Startseite » Allgemein »

Schlimme Folgen ein Leben lang

Videoclip zeigt dramatisches Ende einer Jugendfeuerwehrübung
Schlimme Folgen ein Leben lang

Anzeige
Die Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord und FUK Mitte haben im Rahmen ihrer aktu­el­len Unfall­ver­hü­tungs­ak­tion „Das kann ins Auge gehen“ einen neuen Video­clip veröf­fent­licht. Der kurze Film erzählt die Geschichte von Andy, einem glück­li­chen Jugend­feu­er­wehr­mann, dem auf drama­ti­sche Weise ein Unfall wider­fährt. Die Premiere fand am 24. März 2014 bei der Jugend­feu­er­wehr Bordes­holm statt, die beim Film­dreh aktiv mitge­wirkt hat.

Für Andy läuft es eigent­lich perfekt. Er hat die Schule erfolg­reich been­det und die Zusage für seine Wunsch-Lehrstelle als Tech­ni­scher Zeich­ner in der Tasche. Auch bei der Jugend­feu­er­wehr läuft alles nach Plan. Andy ist beliebt und aner­kannt in der Gruppe, steht mit 16 Jahren kurz vor dem Über­tritt in die Einsatz­ab­tei­lung. Mit seiner Freun­din ist er glück­lich. Bis es zu dem verhee­ren­den Miss­ge­schick kommt, das Andys Leben auf einen Schlag völlig verän­dert. Als am Nach­mit­tag eine Lösch­übung ansteht, passiert ein schlim­mer Unfall.
Wie konnte es dazu kommen? Der Lösch­an­griff wurde vorher schon zig mal geübt und jeder Hand­griff saß. Nun sollte es noch schnel­ler laufen, schließ­lich wollte die Jugend­feu­er­wehr zum anste­hen­den „Tag der offe­nen Tür“ eine zackige Übung präsen­tie­ren. Und dann das: Ein paar einfa­che Schus­sel­feh­ler, der unbe­dachte Fehl­tritt – und schon flog auch das unter Druck stehende Strahl­rohr durch die Luft.
Andy wurde schwer an den Augen verletzt. Der neue Video­clip der Feuerwehr-Unfallkassen setzt sich mit dem Thema Augen­ver­let­zun­gen durch Lösch­was­ser­strah­len auf sehr ernste Art und Weise ausein­an­der. Der Film zeigt die gesund­heit­li­chen und sozia­len Konse­quen­zen schwe­rer Augen­ver­let­zun­gen für die Betrof­fe­nen. Gerade Jugend­feu­er­wehr­an­ge­hö­rige trifft eine solche Verlet­zung, die das ganze weitere Leben bestim­men kann, sehr hart. Der Film zeigt auch, wie schnell sich durch Unacht­sam­keit und Nicht­be­ach­tung einfa­cher Arbeits­schutz­re­geln ein Unfall beim Feuer­wehr­dienst ereig­nen kann.
Der Film kann auf der Inter­net­seite der HFUK Nord www.hfuk-nord.de ange­se­hen und herun­ter­ge­la­den werden. Anse­hen kann man ihn auch auf den youtube-Kanälen der Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord und FUK Mitte. Er lässt sich für die Ausbil­dung mit der Jugend­feu­er­wehr und der Einsatz­ab­tei­lung prima einset­zen, um die Gefah­ren durch Lösch­was­ser­strah­len sowie den Augen- und Gesichts­schutz zu bespre­chen.
Tags
Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de