Sicher Radfahren im Winter - Tipps vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat
Startseite » Allgemein » Sicher Radfah­ren im Winter

Tipps vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat

Sicher Radfah­ren im Winter

Radfahrer auf schneebedeckter Straße
Ein gutes Reifenprofil oder auch spezielle Winterreifen für Fahrräder geben Halt bei Schnee und Eis. Foto: RioPatuca Images – stock.adobe.com
Anzeige

Eis und Schnee erschwe­ren im Winter das Radfah­ren und erhö­hen das Risiko für Unfälle. Dennoch verzich­ten immer weni­ger Fahr­rad­fah­rer auf ihr Fort­be­we­gungs­mit­tel – auch in den kalten Mona­ten. Der Deut­sche Verkehrs­si­cher­heits­rat gibt Tipps, was Radler beach­ten soll­ten, um sicher ans Ziel zu kommen.

Beson­ders gefähr­lich ist das Radfah­ren auf Eis oder auf einer fest­ge­fah­re­nen Schnee­de­cke. Unter Umstän­den grei­fen die Reifen nicht rich­tig, der Radfah­rer gerät ins Schlit­tern, fällt oder stößt mit ande­ren Verkehrs­teil­neh­men­den zusam­men.

Die Tipps

  • Obers­tes Gebot ist: voraus­schau­end fahren. Auf schnee­be­deck­ten Stra­ßen grei­fen die Brem­sen nicht wie auf trocke­ner Straße. Der Brems­weg verlän­gert sich. Deshalb gilt in erster Linie lang­sam und rück­sichts­voll zu fahren.
  • Vor Kurven heißt es, früh­zei­tig und maßvoll zu brem­sen – und zwar gleich­zei­tig mit Vorder‐ und Rück­tritt­bremse. Das hilft, sicher in die Kurve zu fahren. In der Kurve selbst sollte hinge­gen nicht gebremst oder in die Pedale getre­ten werden. Sonst besteht die Gefahr, dass die Reifen die Haftung verlie­ren und folg­lich wegrut­schen.
  • Um mehr Halt auf der Fahr­bahn zu bekom­men, kann es helfen, den Luft­druck zu senken. Der Nach­teil: Man kommt lang­sa­mer voran.
  • Auf Glatt­eis ist die Situa­tion für Radelnde noch unbe­re­chen­ba­rer als auf Schnee und Matsch. Hier gilt: nicht lenken, nicht brem­sen, sondern ausrol­len lassen und vom Fahr­rad abstei­gen.
  • Übri­gens: Sollte der Radweg nicht geräumt sein, muss er nicht benutzt werden. Radfah­re­rin­nen und Radfah­rer dürfen dann die auf der Fahr­bahn fahren (StVO: Benut­zungs­pflicht).

Hilfs­mit­tel für Radfah­rer

Für den besten Grip bei Schnee oder Eis sorgen spezi­elle Winter­rei­fen für Fahr­rä­der. Sie haben einen dafür ange­fer­tig­ten Aufbau oder Spikes. Damit haften sie beson­ders gut.

Mit heller und reflek­tie­ren­der Klei­dung werden Radfah­rende zudem schnel­ler von Auto­fah­ren­den wahr­ge­nom­men. Dabei gilt: Durch die Front­scheibe sieht man zuerst den unte­ren Teil des Körpers. Deshalb bieten sich beson­ders reflek­tie­rende Bänder an den Beinen an. Glei­ches gilt für den Helm. Hell und mit Reflek­to­ren hilft er, besser gese­hen zu werden. Ein Helm empfiehlt sich auch, weil er vor schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen schützt. Der Zusam­men­prall mit einem ande­ren Fahr­zeug oder auch der Sturz mit dem Kopf auf vereis­ten Boden können ansons­ten verhee­rende Folgen haben.

Verkehrs­si­chere Ausstat­tung

Auf die Tech­nik kommt es eben­falls an. Auch im Winter muss das Fahr­rad verkehrs­si­cher sein. Insbe­son­dere Licht, die Brem­sen und Reflek­to­ren müssen einwand­frei funk­tio­nie­ren. Da die Dämme­rung früher einsetzt und es auch morgens später hell wird, sind Vorder‐ und Rück­licht die Voraus­set­zung dafür, von Autos, Fußgän­gern und ande­ren Radfah­ren­den gese­hen zu werden.

www.dvr.de

Mehr Infor­ma­tio­nen zum siche­ren Radfah­ren

Anzeige

News­let­ter

Unsere Dosis Wissens­vor­sprung für Sie. Jetzt kosten­los abon­nie­ren!

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 3
Ausgabe
3.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 3
Ausgabe
3.2019
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de