Startseite » Allgemein »

Überprüfung von Rauchmeldern - Tipps zur Wartung

Vor und nach dem Urlaub empfohlen
Überprüfung von Rauchmeldern

Rauchmelder mit Händen
Rauchmelder sollten vor und nach jedem Urlaub geprüft werden. Foto: photophonie - stock.adobe.com
Anzeige

Instal­lierte Rauch­melder soll­ten vor und nach jedem Urlaub getestet wer­den. Nur so kön­nen Nutzer sich­er­stellen, dass diese im Brand­fall ein­wand­frei funk­tion­ieren. Die regelmäßige Wartung hil­ft auch, Fehlalarme auf­grund tech­nis­ch­er Ursachen zu ver­mei­den. Darauf ver­weist der Deutsche Feuer­wehrver­band (DFV) anlässlich des bun­desweit­en Aktion­stags vom 13. Juli.

„Ger­ade in der Urlaub­szeit wer­den Feuer­wehren manch­mal alarmiert, obwohl es gar nicht bren­nt. Oft piept der Rauch­melder beim Nach­barn, weil die Bat­terie leer oder das Gerät ver­dreckt ist“, erk­lärt Her­mann Schreck, Vizepräsi­dent des Deutschen Feuer­wehrver­ban­des. Viele Men­schen kön­nten den Unter­schied zwis­chen Alarm- und Warn­ton eines Rauch­melders nicht erken­nen. Dabei sei es recht ein­fach, diese zu unter­schei­den: Bei Rauch­bil­dung ertönt ein lauter und zusam­men­hän­gen­der Alarm­ton. Hier ist sofort zu han­deln. Lässt hinge­gen die Bat­terieleis­tung nach, ertönt in regelmäßi­gen, minuten­lan­gen Abstän­den eine kurze Ton­folge. Dieser Warn­ton kann leis­er sein als der Alarm­ton und wieder­holt sich so lange, bis die Bat­terie leer ist oder gewech­selt wurde. Beispiele für Alarm- und Bat­teriewarn­töne von Rauch­meldern sind auf der Web­site der Ini­tia­tive „Rauch­melder ret­ten Leben“ abruf­bar.

Tipps zur Wartung von Rauchmeldern

Auch die richtige Pflege der Rauch­melder trägt dazu bei, Fehfahrten zu ver­mei­den. Rauch­melder sind nach den Angaben in der Bedi­enungsan­leitung, min­destens jedoch ein­mal jährlich auf ihre Funk­tion­stüchtigkeit hin zu über­prüfen. Dazu gehören fol­gende Checks:

  • Sind die Rauchein­trittsöff­nun­gen frei zugänglich?
  • Ist der Melder voll funk­tions­fähig?
  • Kommt es zum Probealarm bei Aus­lö­sung über die Prüf­taste?
  • Ste­ht ein Bat­teriewech­sel an (bei Rauch­meldern mit aus­tauschbaren Bat­te­rien)?

Bei ein­er Fehlfunk­tion oder Beschädi­gung muss der Melder aus­ge­tauscht wer­den. Laut DIN 14676 ist ein Rauch­melder spätestens zehn Jahre nach der Inbe­trieb­nahme auszu­tauschen. Eine detail­lierte Check­liste mit weit­eren Hin­weisen zur Rauch­melderpflege gibt es unter www.rauchmelder-lebensretter.de.

Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de