Startseite » Allgemein »

Badespaß getrübt wegen Coronavirus

Badegewässer
Quali­tät bleibt auf gutem Niveau

Auch an Badeseen gelten im Sommer 2020 Abstands- und Hygieneregeln. (Foto: © www.push2hit.de – stock.adobe.com)
Anzeige

Fast alle deut­schen Bade­ge­wäs­ser erhiel­ten bei Unter­su­chun­gen der Wasser­qua­li­tät im Jahr  2019 Best­no­ten. Dies teilt das Umwelt­bun­des­amt mit. Aller­dings gibt es Einschrän­kun­gen beim Baden durch die Covid-19 Pande­mie.

93 Prozent aller deut­schen Bade­ge­wäs­ser wurden in der Saison 2019 von der EU-Kommission mit der Best­note „ausge­zeich­net“ bewer­tet. Insge­samt erfüll­ten 98 Prozent der Bade­ge­wäs­ser an Seen, Flüs­sen und Küsten in Deutsch­land die Quali­täts­an­for­de­run­gen der EG-Badegewässerrichtlinie. Dies zeigen die am 8. Juni von der EU-Kommission veröf­fent­lich­ten Daten zur Wasser­qua­li­tät der Bade­ge­wäs­ser 2019. Demnach bleibt die Quali­tät der deut­schen Bade­ge­wäs­ser wie auch wie auch in den Vorjah­ren konstant auf einem guten Niveau.

Nur acht deut­sche Bade­ge­wäs­ser wurden 2019 anhand der Krite­rien der EU-Badegewässerrichtlinie als mangel­haft bewer­tet. 105 Bade­ge­wäs­ser waren während der Bade­sai­son 2019 ganz oder zeit­weise geschlos­sen, 53 davon wegen Cyano­bak­te­rien (soge­nannte „Blau­al­gen“). Zu einer dauer­haf­ten Schlie­ßung über die gesamte Bade­sai­son führ­ten vor allem Sanie­rungs­ar­bei­ten oder das Fehlen eines Betrei­bers. Wegen schlech­ter hygie­ni­scher Wasser­qua­li­tät wurden 27 Bade­ge­wäs­ser zeit­weise geschlos­sen; Haupt­gründe dafür waren in den meis­ten Fällen Sturm- und Stark­re­ge­n­er­eig­nisse, die Schmutz­was­ser in die Bade­ge­wäs­ser gespült haben.

Insge­samt bleibt die Badge­wäs­ser­qua­li­tät in Deutsch­land seit 2001 konstant auf einem hohen Niveau.

In der Bade­sai­son 2019 wurden 2.291 deut­sche Bade­ge­wäs­ser unter­sucht, insge­samt wurden 13.448 Wasser­pro­ben ausge­wer­tet. Von den Bade­ge­wäs­sern lagen 367 an der Küste von Nord- und Ostsee, 1.924 an Binnen­ge­wäs­sern.

Die aktu­el­len Mess­da­ten können für jedes Bade­ge­wäs­ser online auf den Inter­net­sei­ten der Bundes­län­der einge­se­hen werden. Eine Über­sicht gibt es unter www.uba.de/wasserqualitaet-in-badegewaessern.

Die Bade­sai­son 2020 wird anders als sonst:

Infor­ma­tio­nen zu Coro­na­vi­ren und Bade­ge­wäs­sern

Das Baden in ausge­wie­se­nen Bade­ge­wäs­sern ist auch während der Corona-Pandemie unter Beach­tung eini­ger Verhal­tens­maß­nah­men rela­tiv sicher. Das Risiko einer Infek­tion mit dem SARS-Coronavirus‑2 steigt bei gerin­gem Abstand zwischen Menschen und wenn sich viele Menschen gleich­zei­tig an einem Ort aufhal­ten. Daher müssen auch für den Aufent­halt am und im Bade­ge­wäs­ser Regeln zum Abstands­hal­ten und zur Kontakt­mi­ni­mie­rung einge­hal­ten werden. Da das Tragen von Mund/Nasenschutz beim Baden nicht prak­ti­ka­bel ist, kommt der Einhal­tung der Sicher­heits­ab­stände im Wasser und an Land eine maßgeb­li­che Bedeu­tung für den Schutz von Infek­tio­nen zu. Für den Strand­be­reich und gege­be­nen­falls die Nutzung von spezi­el­ler Infra­struk­tur am Bade­ge­wäs­ser gelten die Abstands- und Hygie­ne­re­geln wie an vergleich­ba­ren ande­ren öffent­li­chen Orten.

Eine Über­tra­gung des SARS-Coronavirus‑2 über das Wasser beim Baden gilt als äußerst unwahr­schein­lich. Bisher gibt es nach Anga­ben der WHO (Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion) keine Hinweise darauf, dass dieses Virus über den Wasser­weg über­tra­gen wird. Grund­sätz­lich soll­ten aber Perso­nen, die an einem akuten Infekt der Atem­wege oder an einer Durch­fall­erkran­kung leiden, nicht baden gehen, um andere Badende nicht zu gefähr­den. Dies gilt völlig unab­hän­gig davon, um welche poten­zi­el­len Krank­heits­er­re­ger es sich im Einzel­nen handelt.

Weitere Infor­ma­tio­nen:

Auswir­kun­gen der COVID-19-Pandemie auf Bade­ge­wäs­ser (PDF)

Coro­na­vi­ren und Umwelt: https://www.umweltbundesamt.de/coronaviren-umwelt

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de