Startseite » Allgemein »

Für Pkw soll Tempo 130 gelten

DVR für Tempolimits auf Bundesautobahnen
Zahl der Verkehrs­op­fer könnte sinken

Bei geringerer Geschwindigkeit sind die Folgen von Unfällen weniger dramatisch. (Foto: © Herr Loeffler – stock.adobe.com)
Anzeige

Der Vorstand des Deut­schen Verkehrs­si­cher­heits­rats (DVR) fordert gene­relle Tempo­li­mits für alle Kfz auf Bundes­au­to­bah­nen. Die Verkehrs­si­cher­heits­or­ga­ni­sa­tion geht davon aus, dass die Zahl der Verkehrs­op­fer durch diese Maßnahme sinken wird.

Die Stra­te­gie des DVR ist die Vision Zero. Demnach ist es unsere Aufgabe, uns für all die Maßnah­men einzu­set­zen, die Verkehrs­un­fälle mit Getö­te­ten und Verletz­ten verhin­dern. Dazu zählt auch das gene­relle Tempo­li­mit auf Bundes­au­to­bah­nen“, erklärt Prof. Dr. Walter Eichen­dorf, Präsi­dent des DVR. Die Forde­rung ist Bestand­teil eines umfas­sen­den Gesamt­pa­piers für mehr Sicher­heit auf Bundes­au­to­bah­nen.

Geschwin­dig­keit ist entschei­den­der Faktor für Unfall­schwere

Geschwin­dig­keit spielt eine beson­dere Rolle bei Unfäl­len. Sie wirkt sich entschei­dend auf die Stre­cke aus, die ein Fahr­zeug in der Reak­ti­ons­zeit im Hinblick auf ein kriti­sches Ereig­nis, beispiels­weise eine Kolli­sion zurück­legt.

Zudem führt eine gerin­gere Geschwin­dig­keit bei glei­cher Reak­ti­ons­zeit zu einem kürze­ren Anhal­te­weg und zu Unfäl­len mit weni­ger drama­ti­schen Folgen.

Der Inhalt des Beschlus­ses im Über­blick:

  1. Gene­relle Tempo­li­mits auf deut­schen Bundes­au­to­bah­nen. Für Pkw ohne Anhän­ger, Motor­rä­der, Trikes und Quads sowie andere Fahr­zeuge bis zu 3,5 t zuläs­si­gem Gesamt­ge­wicht bietet sich ein Tempo­li­mit von 130 km/h an.
  2. Verstärk­ter Einsatz intel­li­gen­ter Verkehrs­be­ein­flus­sung auf Bundes­au­to­bah­nen zur Erhö­hung der Verkehrs­si­cher­heit. Situa­tiv, z.B. bei entspre­chen­der Witte­rung, Baustel­len, Unfäl­len oder Stau­ge­fahr soll die zuläs­sige Höchst­ge­schwin­dig­keit ange­passt werden können.
  3. Möglich­keit die zuläs­sige Höchst­ge­schwin­dig­keit in Ausnah­me­fäl­len mit beson­de­rer Begrün­dung anhe­ben zu können.

 

Hier steht der Beschluss.

Das Gesamt­pa­pier steht hier.

 

 

Anzeige
News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs
Sicher­heits­be­auf­trag­ter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 6
Ausgabe
6.2020
ABO
Sicher­heits­in­ge­nieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de