1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Sicherheitsnews » Prävention »

Wann der Versicherungsschutz gefährdet ist

Alkohol am Arbeitsplatz
Wann der Versicherungsschutz gefährdet ist

Foto: BG Nahrungsmittel
Nach Angaben der Bun­deszen­trale für gesund­heitliche Aufk­lärung (BZgA) wer­den min­destens 20 Prozent aller Arbeit­sun­fälle durch Alko­hol­genuss verur­sacht oder bee­in­flusst. Das bedeutet: Alko­hol und Arbeit passen nicht zusam­men. Wann alko­holisierte Mitar­beit­er nicht mehr geset­zlich unfal­lver­sichert sind, darüber informiert die Beruf­sgenossen­schaft Nahrungsmit­tel und Gast­gewerbe (BGN).

Hat ein Mitar­beit­er Alko­hol getrunk­en, hängt es grund­sät­zlich vom Grad der Alko­holisierung ab, ob er noch unter dem Schutz der geset­zlichen Unfal­lver­sicherung ste­ht oder nicht. Voll­trunk­en­heit schließt den Ver­sicherungss­chutz aus. Hier ent­fällt der juris­tisch geforderte so genan­nte innere Zusam­men­hang zwis­chen ver­sichert­er Tätigkeit und dem Unfall. Oder ein­fach­er: Der voll­trunk­ene Mitar­beit­er ist nicht mehr in der Lage, wesentliche Arbeitss­chritte durchzuführen, ver­richtet also keine dem Unternehmen förder­liche Tätigkeit mehr. Der Ver­sicherungss­chutz ent­fällt auch, wenn sich nach einem Unfall her­ausstellt, dass auss­chließlich Alko­hole­in­fluss den Unfall bed­ingte und damit rechtlich die alleinige Unfal­lur­sache war. Anders liegt der Fall, wenn der Unfall eben­so gut andere Ursachen hätte haben kön­nen, also zum Beispiel Unaufmerk­samkeit, Leichtsinn oder Übermüdung.
Immer gilt: Wenn Mitar­beit­er am Arbeit­splatz Alko­hol trinken, ist der Vorge­set­zte gefordert und in der Ver­ant­wor­tung. Wird ihm nach einem Unfall nachgewiesen, um die Alko­holisierung des Mitar­beit­ers gewusst zu haben, kann er in Regress genom­men wer­den. Und nicht nur das: Er kann wegen sein­er Pflichtver­let­zung auch strafrechtlich und zivil­rechtlich haft­bar gemacht werden.
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Gewinnspiel
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 12
Ausgabe
12.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 11
Ausgabe
11.2021
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de