Startseite » Allgemein » Trol­ley als Tank­stelle zum Mitneh­men

Ideal für Beruf, Hobby oder Katastrophenschutz

Trol­ley als Tank­stelle zum Mitneh­men

Anzeige
Flüs­sige Treib­stoffe sind durch ihre hohe Ener­gie­dichte für mobile Moto­ren immer noch der Kraft­stoff mit dem besten Preis‐Leistungsverhältnis. Möchte man jedoch an entle­ge­nen Orten den Tank eines Fahr­zeu­ges oder mobi­len Gerä­tes füllen, war man bisher auf Kanis­ter ange­wie­sen. Schon bei 20 l ist das Gewicht erheb­lich und mehr als 40 l lassen sich kaum auf einmal bewe­gen. Hier schafft nun ein Kraft­stoff­t­rol­ley Abhilfe, der 100 l Benzin oder Diesel fasst. Selbst Gelän­de­fahr­ten abseits befes­tig­ter Wege sind so möglich.

Der Behäl­ter­spe­zia­list CEMO aus Wein­stadt hat den kompak­ten Kraft­stoff­t­rol­ley entwi­ckelt. Trotz des großen Trans­port­vo­lu­mens ist der Kraft­auf­wand gegen­über Kanis­tern erheb­lich gerin­ger. Mit Zapf­schlauch und Pistole lässt sich zudem viel einfa­cher tanken als mit Trich­ter.
Den neuen Trol­ley gibt es in zwei Ausfüh­run­gen, in grau für Diesel und in anti­sta­ti­scher, schwar­zer Ausfüh­rung für Verga­ser­treib­stoffe, also Benzin. Im Tank der Benzin­aus­füh­rung ist zudem ein patent­recht­lich geschütz­ter, explo­si­ons­un­ter­drü­cken­der Einsatz einge­bracht. Dadurch bleibt der Behäl­ter leicht, weil auf den sonst nöti­gen schwe­ren Stahl als Behäl­ter­ma­te­rial verzich­tet werden kann. Wie eine Sack­karre aufge­baut, nutzt der Trol­ley sowohl Hebel­wir­kung als auch leicht­gän­gige Luft­rei­fen, um den Kraft­stoff einfach zum Verbrau­cher zu brin­gen. Um im Praxis­all­tag auch abseits befes­tig­ter Wege zu bestehen, ist der eigent­li­che Tank auf brei­ten, 300 mm durch­mes­sen­den Rädern gela­gert. Zur Gelän­de­gän­gig­keit trägt auch die Breite des Trol­ley mit 59 cm bei.
Der drei Meter lange Abga­be­schlauch zusam­men mit den Pumpen erlaubt es, bis zu 25 l/min sicher und bequem nach­zu­fül­len. Die Elek­tropumpe mit Automatik‐Zapfpistole kann über 4 m lange Kabel leicht ans 12‐V‐Bordnetz des jewei­li­gen Fahr­zeugs ange­schlos­sen werden. Für weitere Trans­port­stre­cken auf Fahr­zeu­gen bietet der Trol­ley inte­grierte Vertie­fun­gen für Ratschen‐Zurrgurte.
Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de