Startseite » Allgemein » Umge­bungs­kor­rek­tur einfa­cher ermit­teln

Geräuschemission von Maschinen

Umge­bungs­kor­rek­tur einfa­cher ermit­teln

Lärmminderung durch leisere Maschinen schützt die Beschäftigten (Foto: © eventyfour – stock.adobe.com)
Anzeige

Lärm­schwer­hö­rig­keit gehört in Deutsch­land zu den am häufigs­ten aner­kann­ten Berufs­krank­hei­ten. Vor allem in Indus­trie und Hand­werk ist die Lärm­min­de­rung durch die gezielte Auswahl leise­rer Maschi­nen im Sinne eines Buy-Quiet-Konzeptes von großer Bedeu­tung für den Arbeits­schutz. Für die erfolg­rei­che Umset­zung dieses Konzep­tes werden belast­bare Geräusch­emis­si­ons­an­ga­ben der Herstel­ler von Maschi­nen benö­tigt. Die Bundes­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin (BAuA) stellt in einem nun veröf­fent­lich­ten Bericht vor, wie sich die Umge­bungs­kor­rek­tur für die Ermitt­lung von Geräusch­emis­si­ons­an­ga­ben einfa­cher bestim­men lässt.

Der Bericht „Geräusch­emis­sion von Maschi­nen – Einfa­che nähe­rungs­weise Ermitt­lung der Umge­bungs­kor­rek­tur“ zeigt, wie sich die Hürden zur Ermitt­lung der Umge­bungs­kor­rek­tur senken lassen, wenn in den Betrie­ben bereits vorhan­dene Maschi­nen als Ersatz-Referenzschallquelle (Ersatz-RSS) verwen­det werden. Dies verbes­sert die Geräusch­emis­si­ons­an­ga­ben von Maschi­nen und ermög­licht die gezielte Beschaf­fung leise­rer Maschi­nen

Um die Sicher­heits­an­for­de­run­gen der Maschi­nen­richt­li­nie zu erfül­len, stehen Herstel­lern zur Ermitt­lung der Geräusch­emis­si­ons­an­ga­ben euro­pä­isch harmo­ni­sierte Normen zur Verfü­gung. Diese erfor­dern teil­weise Messun­gen in refle­xi­ons­ar­men Halb­räu­men, die tech­nisch und finan­zi­ell aufwen­dig sind. Einige Normen erlau­ben Messun­gen außer­halb eines akus­ti­schen Mess­rau­mes. Dies ist kosten­güns­ti­ger, erfor­dert aber, dass die Umge­bungs­kor­rek­tur ermit­telt wird. Diese korri­giert den mitt­le­ren Schall­druck­pe­gel bezüg­lich der Abwei­chun­gen von idea­len Frei­feld­be­din­gun­gen.

Der BAuA-Bericht erläu­tert zunächst die wich­tigs­ten physi­ka­li­schen Grund­la­gen (Kapi­tel 2), die benö­tigt werden, um das in Kapi­tel 3 beschrie­bene Verfah­ren zur Ermitt­lung der Schall­leis­tung zu verste­hen. In Kapi­tel 4 wird dem Leser schließ­lich das verein­fachte Verfah­ren vorge­stellt, die Umge­bungs­kor­rek­tur zu ermit­teln. Dabei wählen die Autoren anhand von dort vorge­stell­ten Krite­rien die Ersatz-Referenzschallquellen aus.

In den weite­ren Kapi­teln schlie­ßen sich Beschrei­bun­gen zu den Mess­auf­bau­ten, Diskus­sio­nen über die Eignung der verschie­de­nen Ersatz-RSS, die Ermitt­lung der Umge­bungs­kor­rek­tur in verschie­de­nen Räumen sowie eine konkrete Hand­lungs­an­lei­tung an. Der Bericht schließt mit einer Zusam­men­fas­sung sowie einem Ausblick auf die weitere Forschung der BAuA auf dem Gebiet der Geräusch­emis­si­ons­mess­ver­fah­ren ab.

Geräusch­emis­sion von Maschi­nen – Einfa­che nähe­rungs­weise Ermitt­lung der Umge­bungs­kor­rek­tur“; Fabian Heis­ter­kamp, Ilka Arendt; Dort­mund: Bundes­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin 2019; 1. Auflage; 116 Seiten; DOI: 10.21934/baua:bericht20190517. Den Bericht im PDF-Format gibt es zum Herun­ter­la­den im Inter­net­an­ge­bot der BAuA unter www.baua.de/publikationen

Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de