Startseite » Allgemein » Schnel­ler Check hilft Belas­tun­gen zu erken­nen

Zuviel und falsch sitzen macht krank

Schnel­ler Check hilft Belas­tun­gen zu erken­nen

Der schnelle Check bietet einen Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung, ohne sie zu ersetzen.. (Foto: © puhha – stock.adobe.com)
Anzeige

Falsch einge­stell­tes Mobi­liar und zu wenig Bewe­gung: Das sind Gefähr­dun­gen, die für den Büro­be­reich typisch sind. Mit dem neuen „Schnel­len Check“ der Berufs­ge­nos­sen­schaft Handel und Waren­lo­gis­tik (BGHW) fürs Büro können Unter­neh­mer jetzt syste­ma­tisch und einfach über­prü­fen, wie es im Betrieb mit Ergo­no­mie und Arbeits­klima aussieht.

Belas­tun­gen durch Büro­ar­beit werden häufig unter­schätzt“, weiß Mathias Krüger, Aufsichts­per­son bei der BGHW und zustän­dig für das Themen­feld Büro­ar­beit. Insbe­son­dere stun­den­lan­ges Sitzen und die daraus resul­tie­rende mangelnde Bewe­gung hält der Experte für eines der Haupt­übel der Büro­ar­beit: „Der Mensch ist nicht dazu gemacht, tagein tagaus regungs­los an einem Fleck zu sitzen.“ Zuviel Sitzen und falsches Sitzen führe zu ernst­haf­ten Erkran­kun­gen des Muskel‐Skelett‐Apparats und Herz­kreis­lauf­sys­tems, warnt er. Aber auch Lärm und schlechte Beleuch­tung könn­ten auf Dauer krank machen.

Check­liste zum Abha­ken

Damit Unter­neh­me­rin­nen oder Unter­neh­mer die Problem­be­rei­che auf einen Blick erken­nen, enthält der Schnelle Check über­sicht­li­che Listen zu den wich­tigs­ten Gefähr­dun­gen. Es wird abge­fragt, worauf es bei der Gestal­tung des Büros und der Arbeit ankommt. Sie können beispiels­weise ankreu­zen, ob die Arbeits­plätze ihrer Mitar­bei­ter ergo­no­misch einge­rich­tet sind. Zur Unter­stüt­zung gibt es Hinweise, worauf es bei ergo­no­mi­schen Maßnah­men ankommt. Zu den mess­ba­ren Gefähr­dun­gen werden die entspre­chen­den Richt­werte genannt. Zum Beispiel erfährt man auf die Frage nach dem Raum­klima, dass die Tempe­ra­tur im Büro mindes­tens 20 Grad betra­gen muss, empfoh­len werden 22 Grad. Muss eine Frage mit Nein beant­wor­tet werden, können im Schnel­len Check direkt Verbes­se­rungs­maß­nah­men notiert werden.

Einstieg in Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung

Weitere Checks zum Abha­ken gibt es zu Belas­tun­gen durch Bild­schirme, Akus­tik und Licht. Aber auch nach Leitern und Trit­ten sowie Stolper‐, Rutsch‐ und Sturz­fal­len im Haus wird gefragt. Dane­ben finden auch die Arbeits­schutz­or­ga­ni­sa­tion und das Thema psychi­sche Belas­tung einen Platz im Schnel­len Check.

Beschäf­tigte einbe­zie­hen

Der Schnelle Check ist ein guter Einstieg in die Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung ohne diese zu erset­zen. Er ist ein prak­ti­sches Instru­ment, um einen schnel­len Über­blick zu bekom­men, Probleme zu erken­nen und Anre­gun­gen zur Verbes­se­rung zu erhal­ten. Der BGHW‐Tipp an Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer: Füllen Sie den Schnel­len Check nicht alleine aus, sondern bezie­hen Sie ihre Mitar­bei­ter ein. Damit setzen Sie ein Zeichen, dass Arbeits­schutz für Sie wich­tig ist und Sie sich aktiv für gesunde und sichere Arbeits­plät­zen einset­zen.

Bestel­len: die Schnel­len Checks

Die Schnel­len Checks sind Mitmach­mit­tel der aktu­el­len BGHW‐Kampagne GIB MIR NULL!. Ihr Ziel: Weni­ger Unfälle und Berufs­krank­hei­ten durch Wert­schät­zung und eine gute Unter­neh­mens­kul­tur. Mitt­ler­weile gibt es den Schnel­len Check für Floris­ten, für den Einzel­han­del und für das Büro.

- Kosten­lo­ser Down­load: gibmirnull.de

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 6
Ausgabe
6.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de