eine betrieb­spsy­chol­o­gis­che Beratung ste­ht allen Mitar­beit­ern offen. Ter­mine kön­nen die Rat­suchen­den selb­st zeit­nah vere­in­baren. Dazu sind die Kon­tak­t­dat­en des betreuen­den Psy­cholo­gen im Intranet ver­füg­bar oder durch eine per­sön­liche Vorstel­lung bei ein­er Betrieb­sver­samm­lung bekan­nt. Häu­fige Beratungs­the­men sind Kon­flik­t­si­t­u­a­tio­nen, Erschöp­fung, Stress oder Work-Life-Balance. 

Bei Führungskräften ste­hen auch Fra­gen der Team­führung und Tea­men­twick­lung im Mit­telpunkt. Frage­bö­gen zu gesund­heits­förder­lichen oder risikobe­hafteten Ver­hal­tensweisen im Arbeit­sleben helfen, die eigene Sit­u­a­tion zu reflek­tieren und Lösun­gen zu find­en. Eben­so nüt­zlich sind Merkkarten, beispiel­sweise mit Feed­back-Regeln. „Die Beratung ver­fol­gt keinen ther­a­peutis­chen Ansatz. Stellen unsere Psy­cholo­gen fest, dass eine Ther­a­pie zur Lösung des Prob­lems sin­nvoll ist, geben sie den Rat­suchen­den eine entsprechende Empfehlung und weisen auf passende Hil­f­sange­bote hin“, so Dohmen. 

Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen erhal­ten in anonymisierten Bericht­en eine Rück­mel­dung zu belas­ten­den Fak­toren für die Belegschaft. Dadurch kön­nen Prob­leme frühzeit­ig erkan­nt und mit konkreten Maß­nah­men, basierend auf den Empfehlun­gen der bera­ten­den Psy­cholo­gen, behoben werden.

Verän­derung­sprozesse steuern

Ein Aus­lös­er für psy­chis­che Belas­tun­gen sind Verän­derun­gen im Unternehmen wie beispiel­sweise Umstruk­turierun­gen oder der Wech­sel von Führungskräften: Mitar­beit­er fürcht­en den Ver­lust des Arbeit­splatzes, sind unsich­er in Bezug auf neue Auf­gaben oder lei­den unter dem Ver­lust des ver­traut­en Teams. „Bei Verän­derung­sprozessen empfehlen wir generell eine betrieb­spsy­chol­o­gis­che Beratung einzuricht­en. Sie gibt den Betrof­fe­nen die Möglichkeit, Gefüh­le und Äng­ste anzus­prechen. Zugle­ich erhal­ten Unternehmer anonymisiert eine Rück­mel­dung, welche Befürch­tun­gen in der Belegschaft beste­hen oder welche Maß­nah­men bei den Mitar­beit­ern auf Wider­stand stoßen. Dieses Wis­sen hil­ft, Verän­derun­gen für alle Beteiligten trans­par­ent und erträglich zu gestal­ten“, erk­lärt Dohmen.

 

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de