Startseite » Anzeige »

Icrom wählt für seine Mitarbeiter ein hohes Maß an Schutz vor Chemikalien – durch Arbeitsoveralls von DuPont Personal Protection

Advertorial

Sicherheit in der Pharmaindustrie
Icrom wählt für seine Mitarbeiter ein hohes Maß an Schutz vor Chemikalien

DuPont Schutzanzüge Tyvek 600
Im Bereich Verarbeitung und Trocknung bei Icrom tragen Mitarbeiter DuPont™ Tyvek® 600 Plus Overalls zum Schutz vor gefährlichen Chemikalien. Foto: Diego Alto/DuPont Personal Protection
Anzeige

Die ital­ienis­che Phar­main­dus­trie ist inter­na­tion­al für ihre Hochtech­nolo­gie und Inno­va­tion bekan­nt. Um die hohe Pro­duk­tqual­ität aufrechtzuer­hal­ten, wer­den die in diesem Sek­tor täti­gen Unternehmen zahlre­ichen Kon­trollen unter­zo­gen und arbeit­en nach stren­gen Ver­fahren. Ein­er der grundle­gen­den Aspek­te der Pro­duk­tions­kette ist der Schutz der Mitar­beit­er, die mit gefährlichen Chemikalien arbeit­en und gle­ichzeit­ig auch der Schutz der betrieblichen Abläufe.

Icrom mit Sitz in Con­corez­zo, nahe Mai­land, ist führend bei Neuerun­gen im chemisch-phar­mazeutis­chen Bere­ich und bietet phar­mazeutis­che Wirk­stoffe (API; Active Phar­ma­ceu­ti­cal Ingre­di­ents) und Zwis­chen­pro­duk­te für den men­schlichen Gebrauch an. Das 50 Jahre alte Unternehmen hat kür­zlich neue Ver­wal­tungs­büros eröffnet, seine Pro­duk­tion­san­la­gen sowie seine Forschungs- und Entwick­lungsabteilung erweit­ert und wird in Kürze neue Gebäude erricht­en. Durch kon­tinuier­liche Weit­er­en­twick­lung fes­tigt Icrom seine weltweite Präsenz und ist ein ver­trauenswürdi­ger Part­ner, der sowohl tra­di­tionelle Pro­duk­te anbi­etet als auch inno­v­a­tive und tech­nol­o­gisch kom­plexe Nis­chen­lö­sun­gen bere­it­stellt.

Icrom setzt auf DuPont™ Tyvek® 200 EasySafe Einweg-Vlies-Overalls

Auf­grund der ver­wen­de­ten Sys­teme und Stoffe, die gehand­habt oder gelagert wer­den, erfordert die Her­stel­lung von Wirk­stof­fen und Zwis­chen­pro­duk­ten – also den Rohstof­fen, die von Gener­ika­her­stellern ver­wen­det wer­den – die Hand­habung gefährlich­er Arbeit­sprozesse. Um den per­sön­lichen Schutz sein­er Mitar­beit­er zu gewährleis­ten, suchte Icrom nach Klei­dungsstück­en bzw. Over­alls, die in Bezug auf Trag­barkeit, Atmungsak­tiv­ität, Ergonomie, Leichtigkeit und Prak­tik­a­bil­ität ein Höch­st­maß an Schutz und Kom­fort bieten.

Nach sorgfältiger Unter­suchung der auf dem Markt erhältlichen Pro­duk­te entsch­ied sich das Unternehmen für DuPont™ Tyvek® 600 Plus und DuPont™ Tyvek® 200 EasySafe Ein­weg-Vlies-Over­alls, um die ver­schiede­nen Schutzan­forderun­gen für Mitar­beit­er zu erfüllen, die eine Vielzahl von Auf­gaben in den Abteilun­gen Dosierung, Kilo­la­bor sowie Ver­ar­beitung und Trock­nung aus­führen.

DuPont Tyvek 600 Plus
Bei Icrom tra­gen Mitar­beit­er im Kilo­la­bor DuPont Tyvek® 600 Plus (rechts) und Tyvek® 200 EasySafe (links) zum Schutz vor gefährlichen Chemikalien. Foto: Diego Alto/DuPont Per­son­al Pro­tec­tion

Die Dosier­vorgänge find­en in mikro­bi­ol­o­gisch kon­trol­lierten, speziellen geschlosse­nen Umge­bun­gen mit hohen Tem­per­a­turen statt. Die Ver­fahren erfordern beson­dere Aufmerk­samkeit: Die Mitar­beit­er müssen auf spezielle Behäl­ter zugreifen, um die für die Pro­duk­tion erforder­lichen Rohstoffe zu ent­nehmen und zu wiegen, wobei sie sich schädlichen Pul­vern und Wirk­stof­fen aus­set­zen.

Für seine inter­na­tionalen Kun­den kann Icrom Anfra­gen von weni­gen Gramm bis zu ein­er Tonne pro Los erfüllen. Im Kilo­la­bor, wo die Wirk­stoffe in kleinen Men­gen hergestellt wer­den, find­en die Tätigkeit­en auf engem Raum und kleinen Maschi­nen statt, die hohe Präzi­sion erfordern. Sowohl im Dosier­bere­ich als auch im Kilo­la­bor bietet der Schutzanzug Tyvek® 600 Plus, der Schutz vom Typ 4 bietet, Schutz für Mitar­beit­er beim Umgang mit gefährlichen Chemikalien. Mit seinen ver­stärk­ten Näht­en bietet der Over­all eine wirk­same Bar­riere gegen kleine schädliche Par­tikel und biol­o­gis­che Gefahren. Seine ergonomis­che Kapuze sitzt zudem pass­ge­nau an der Gesichts­maske.

In der Abteilung Ver­ar­beitung und Trock­nung sah Icrom Bedarf für den Schutz, den DuPont Per­son­al Pro­tec­tion Over­alls bieten. Die noch nassen, gefer­tigten Pro­duk­te wer­den für den Trock­nung­sprozess von Maschi­nen in Öfen über­führt und bei Bedarf anschließend mikro­nisiert, um eine Gran­u­lome­trie zu erhal­ten, die den Kun­de­nan­forderun­gen entspricht. In dieser Abteilung wer­den die phar­mazeutis­chen Pro­duk­te von Icrom als Trac­er ver­wen­det und haben ver­schiedene Far­ben wie z.B. leuch­t­en­des Rosa, phos­pho­reszieren­des Grün oder Kobalt­blau.

Enge Zusammenarbeit zwischen Icrom und DuPont

Diese sehr inten­siv­en Far­ben sind wider­stands­fähig und im Gegen­satz zu anderen zuvor ver­wen­de­ten Over­alls wurde die Haut der Mitar­beit­er mit Tyvek® 600 Plus Over­all nicht durch hochflüchtige chemis­che Par­tikel „einge­färbt“. Wären diese Pro­duk­te nicht einge­färbt wor­den, wäre es für Icrom unmöglich gewe­sen, zu erken­nen, wann Par­tikel durch den Over­all gelan­gen. Somit ließ sich fest­stellen, ob bes­timmte per­sön­liche Schutzaus­rüs­tung (PSA) sich bess­er eignet oder andere einen eher schlecht­en bzw. unzure­ichen­den Schutz bot.

„Ein gesun­des und sicheres Arbeit­sum­feld ist eine wesentliche, nicht ver­han­del­bare Voraus­set­zung“, so Pier­francesco Morosi­ni, CEO bei Icrom. „Dieses Prinzip wird auf unsere Mitar­beit­er durch eine Kul­tur voneinan­der abhängiger Sicher­heit über­tra­gen, die ein Gle­ichgewicht zwis­chen Proak­tiv­ität und Diszi­plin her­stellt, um stets die inter­nen Richtlin­ien für Gesund­heit und Umwelt­sicher­heit sowie nationale und inter­na­tionale Vorschriften einzuhal­ten. DuPont hat die Anforderun­gen von Icrom auf allen Ebe­nen des Unternehmens ver­standen: Zufrieden­heit der Betreiber, Erre­ichen der Ziele bei der Stan­dortver­wal­tung in Bezug geset­zlich­er Bes­tim­mungen und Kosten­man­age­ment.“

Icrom und DuPont haben eng zusam­mengear­beit­et – auch unter Ein­beziehung der Mitar­beit­er bei Icrom – um geeignete Schutzaus­rüs­tun­gen zu find­en und auszuwählen. DuPont hat Icrom bere­its in den früheren Phasen der Entwick­lung unter­stützt, ein Ver­trauensver­hält­nis aufge­baut und somit alle Beteiligten überzeugt. DuPont weiß, wie wichtig der kor­rek­te Ein­satz von per­sön­lich­er Schutzaus­rüs­tung ist, um ein möglich­es Kon­t­a­m­i­na­tion­srisiko zu ver­ringern und hat Schu­lun­gen für alle Icrom-Mitar­beit­er durchge­führt.

Über Icrom

Icrom (www.icrom.com) ist ein voll inte­gri­ertes chemisch-phar­mazeutis­ches Unternehmen, das Wirk­stoffe und Zwis­chen­pro­duk­te für den men­schlichen Gebrauch her­stellt.

Icrom liefert Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen in mehr als 40 Län­der weltweit – auf reg­ulierten und hal­breg­ulierten Märk­ten, die von nationalen Arzneimit­tel­be­hör­den überwacht wer­den. Mit sein­er 50-jähri­gen Erfahrung ist das Unternehmen ein zuver­läs­siger Part­ner mit bedeu­ten­dem indus­triellem Know-how in der Her­stel­lung phar­mazeutis­ch­er Wirk­stoffe und kun­den­spez­i­fis­ch­er Fer­ti­gungs­di­en­stleis­tun­gen.

Der Mehrw­ert von Icrom liegt in der Syn­these von Kom­pe­tenz und Erfahrung, zusam­men mit Schnel­ligkeit und Flex­i­bil­ität, die sich darin wider­spiegelt, dass Kun­denbedürfnisse in der erforder­lichen Zeit inter­pretiert und real­isiert wer­den.

Das Hauptziel ist es, eine glob­ale Organ­i­sa­tion zu sein, die eine entschei­dende Rolle in der Liefer­kette spezial­isiert­er, hochtech­nol­o­gis­ch­er Medika­mente für Patien­ten auf der ganzen Welt spielt.

Icrom arbeit­et ständig daran, höch­ste Pro­duk­tqual­ität und Sicher­heit in der Fer­ti­gung zu gewährleis­ten und seinen Mitar­beit­ern ein gesun­des und sicheres Arbeit­sum­feld mit möglichst gerin­gen Auswirkun­gen auf ihre Arbeit­sumge­bung zu bieten.

DuPont Per­son­al Pro­tec­tion (www.ipp.dupont.com) nutzt die Erfahrung von DuPont als eines der sich­er­sten Unternehmen weltweit, sein anerkan­ntes wis­senschaftlich­es und tech­nol­o­gis­ches Know-how und sein Wis­sen über wichtige Märk­te, um Lösun­gen zum Schutz von Men­schen, Pro­duk­ten, Unternehmen und der Umwelt bere­itzustellen.

Anzeige
Gewinnspiel

Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de